Hinter den Fenstern & Ich wollte nie wie Püppi wer

Doppelprogramm

 

Zu Gast: Dramaturgin Angelika Mieth, Regisseurin Viola Isenbürger und Regisseur Lothar Schuster

Moderation: Klaus Stanjek

 

 

Hinter den Fenstern

 

Petra Tschörtner / 1984 /43 Minuten

 

Hinter den Fenstern befragt drei Ehepaare, Mitte bis Ende Zwanzig, nach ihren Erfahrungen mit der ehelichen Partnerschaft. Sie leben im gleichen anonymen Potsdamer Neubaublock. Besonders die Frauen reflektierten offen über ihre erstarrten Ehen, die allzu frühe Agonie.

 

Diplomfilm an der Potsdamer HFF „Konrad Wolf“ | im Anschluss 15-minütiges Video-Interview, das Lothar Schuster vor Jahren mit der leider verstorbenen Petra Tschörtner geführt hat

 

Ich wollte nie wie Püppi werden

 

Viola Isenbürger / 2006 / 36 Min.

 

Die Regisseurin Viola Isenbürger (Göpel) portraitiert in ihrem Dokumentarfilm die Lebensgeschichte ihrer Mutter und erzählt dabei die Geschichte einer ganzen Generation. „Püppi“ ist der Spitzname der Großmutter, die sich allein mit ihrer Tochter in den unsicheren Zeiten von Nachkriegsdeutschland durchschlagen musste und dabei dreizehn Mal den Wohnort wechselte. Daher war Ulrike’s grösster Wunsch für ihr eigenes Leben: „Eine Familie gründen und Wurzeln schlagen“.

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 79 MINUTEN