Verteidiger des Glaubens

Am 31. Oktober in Anwesenheit von Regisseur Christoph Röhl und Daniela Schmidt (Katholische Theologin und Germanistin an der Universität Potsdam)

 

Geboren als Joseph Aloisius Ratzinger im Jahr 1927, wurde er als Benedikt XVI. im Jahr 2005 der erste deutsche Papst seit 1523 und der zweite Papst in der Geschichte, der freiwillig von seinem Amt zurücktrat (2013). Wegbegleiter nennen das inzwischen 92-jährige einstige Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche einen bemerkenswert wirklichkeitsfremden Menschen. Kaum jemand beschreibt ihn als den bescheidenen Gelehrten, als den er sich selber sah. Im Gegenteil: Dieser Papst führte die katholische Kirche in die größte Krise, die sie je erlebte. Denn er kämpfte für den Erhalt der rein konservativen katholischen Lehre. Unter seiner Ägide waren viele seiner engsten Vertrauten und Berater in die Verschleierung der globalen Missbrauchskrise und des großen Korruptionsskandals beteiligt.

 

D 2019|Buch & Regie: Christoph Röhl|Genre: Dokumentation

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 90 MINUTEN