Norwegian Dream

Am 15. Januar als Queerfilmabend

 

Unter dem Motto QUEERFILMABEND könnt ihr in regelmäßigen Abständen zusammen mit uns weinen, lachen, diskutieren & euch verzaubern lassen.

 

In Kooperation mit Regenbogen Potsdam e.V.

 

 

Der 19-Jährige Pole Robert ist gerade an die norwegische Küste gezogen. In einer Fischfabrik nahe Trondheim will er genug Geld verdienen, um die Schulden seiner Mutter begleichen zu können. Robert findet schnell Anschluss bei den anderen Polen im Team und verliebt sich in Ivar, den Adoptivsohn des Fabrikeigentümers. Doch während Ivar offen schwul ist, will Robert seine Gefühle lieber geheim halten – aus Angst vor der Reaktion seiner Landsleute. Als es in der Fabrik zum Streik kommt, muss sich Robert entscheiden: zwischen dem Geld, das er so dringend braucht, und seiner Liebe zu Ivar.

 

In seinem Spielfilmdebüt erzählt Leiv Igor Devold eine mitreißende schwule Liebesgeschichte vor der atemberaubenden Kulisse der norwegischen Fjord-Landschaft. In den Hauptrollen glänzen der polnische Shooting Star Hubert Milkowski („Das Grab im Wald“) und der junge Norweger Karl Bekele Steinland in seiner ersten Filmrolle als schwules Paar, das über soziale und kulturelle Barrieren hinweg zueinander findet.

 

Regie: Leiv Igor Devold I mit: Hubert Milkowski, Øyvind Brandtzæg, Izabella Dudziak I Polen, Deutschland, Norwegen 2023 I Romanze

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 98 MINUTEN
Filmplakat des Films Norwegian Dream