Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Border

Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

Ayka

Der Fall Collini

Zwei Familien auf Weltreise

Murer - Anatomie eines Prozesses

Ein Gauner & Gentleman

Monsieur Claude 2

Die Wiese - Ein Paradies nebenan

Gundermann

Christo - Walking on Water

Der Funktionär

Atlas

Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Die Sagenhaften Vier

Chaos im Netz

Lampenfieber

Dumbo

Alfons Zitterbacke - Das Chaos ist zurück

Supa Modo

Alfons Zitterbacke (1966)

Border

NEU

Die schwedische Grenzbeamtin Tina (Eva Melander) besitzt eine für eine Zöllnerin besonders praktische Gabe: Sie kann besser riechen als alle anderen Menschen und so etwa Schmuggelware oder auch die Emotionen der Menschen wahrnehmen. Wenn jemand beim Grenzübertritt Angst hat oder sich schuldig fühlt, weil er Schmuggelware dabei hat, entgeht das ihrer Nase nicht. Dazu kommt noch ihr besonderes Aussehen: Tinas Gesicht ist seltsam geschwollen, sie hat einen Blick, der sich förmlich in ihr gegenüber bohrt, außerdem ist sie für eine Frau besonders kräftig. All das verleiht Tinas Ausstrahlung etwas animalisches. Ihr Geruchssinn ist nahezu unfehlbar, aber einmal versagt er doch: Vore (Eero Milonoff) hat wie Tina einen Chromosomenfehler, was bei ihm zu einer Deformation im Gesicht geführt hat. Die beiden Außenseiter kommen einander näher. Vore offenbart Tina ihre gemeinsame mystische Herkunft, was für Tina nicht nur eine vollkommen neue Freiheit bedeutet, sondern auch Herausforderungen, denen Tina sich stellen muss... Basierend auf John Ajvide Lindqvists Geschichtensammlung "Gräns", das in Deutschland 2017 unter dem Titel "Die Grenze" erschien, worin "Border" eine von vier Geschichten ist."

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

      11:45      
21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00

Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

Ob Genie oder Wahnsinniger - der niederländische Maler Vincent Van Gogh war mehr als nur der Mann, der Sonnenblumen in allen möglichen Variationen in Öl auf Leinwand verewigte. Seine Gemälde sind geprägt von einer Sicht auf gleißendes, mal weiches, mal hartes Licht, auf satte Farben, vom Gelb der Felder, dem Grün der Blätter, dem Blau des Himmels. Im Jahr 1888 ist van Gogh 35 Jahre alt, hat hunderte Gemälde erschaffen – aber Erfolg ist ihm nicht vergönnt. Da zieht er von Paris in das kleine Dorf Arles in Südfrankreich. Hier gewinnen seine Bilder an Farbe und Brillanz. Aber immer wieder wird der Künstler in Spitäler eingewiesen, weil sich sein Gesundheitszustand und vor allem sein Geisteszustand zunehmend verschlechtern. Van Gogh leidet unter starken Depressionen.

F 2019 | Regie: Julian Schnabel | mit: Willem Dafoe, Mads Mikkelsen, Oscar Isaac, Rupert Friend

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

      10:00 10:00    
16:00 16:00 16:00 16:00 16:00 16:00  
            17:00
            18:15
20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30  

Ayka

NEU

Arm, verschuldet und illegal im Land. Die junge Ayka kämpft täglich in Moskau ums nackte Überleben. Sie hat ihre Heimat Kirgisistan in der Hoffnung auf ein besseres Leben verlassen. Doch als illegale Einwanderin verdient sie gerade genug Geld, um sich irgendwie über Wasser zu halten. Deswegen glaubt sie auch nur eine Wahl zu haben, als sie ihr Baby im Krankenhaus zur Welt bringt: Aus der Klinik fliehen, das Kind seinem Schicksal überlassen. Direkt nach der Geburt gerät Ayka sofort wieder in die Spirale aus Schulden und Armut. Die menschenunwürdigen Lebensumstände zwingen Ayka, die letzte Grenze, die ihr noch geblieben ist, zu überschreiten. Und sie bereut gleichzeitig, ihr Baby weggeben zu haben.

