Porträt einer jungen Frau in Flammen

Arrangierte Ehen, gemalte Porträts statt Fotografien. Alltag im 18. Jahrhundert. Nicht nur in Frankreich. Doch die junge Héloise sträubt sich mit aller Kraft gegen die von ihrer Mutter arrangierte Ehe und weigert sich, porträtiert zu werden. Nachdem sich ihre Schwester wegen ihrer unglücklichen Vermählung umgebracht hat, will Héloise auf keinen Fall den reichen Fremden aus Mailand heiraten. Héloises Mutter engagiert daraufhin die Pariser Porträt-Malerin Marianne, die als Hausmädchen verkleidet das Vertrauen von Héloise erschleicht und heimlich Skizzen von ihr anfertigt, um das Hochzeitsporträt zu malen. Die beiden jungen Frauen verlieben sich ineinander. Etwas, was im 18. Jahrhundert ein absolut indiskutabler Skandal ist und folglich nur tragisch enden kann.

 

F 2019 | Buch & Regie: Céline Sciamma|mit: Noémie Merlant, Adele Haenel, Luàna Bajrami

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 121 MINUTEN