Junge namens Weihnacht, Ein

Kaum zu glauben, aber wahr: Der Weihnachtsmann war nicht immer ein dickbäuchiger, graubärtiger Mann! Auch er war mal ein kleiner Junge - mit einer großen Vision! Dem britischen Bestseller-Autoren Matt Haig gelang es im Jahr 2015 mit dem Roman "A Boy Called Christmas" (im Deutschen "Ein Junge namens Weihnacht") eine magische, komische und liebenswerte Geschichte für die ganze Familie zu erzählen: Der elfjährige Nikolas wohnt in einer kleinen Holzhütte mitten in Finnland. Um seinen Vater zu finden, macht er sich eines Tages auf die aufregende Reise gen Nordpol. Nikolas besteht allerhand Abenteuer und trifft neben einer mysteriösen Elfe und einem Troll auch fliegende Rentiere! Nikolas beschließt, dass er die Welt zu einem besseren, glücklicheren Ort machen möchte. Dabei wird ausgerechnet er selbst zu einem der größten Kinderhelden - dem Weihnachtsmann! In einer Zusammenarbeit zwischen STUDIOCANAL, Netflix und Blueprint Pictures haben nun die Dreharbeiten zur gleichnamigen Romanverfilmung begonnen. Gedreht wird in Lappland, der Tschechischen Republik, der Slowakei sowie in London. Der oscarprämierte Regisseur Gil Kenan ("Monster House") vereint für A BOY CALLED CHRISTMAS einen wahren All-Star-Cast vor der Kamera, unter anderem Jim Broadbent ("Paddington 1 & 2", "Die eiserne Lady"), Zoe Colletti ("Skin", "Wildlife", "Scary Stories to Tell in the Dark",), Toby Jones ("Kaltes Blut", "Dame, König, As, Spion"), Sally Hawkins ("Shape of Water", "Paddington 1 & 2"), Michiel Huisman ("Deine Juliet"), Henry Lawfull ("Les Misérables"), Maggie Smith (Downton Abbey, "Harry Potter"), Rune Temte ("Captain Marvel", The Last Kingdom), Indica Watson (The Missing) und Kristen Wiig ("Das erstaunliche Leben des Walter Mitty",Saturday Night Live). STUDIOCANAL wird den Film in Großbritannien, Australien, Neuseeland, Deutschland, Frankreich und in China in die Kinos bringen, Netflix wird den Film in allen anderen Ländern für seinen Streamingdienst auswerten. STUDIOCANAL produziert A BOY CALLED CHRISTMAS in Zusammenarbeit mit Graham Broadbent und Pete Czernin vom BAFTA- und oscarprämierten Produktionsstudio Blueprint Pictures. Für die visuellen Effekte des Films wird sich das oscarprämierte Team von Framestore ("Paddington 1 & 2" "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind") verantwortlich zeichnen, als Produktionsdesigner wurde Gary Williamson ("Paddington 1 & 2") verpflichtet. Quelle: studiocanal.de"

Mehr anzeigen
FSK n.n. / 0 MINUTEN
Kein Bild verfügbar