R/D/P 2018 | Regie: Sergey Dvortesvoy | mit: Samal Yeslyamova, Zhipargul Abdilaeva, David Alavverdyan

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

        11:45    
18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30

Der Fall Collini

Jung, unerfahren und am Ende dennoch erfolgreich. Weil er sich nicht einschüchtern lässt, weil er sein Rechtsempfinden über seine persönlichen Belange stellt, stößt Rechtsanwalt Casper Leinen als Pflichtverteidiger eines Mörders auf einen der größten Justizskandale der deutschen Geschichte. Warum tötete der pensionierte Gastarbeiter Fabrizio Collini den angesehenen Industriellen Hans Meyer? Auf den ersten Blick findet sich kein Motiv. Und auf den zweiten auch nicht. Weil der geständige Mörder schweigt. Doch der junge Rechtsanwalt, der das Mordopfer sehr gut kannte, der für ihn sogar ein Vaterersatz war, recherchiert, aus welchem Grund der Italiener, der sich 34 Jahre nichts zuschulden kommen ließ, zum Mörder wurde.

D 2019 | Regie: Marco Kreuzpaintner | mit: Elyas M’Barek, Franco Nero, Alexandra Maria Lara, Heiner Lauterbach

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

          10:30  
    13:20 13:20 13:20    
            15:45
18:15 18:15 18:15 18:15 18:15 18:15 18:15
21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00

Zwei Familien auf Weltreise

NEU

Entgegen aller Konventionen. Frei sein, unabhängig – und glücklich. Das ist das neue Lebensmotto in der neokapitalistischen Welt. Konsum reduzieren, mit der Natur in Einklang leben, Ängste überwinden, Abenteuer wagen, raus aus der Komfortzone. Danach streben immer mehr Menschen. So auch die Norweger Thor und Maria. Mit ihren vier (teilweise schulpflichtigen) Kindern sind sie ein Jahr durch und um die Welt gereist. Und Sandy und Benni ließen alles hinter sich, als ihr erstes Kind geboren war. Die vier Erwachsenen mit ihren fünf Kindern trafen sich auf Bali... Inzwischen gibt es weiteren Nachwuchs bei Sandy und Benni – und einen Film, der von den zwei Familien und ihren jeweiligen Erfahrungen auf Weltreise erzählt.

D 2019 | Regie: Benedict Durchholz

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

14:00 14:00 14:00        

Murer - Anatomie eines Prozesses

Gäste : Darsteller Rainer Wöss , Ariel-Nil Levy und Harvey Friedman

Anhand originaler Dokumente zu einem der wohl größten Justizskandale der Zweiten Republik zeichnet Regisseur Christian Frosch den Fall von Franz Murer nach, der von 1941 bis 1943 als „Schlächter von Vilnius“ einer der Hauptverantwortlichen für die Tötung der Juden in der heutigen litauischen Hauptstadt gewesen sein soll. Franz Murer wurde erst 1963 auf die juristische Intervention von Simon Wiesenthal hin in Österreich vor Gericht gestellt. Überlebende der Shoa reisten an, um auszusagen und Gerechtigkeit zu erwirken – vergebens. Trotz der erdrückenden Beweislage endete der Prozess mit einem Freispruch. Der Eröffnungsfilm erzählt diese Verhandlung mit 73 Sprechrollen in dichten Passagen und der stets intensive Nähe erzeugenden Kamera von Frank Amann nach. In Hintergrund-sequenzen und Parallelsträngen im Umfeld des Prozesses kombiniert er die Agitatoren – Täter/innen, Opfer, Zusehende – zu einem erschütternden postnazistischen Zeitbild, in dem, frei nach Hannah Arendt, Tatsachen so behandelt werden, als handle es sich um vernachlässigbare Meinungen. Erschreckend, wie gegenwärtig all dies erscheint.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

