Beste aller Welten, Die

Anlässlich der Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien 2020 / in Kooperation mit Sekiz e.V./Chill out e.V.

 

Der Eintritt ist frei

 

Adrian erlebt eine Kindheit im außergewöhnlichen Milieu einer Drogenszene am Rand einer österreichischen Stadt, und mit einer Mutter zwischen Fürsorglichkeit und Drogenrausch. Wenn er groß ist, möchte er Abenteurer werden. Trotz allem ist es für ihn eine behütete Kindheit, die beste aller Welten, bis sich die Außenwelt nicht mehr länger aussperren lässt. Helga weiß, sie muss clean werden, um ihren Sohn nicht für immer zu verlieren. Doch dazu muss sie ihre eigenen Dämonen besiegen… Mit dem Film erzählt der Regisseur ein Stück seiner eigenen Lebensgeschichte mit seiner heroinkonsumierenden Mutter aus der Perspektive des 7 Jährigen detailliert, spannend und zugleich wahrhaftig mit allen vielschichtigen Facetten.

 

Vom 9. bis 15. Februar 2020 findet zum elften Mal die bundesweite Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien statt. Deutschlandweit wird es an vielen Orten Veranstaltungen geben, denen Kinder aus Suchtfamilien am Herzen liegen, die diese in den Fokus rücken und so Menschen sensibilisieren, die betroffen sind oder professionell mit Kindern arbeiten. Wie man bei der Aktionswoche mitmachen kann, wo Veranstaltungen und Aktionen laufen, all das steht auf der Website www.coa-aktionswoche.de.

Schirmherrin ist die Schauspielerin Katrin Sass. Außer in Deutschland findet die Aktionswoche auch in den USA, Großbritannien, Schweden und der Schweiz statt.

 

Ö/ D 2016 | Regie: Adrian Goiginger | mit: Verena Altenberger, Jeremy Miliker, Lukas Miko, Michael Pink, Reinhold G. Moritz | ca. 98 Min | FSK: 12

Mehr anzeigen

Szenebilder

AB 12 JAHREN / 99 MINUTEN