Überleben in Brandenburg

Am 26. Mai in Anwesenheit von Regisseur Ben von Grafenstein, Produzentin Tina Hegewisch und Kameramann und Produzent Jan Kehrhardt

 

László Kovács, Autorenfilmer, wird die Finanzierung für sein Filmprojekt abgesagt: Zu alt, weiß und obendrein Herzprobleme! Fazit: Nicht mehr vermittelbar. Wollte der Ungar vom Balaton nicht mal ganz hoch hinaus? Was nun? Weiter seiner erfolgreichen Frau auf der Tasche liegen? Laszlo schliddert in eine waschechte Lebenskrise und findet erstmal Trost in der faszinierenden Anziehungskraft einer “Wahnsinnsfrau” aus dem Nachbardorf. Als sich aber ein Rechtspopulist im 120 Seelendorf zum einzigen Bürgermeisterkandidaten aufstellen lässt, besinnt sich Laszlo. Um „den rechten Deppen zu verhindern“ lässt er sich als liberaler Gegenkandidat aufstellen. Bleibt nur die Frage ob Lászlós Ehe und er selbst den Dorf-Wahlkampf überleben?

 

„Überleben in Brandenburg“ ist eine Komödie über Altersdiskriminierung und die Post-Midlife-Crisis mit brandaktuellem Bezug zur politischen Situation.

 

Regie: Zoltan Paul & Ben von Grafenstein I mit: Zoltan Paul, Adele Neuhauser, Dietrich Hollinderbäumer I Deutschland 2023 I Komödie

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 80 MINUTEN
Filmplakat des Films Überleben in Brandenburg

Tickets | Zum Kaufen bitte auf die gewünschte Spielzeit klicken

Sonntag
26. Mai
Montag
27. Mai
Dienstag
28. Mai
Mittwoch
29. Mai