            19:30

Ein Gauner & Gentleman

Forrest Tucker ist um die 80, von Beruf Bankräuber - und ein charmanter Gentleman. Das Schlitzohr hat zwar den Großteil seines Lebens im Knast verbracht, ist aber gleichzeitig ein wahres Genie, wenn es um Gefängnisausbrüche geht. Deswegen kann der Gauner munter mit seinen Handlagern Teddy und Waller eine Bank nach der anderen ausrauben. Selbst als Tucker der attraktiven Farmbesitzerin Jewel bei einer Autopanne hilft, zeichnet sich nicht ab, dass Polizist John Hurt durchschaut, dass sämtliche Banküberfällen der letzten Zeit auf ein und dasselber Konto gehen. Doch dann ist Hurt dem Tucker-Trio dicht auf den Fersen.

USA 2019 | Regie: David Lowery | mit: Robert Redford, Sissy Spacek, Danny Glover, Tim Waits, Casey Affleck

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

      12:15 12:15    
18:30 18:30 18:30   18:30 18:30  

Monsieur Claude 2

Vater von vier Töchtern. Von vier multikulturell verheirateten Töchtern. Damit hat sich Monsieur Claude Verneuil längst bestens arrangiert. Er und seine Gattin Marie mögen ihre so unterschiedlichen Schwiegersöhne. Solange nur ihre Töchter regelmäßig zu Besuch kommen. Aber Charles, David, Rachid und Chao wollen – natürlich gemeinsam mit ihren Frauen - Frankreich verlassen. Non, Monsieurs, non! Ein Leben ohne ihre geliebten Töchter? Kommt überhaupt nicht in Frage! Claude und Marie setzten so ziemlich alle Hebel in Bewegung, schrecken auch vor skurrilen Methoden nicht zurück, um ihre vier Kinder und deren Familien im eigenen beschaulich-gemütlichen Dunstkreis zu behalten.

F 2019 | Regie: Philippe de Chauveron|mit: Christian Clavier, Chantal Lauby, Ary Abittan

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00  
            16:15
18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30  
20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45

Die Wiese - Ein Paradies nebenan

Was kreucht und fleucht denn da? Auf deutschen Wildwiesen geht es bunt und wuselig zu. Nirgendwo gibt es mehr Farben zu sehen als auf saftigen Sommerwiesen. Unterschiedlichste Vögel und Insekten, Hasen, Igel, Mäuse, Rehe und und und tummeln sich zwischen Gräsern, Kräutern und Blumen. Nie gesehene Bilder und faszinierende Eindrücke dank hohem technischen Aufwand: So wird aus einer scheinbar einfachen Weide ein spektakuläres Pottpourri prächtiger Überraschungen.

D 2019 | Regie: Jan Haft

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

      12:15 12:15    

Gundermann

Baggerfahrer und Liedermacher, Genosse und Rebell, Rocksänger und Familienvater - Gerhard Gundermann lebte intensiv, im Widerspruch und verglühte frühzeitig. Er hat sich eingemischt, sich geirrt, hat gekämpft und sich korrigiert. Hat Schuld auf sich geladen und viele Menschen mit seiner Musik glücklich gemacht. Typen wie ihn gab und gibt es überall und sie ecken überall an. Nicht nur im Osten Deutschlands, wo er herkam.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

      15:45 15:45    

Christo - Walking on Water

Er gilt als exzentrischer Visionär, der alles „verpackt“: Christo. Gemeinsam mit seiner 2009 verstorbenen Frau und Partnerin Jeanne-Claude hat er über die Jahrzehnte immer wieder Aufsehen erregt. Der 1935 geborene Bulgare wurde vor allem mit seinen Installations-Großprojekten wie dem im Jahr 1995 verpackten Berliner Reichstag bekannt. Für „The Floating Piers“ spannten Christo Mitte Juni 2016 auf dem italienischen See Lago d’Iseo vor dem Bergpanoramas der Alpen gelb-leuchtende Stoffbahnen auf Pontons schwankende Stege. Das abstrakte Kunstwerk verband die Inseln Monte Isola und San Paolo mit dem Ufer. Es existierte 16 Tage und ermöglichte gut 1,2 Millionen Besucher, über das Wasser zu laufen.

