Die Jahreszeit des Glücks

Im Rahmen der Böhmischen Tage Babelsberg 2021 / Eintritt frei

 

Tschechien befindet sich in einer noch depressiveren Phase als Deutschland. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass es in Bohdan Slámas Tragikomödie „Die Jahreszeit des Glücks“ von Säufern und anderen gescheiterten Existenzen nur so wimmelt. Aber genau wie Vanessa Jopp bei "Komm näher" reicht es auch Sláma nicht aus, seine Figuren einfach irgendwie mit ihren Problemen mit Arbeitslosigkeit und enttäuschten Hoffnungen zurecht kommen zu lassen, sondern lässt zusätzlich noch spekulative Schicksalsschläge wie zum Beispiel Krebs auf sie niederprasseln.

 

"Die Neue Welt, Amerika oder der goldene Westen haben als Orte der Sehnsucht offenbar ausgedient. Das Paradies liegt irgendwo in der Heimat - und sei sie noch so elend, karg und schwierig. Mit diesem Gedanken und ein bisschen Hoffnung lässt der tschechische Regisseur Bohdan Sláma („Wilde Bienen“) seinen vielfach preisgekrönten Film ausklingen. In seiner Heimat erzielte das mit tschechischen Stars besetzte Drama einen Zuschauerrekord." (Programmkino.de)

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 100 MINUTEN