Schlaf

Marlene (Sandra Hüller) hat schlimme Albträume, die sich wahnsinnig real anfühlen und sie seit Jahren immer wieder heimsuchen. Dass sie diese Träume in Tagebüchern niederschreibt, hilft allerdings auch nicht dabei, sie zu vertreiben. Um dem Ursprung dieser Traumgespinste, die sie wie ein Fluch verfolgen, endlich auf die Spur zu kommen, reist sie schließlich in ein kleines Dorf. Die Bilder eines Reiseprospekts lassen sie nämlich etwas wiedererkennen, doch sie erzählt niemandem von ihrem Vorhaben. Marlenes 19-jährige Tochter Mona (Gro Swantje Kohlhof) erfährt erst später von der Reise ihrer Mutter ... nämlich als man sie benachrichtigt, dass Marlene in einem Schockzustand in eine Klinik eingewiesen wurde und in einen tiefen Koma-ähnlichen Schlaf gefallen ist. Nun ist es an Mona, zu ergründen, was passiert ist. Sie fährt ihrer Mutter an deren Bestimmungsort hinterher, um mit dem Ehepaar zu sprechen, das dort ein sonderbares Dorfhotel betreibt. Langsam kommt sie einem Familiengeheimnis auf die Spur, dass auch sie nicht nur um ihren Schlaf, sondern auch in Gefahr bringt.

Mehr anzeigen
AB 16 JAHREN / 101 MINUTEN