I / USA 2019 | Regie: Andrey Paounov |mit: Christo

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

      10:20 10:20    

Der Funktionär

Der „Film über den Vater“ ist ein schwieriges Genre. Andreas Goldstein, Sohn des DDR-Kulturfunktionärs Klaus Gysi (1912–1999), hat sich dieser Aufgabe gestellt. Er tut das so uneitel wie nachdrücklich: bedächtig unaufgeregt, ehrlich intellektuell, analytisch persönlich. Er legt dabei ein Mosaik frei, das auf die Teleologien der selbsternannten Geschichtssieger ebenso verzichtet wie auf die Simplizismen (west-)deutscher Oscar-Anwärter. Nicht vom Leben der Anderen handelt dieser Film, sondern vom eigenen. Nicht vom Gestern, auch vom Heute. Der Fokus bleibt beim Vater und dessen lebenslangem Versuch, eine Gesellschaftsordnung zu gründen, in der „Geist und Macht voll übereinstimmen“: bei der Urszene des jüdischen Intellektuellen (Anblick eines toten Arbeiters), der Karriere des SED-Parteikommunisten (Verlagsleiter, Kultusminister, Botschafter, Staatssekretär für Kirchenfragen), Einblicken in ein Privatleben, das ein getriebenes war. Selbst Teil dieser „kommunistischen Abstammungsgeschichte“, kommentiert Goldstein aus dem Off eigene Fotografien, gefundenes Fernseharchiv-Material und Bilder aus Berlin (damals, heute) und legt dabei die Latte für eine Neubetrachtung jenes Staates, aus dem er immer gekommen sein wird, hoch. „Wir würden Fragen nach der Legitimität unserer gegenwärtigen Existenz abweisen. Wie kommen wir eigentlich dazu, sie immerzu an die Vergangenheit zu richten?“

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

      14:00 14:00 14:00 14:00

Atlas

Film zum Sonntag

Zwangsräumungen von Altbauwohnungen, zur Not mit Gewalt. Gentrifikation in seiner ganzen Brutalität als normaler Job. Möbelpacker Walter schaut weg. Er und seine Kollegen vertreiben Menschen aus ihrem Zuhause. Und auch wenn er ahnt, dass sein Chef mit einem kriminellen Kurden-Klan unter einer Decke steckt – Walter tut, was getan werden muss. Erst als der 60-jährige ehemalige Gewichtheber die Wohnung von Jan und dessen kleiner Familie räumen soll, ändert sich sein Blick. Denn in Jan, der sich nicht vertreiben lassen will, meint Walter seinen Sohn zu erkennen, den er vor 30 Jahren im Stich gelassen hat.

D 2019 | Regie: David Nawrath | Rainer Bock, Albrecht Abraham Schuch, Thorsten Merten

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

      18:30      

Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Silberstreifen - nicht nur für Senioren!

Sie war zeitlebens gehorsam. Hat bis zu seinem Tod ihren im Rollstuhl sitzenden herrischen Ehemann gepflegt. Jetzt ist Edie in ihren Achtzigern und ziemlich verbittert. Denn die Witwe soll von ihrer einzigen Tochter ins Altersheim gesteckt werden. Kommt für Edie überhaupt nicht in Frage. Stattdessen marschiert sie selbstbewusst los, um sich endlich ihren Lebenstraum zu erfüllen: Edie will den in Schottland berühmt-berüchtigten Berg Suilven erklimmen. Auf dem Weg dorthin stolpert die egozentrische Lady über den pfiffigen Jonny. Der junge Mann bringt sie erstmal in puncto Ausrüstung auf den neuesten Stand und bietet ihr an – natürlich gegen sehr großzügige finanzielle Entlohnung - , als persönlicher Coach und Bergführer zu fungieren. Das ungleiche Paar macht sich also gemeinsam auf den Weg ...

