Dear Future Children

Am 15. Oktober in Anwesenheit von Regisseur Franz Böhm

 

Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ziemlich ähnliches Schicksal: Tränengas und Gummigeschosse, Wasserwerfer und tödliche Dürre, Regierungen, die nicht zuhören wollen und eine junge Generation, die zurecht wütend ist. Doch sie haben nicht vor aufzugeben: weder Hilda, die in Uganda für die Zukunft unserer Umwelt kämpft, noch Rayen oder Pepper, die in Santiago de Chile und Hongkong für mehr soziale Gerechtigkeit und Demokratie auf die Straßen gehen. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.

 

"Regisseur Franz Böhm erzählt in seiner Dokumentation „Dear Future Children“ von drei Aktivistinnen, die in Chile, Uganda und in Hongkong aktiv sind, um die herrschenden Zustände zu verändern, um sich für das Klima einzusetzen, für eine gerechtere Welt, für ein Leben in Freiheit und nicht in Diktatur. Es ist ein aufwühlendes, aber auch intimes Porträt dreier Frauen, mit denen man sich leicht identifizieren kann. Das ist die Stärke des Films, dadurch bringt er sein Anliegen nicht nur auf den Tisch, sondern auch in die Herzen der Zuschauer." (Programmkino.de)

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 92 MINUTEN

Tickets & Reservierung

Freitag
15. Oktober