Die Wasserherren

Im Rahmen des deutschlandweiten Dokumentarfilmtages "Let's Dok"

 

Zu Gast: Regisseur Klaus Stanjek und der Gewässerexperte Christian Schweer

 

Wasser als selbstverständlich verfügbares Gut hat sich vom ehemals mythisch verehrten Element zum Handelsobjekt entwickelt. Der Film „Die Wasserherren“ skizziert in fragmentarischen Beobachtungen den widersprüchlichen Umgang mit diesem besonderen Stoff. Ein essayistischer Film als Transportform für eine Warnung: „Für sie wird Wasser erst wertvoll, wenn es knapp wird, wenn die Nachfrage steigt und das Angebot sinkt. Dann steigen ihre Börsenkurse… Bevor Trinkwasser nur noch in Flaschen verkauft wird, wird die Förderung und Aufbereitung immer teurer werden. Doch entscheidend wird sein, wer Zugang zu den Quellen hat.“ (Filmzitat)

 

Deutschland 1985 | Regie: Klaus Stanjek | Dokumentarfilm

Mehr anzeigen

Szenebilder

AB 12 JAHREN / 60 MINUTEN