GB 2019|Regie: Simon Hunter |mit: Sheila Hancock, Kevin Guthrie, Amy Manson | ca. 102 min.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

            14:00

Die Sagenhaften Vier

Das echte Leben ist dann eben doch spannender als das im Fernsehen. Doch bis die kleine dicke Katze Marnie das erkennt, dauert es. Sie glaubt nämlich, ein glückliches und zufriedenes Leben bei ihrem Frauchen Rosalinde zu führen. Marnie hat ein eigenes Zimmer, haufenweise Spielzeug und einen riesengroßen Fernseher, vor dem sie den ganzen Tag sitzt und ihre Lieblingskrimiserie guckt. Ach, wie gerne wäre Marnie selber Detektivin. Ihr Wunsch erfüllt sich, als Rosalindes Stiefbruder auftaucht. Denn plötzlich häufen sich Einbrüche in der Nachbarschaft. Marnie versucht dem Täter auf die Spur zu kommen. Gemeinsam mit Zebra Mambo Dibango, das von einer Zirkuskarriere träumt, Wachhund Elvis, der nur so tut, als sei er gefährlich, und dem neurotischen Hahn Eggbert, der vor seinen anspruchsvollen Hennen auf der Flucht ist, lernen die vier, was es heißt, wahre Freunde zu haben…

D/BEL 2019| Regie: Christoph Lauenstein, Wolfang Lauenstein

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

            10:30
16:15 16:15 16:15     16:15  

Chaos im Netz

Am 24. April im KinderFerienKino

Randale-Ralph und seine beste Freundin Vanellope von Schweetz haben ein Problem: Ihr Rennfahrer-Videospiel braucht dringend eine neues Lenkrad. Das wiederum gibt es aber nicht in ihrer Arcade-Spiel-Welt. Guter Rat ist teuer, ein neues Rad noch viel mehr. Weil sie keine Ahnung haben, wie Ebay funktioniert, ersteigern sie dort ein neues Lenkrad – aber für ungeheuerliche 27.001 Dollar. Aber natürlich haben Ralph und Vanellope keinen lumpigen Cent. Und im World Wide Web kennen sie sich auch nicht aus. Trotzdem machen sie sich auf eine aufregende Reise in eine neue Umgebung. Und natürlich ist das Chaos vorprogrammiert. Schließlich bleiben ihnen nur 24 Stunden, um das viele Geld für das Lenkrad aufzutreiben.

USA 2019 | Regie: Phil Johnston, Rich Moore

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

            10:00

Lampenfieber

Am 24. April im KinderFerienKino

Der Berliner Friedrichstadt-Palast wird 100 Jahre. Mit der spektakulären Show „Von Zeit zu Zeit“ wird das gefeiert. Doch der Weg vom Casting bis zur ausverkauften Premiere vor 1.895 Zuschauern im berühmten Revue-Theater ist für die Kinder-Darsteller lang. Und lässt auch nichts aus: Sehnsüchte, Ängste, Konkurrenzdruck und natürlich Lampenfieber bei den Darstellern bekommt der Zuschauer normalerweise nicht zu sehen. Doch Dokumentarfilmerin Alice Agneskirchner begleitet fünf Kinder aus dem Ensemble, und eingebettet in mitreißende Ausschnitte aus der Show gewährt die Kamera sehr persönliche Einblicke in den Werdegang der bejubelten Aufführung.

