Wege des Lebens - Roads Not Taken, The

The Roads Not Taken, also die in seinem Leben nicht eingeschlagenen Straßen, sind etwas, was den Schriftsteller Leo (Javier Bardem) stark beschäftigt. Dieses Was-wäre-wenn dringt immer wieder in seine echte Realität ein. Was, wenn er am Scheideweg der Entscheidung bei seiner Jugendliebe Dolores (Salma Hayek) in Mexiko geblieben wäre? Was wäre passiert, wen er die Einsamkeit auf einer griechischen Insel gesucht hätte? Seiner Tochter Molly (Elle Fanning) macht bei aller Liebe für ihren Vater der chaotische Geisteszustand ihres alleinstehenden Elternteils allerdings Sorgen. Während 24 Stunden in New York City beginnt sie das geheime Leben zu erahnen, das sich in Leos Kopf entfaltet. Zugleich hat sie aber nicht nur mit seinen, sondern auch mit ganz eigenen Herausforderungen für ihre Zukunft zu kämpfen. Augenblicke des Glücks und des Bedauerns liegen während dieses einen Tages für Vater und Tochter nah beisammen.

 

"Erneut war Sally Potter bei der Berlinale zu Gast, diesmal mit dem Drama „The Roads Not Taken“, in dem Javier Bardem einen Mann spielt, der an Demenz leidet und sich im Geiste vorstellt, wie sein Leben hätte verlaufen können, wenn er anders agiert hätte. Ein strukturell wie so oft bei Potter ambitionierter, diesmal etwas zu sentimental und pathetisch geratener Film." (Programmkino.de)

 

GB 2020 | Regie: Sally Potter | Javier Bardem, Elle Fanning, Selma Hayek, Laura Linney, Branka Katic, Milena Tscharntke

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 85 MINUTEN