Schönheit & Vergänglichkeit

Open Air Kino am Waschhaus

 

Sven Marquardt, der berühmteste Türsteher Europas, hat in der legendären Modeszene im Ostberlin der 80er schon die aufregendsten Fotografien und die Nacht zum Tag gemacht. Früher als Schwuler der Nacht in einschlägigen Bars, fast ohne Geld, aber mit einem großen Freiheitsgefühl, bewacht er heute eine der weltweit berühmtesten Party-Locations an der Tür des BERGHAIN. Mit Anfang zwanzig gehörte er zur Crème de la Crème der sogenannten Prenzlauer-Berg-Boheme, einer Gruppe, die, wie er sagt, "ausschlafen konnte und wusste, warum". In Annekatrin Hendels Projekt sollen aber nicht nur die verschiedenen Parallelwelten in der Hauptstadt der DDR erzählt werden, und nicht nur vom Außenseiterleben als Punk in ständiger Auseinandersetzung mit der Mutter und den Staatsorganen. Der Film begegnet ihm und zwei seiner einstigen Modelle wieder, die er vor mehr als 30 Jahren fotografiert hat. In SCHÖNHEIT & VERGÄNGLICHKEIT zeigt sich die zarte, sensible Seite des Künstlers Sven Marquardt, "Eisenfresse" genannt. Und wie unterschiedlich "schräge Vögel", die individuellsten der Außenseiter, ihr Leben leben. Ob es nun VERGÄNGLICH ist und/ oder einfach nur SCHÖN."

Mehr anzeigen
AB 6 JAHREN / 79 MINUTEN