D 2019 |Regie: Alice Agneskirchner

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

            10:00

Dumbo

Große Ohren. Sehr große Ohren hat der kleine Elefant Dumbo. Sie machen ihn zur Zielscheibe von Spott und Hohn. Die fiesen Witzeleien kränken den Mini-Fanten, doch in dem ehemaligen Zirkusstar Holt Farrier und dessen Kindern Milly und Joe findet er echte Freunde. Die wiederum finden heraus, dass Dumbo fliegen kann. Der kleine Ele wird damit zum Star in der Zirkusmanage. Und vom Fleck weg für den erfolgreichen Vergnügungspark Dreamland engagiert. Denn der Unternehmer V.A. Vandevere will den Dickhäuter an der Seite der Akrobatin Colette zu der Attraktion machen. Aber Dreamland ist in Wirklichkeit kein perfektes Traumland...

USA 2019| Regie: Tim Burton | mit: Colin Fareell, Danny DeVito, Eva Green, Michael Keaton, Nico Parker, Finley Hobbins

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

      09:40 09:40    
            13:15
13:45 13:45       13:45  
16:00   16:00 16:00 16:00 16:00 16:00

Alfons Zitterbacke - Das Chaos ist zurück

Ein niedlicher Pechvogel. Und gleichzeitig das personifizierte Chaos. Das ist der zehnjährige Alfons Zitterbacke. Dabei hat der Junge nur einen Traum: Er will Astronaut werden. Was aber tun, wenn man ständig und dauernd gehänselt wird? Wenn einen nicht mal der eigene Vater ernst nimmt? Auf jeden Fall nicht aufgeben. Gemeinsam mit seinem besten Freund Benni und der coolen Emilia baut Alfons eine Rakete. Und die wird buchstäblich der absolute Knaller...

D 2019| Regie: Mark Schlichter|mit: Tilmann Döbler, Alexandra Maria Lara, Devid Striesow

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

            13:00
14:15 14:15 14:15 14:15 14:15 14:15  
            15:00
16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15  

Supa Modo

NEU

Ein kleines Mädchen und sein größter Traum. Jo ist neun Jahre alt und liebt Actionfilme über alles. Das fröhliche Energiebündel träumt davon, eines Tages selber eine Superheldin zu sein. Und zwar, indem sie einen Film dreht, in dem sie ganz alleine die Hauptrolle spielt. Doch Jo verdrängt, dass sie schwer krank ist. Dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Das ist nicht nur für ihre Schwester schwer auszuhalten. Die will auf keinen Fall, dass Jo ihre restliche Lebenszeit nur noch im Bett liegt. Also mobilisiert sie alle Dorfbewohner, um Jos innigsten Wunsch wahr werden zu lassen.

D/KEN 2019|Regie: Likarion Wainaina|mit: Stycie Waweru, Marianne Nungo, Nyawara Ndambia

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

      11:45 11:45    

Alfons Zitterbacke (1966)

Am 24. April im KinderFerienKino

Das Original von 1966: Alfons Zitterbacke (Helmut Rossmann) scheint vom Pech verfolgt zu sein. Außerdem veräppeln ihn die anderen Kinder wegen seines Namens. Von einer Änderung möchte Alfons' Vater (Günther Simon) allerdings nichts wissen. Nur Micki (Claudia Mögenburg) steht treu zu ihrem Freund, in dem außergewöhnliche Begabungen schlummern...

Basierend auf der gleichnamige Kinderbuchreihe Gerhard Holtz-Baumerts.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
18.

Fr.
19.

Sa.
20.

So.
21.

Mo.
22.

Di.
23.

Mi.
24.

            10:30

Thalia Kino Datenschutz

www.thalia-potsdam.de

Wir, die Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, Rudolf Breitscheid Str.50, 14482 Potsdam - Babelsberg, Handelsregister Potsdam HRB 11634
Geschäftsführer: Thomas Bastian

Newslettersystem powered by Digitale Offensive