Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand

Apparition, L' - Die Erscheinung

Gegen den Strom

RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

Der Vorname

Der Affront

Bohemian Rhapsody

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Astrid

Under The Silver Lake

Die Katze und der General von Nino Haratischwili

MET Opera: La Traviata (Verdi)(Live 2018)

Aelita - Flug zum Mars

Die Poesie der Liebe

Wir Kinder aus Bullerbü

Elliot, das kleinste Rentier

Geister der Weihnacht (Augsburger Puppenkiste)

Tabaluga - Der Film

Mio, mein Mio

Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand

NEU

Wer hat eigentlich Weihnachten erfunden? Charles Dickens, der Vater von Figuren wie Oliver Twist und David Copperfield. Richtig. Aber woher hatte Dickens die Idee für eines seiner berühmtesten Werke A Christmas Carol (dt. Eine Weihnachtsgeschichte)? Weil dem Star-Autor im Jahr 1843 das Geld ausgeht, braucht er dringend Inspiration für endlich mal wieder ein erfolgreiches Buch. Die überkommt ihn eines Nachts auf einem Friedhof. Überraschenderweise erwacht seine erdachte Romanfigur, der unsympathische Ebenezer Scrooge, quasi zum Leben. Und entwickelt ganz eigene Vorstellungen von der Weihnachtsgeschichte, an die der Autor schreibt. Doch dann lehnt der Verleger die Geschichte ab...

Bis heute existieren mehr als 25 Visionen von A Christmas Carol, aber dies ist der erste Film über die Entstehungsgeschichte des Werkes. Der Film basiert auf einem Sachbuch des Historikers und Schriftstellers Les Standiford aus dem Jahr 2008.

I/K 2018 | Regie: Bharat Nalluri | mit: Dan Stevens, Christopher Plummer, Jonathan Pryce

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      10:15      
15:45       15:45 15:45  

Apparition, L' - Die Erscheinung

NEU

Eine kanonische Untersuchung ist eine Kommission religiöser Autoritäten, die zum Ziel hat, ein bestimmtes Ereignis wie z.B. eine Erscheinung zu überprüfen. Die 18-jährige Anna, aufgewachsen in Pflegefamilien, behauptet, ihr sei die Jungfrau Maria erschienen. Lüge oder Wahrheit? Der Vatikan beauftragt den investigativen Journalisten Jacques Mayano, den mysteriösen Fall in dem kleinen Dorf im Südosten Frankreichs zu untersuchen. Natürlich hat Jacques mit Religion nichts am Hut, natürlich glaubt er an einen Betrug. Das junge Mädchen, sensible und zutiefst gläubig, zieht jedoch auch Jacques in ihren Bann. Er entschlüsselt die Wahrheit – und sein eigenes Weltbild gerät ins Wanken.

F 2018 | Regie: Xavier Giannoli | mit: Vincent Lindon, Galatéa Bellugi, Patrich d’Assumcao

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      11:00      
15:00 15:00     15:00 15:00 15:00
20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30

Gegen den Strom

NEU

David gegen Goliath. Eine einzelne Frau gegen den Kapitalismus, genauer gesagt, gegen Energiekonzerne. Die kinderlose und alleinlebende Halla will nicht mehr nur zusehen, sondern etwas tun. Gegen den Ausverkauf der Natur, gegen die Politik, die zulässt, dass immer mehr multinationale Konzerne mit den natürlichen Ressourcen Islands Gewinn machen. Genau genommen ist die mutige und zielstrebige Halla eine geheime Öko-Guerilla-Aktivistin. Die Endvierzigerin boykottiert erfolgreich die Stromversorgung. Doch dann bekommt sie endlich die Chance, ein ukrainisches Waisenkind zu adoptieren. Schließen sich Mutterschaft und Umweltkampagnen wirklich aus?

IS/UA/F 2018 | Regie: Benedikt Erlingsson | mit: Halldóra Geierharosdóttir, Jóhann Siguroarson

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

          10:30  
      12:00      
    14:00        
14:15       14:15 14:15 14:15
18:15            
  18:30     18:30 18:30 18:30
  20:45 20:45 20:45 20:45 20:45  

RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

Erst Professorin an der Columbia, dann Anwältin für Frauenrechte und Minderheiten, schließlich Richterin am Obersten Gerichtshof der USA. Mit Mitte 85 Jahren ist sie quasi eine Ikone der Gleichberechtigung, ein Popstar: Ruth Bader Ginsburg. Respektvoll nur RBG genannt. Ihre Initialen sind u.a. das Synonym für die Frauenbewegung der USA. Am 15. März 1933 in Brooklyn geboren, ist RBG für die konservativen Amerikaner eine Bedrohung der USA. Denn die ruhige, eher stille Frau hat zwar weder lautstark protestiert, noch eine Revolution angezettelt, sich dafür aber mit Akribie über Jahrzehnte von Urteil zu Urteil gearbeitet. Rückhaltlose Unterstützung bekommt sie seit Beginn ihrer Ehe von ihrem Mann, für den außer Frage steht, dass Männer und Frauen gleichgestellt sind.

USA 2018 | Regie: Julie Cohen, Betsy West

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      10:15      
    16:00        
16:30 16:30     16:30 16:30 16:30

Der Vorname

Wenn ein schlechter Scherz aus dem Ruder läuft... Das Ehepaar Stephan und Elisabeth laden zum gemütlichen Abendessen ihre Freunde René und Thomas mit dessen schwangeren Freundin Anna ein. Als Thomas aus einer Laune heraus, jedoch sehr ernst und überzeugend erklärt, der Nachwuchs werde Adolf heißen, läuft alles aus dem Ruder: Dem lautstarken Streit und der hitzigen Diskussion folgen fiese Beleidigungen. Das Abendessen ist ruiniert, der pointierte Schlagabtausch bringt die schlimmsten Jugendsünden und größten Geheimnisse der fünf Freunde ans Licht.

D 2018 | Regie: Sönke Wortmann | mit: Caroline Peters, Jania Uhse, Christoph Maria Herbst, Florian-David Fritz, Justus von Dohnányi

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

13:45       13:45 13:45  
  14:00 14:00 14:00     14:00

Der Affront

Film trifft Leben

Wie aus einem Alltags-Missgeschick ein politisches Drama wird: Als der libanesische Christ Tony seine Blumen gießt, tropft versehentlich Wasser auf den Kopf des palästinensischen Bauarbeiters Yasser. Yasser empfindet das als empörende Beleidigung und es kommt zum Streit. Der eskaliert so sehr, weil die beiden ethnisch unterschiedlichen Gruppen angehören und ein miteinander reden unmöglich scheint. Der politische Konflikt bricht zwischen dem Palästinenser und dem libanesischen Christen aus und zeigt: Auch nach dem Ende des Bürgerkrieges im Libanon vor mehr als 25 Jahren bestehen noch immer Ressentiments. Im Streit der Männer geht es nicht um ein fehlendes Abflussrohr, sondern um tiefergehende, von beiden aus ihrem Leben mitgebrachte Konflikte und Traumata. Die Angelegenheit landet schließlich vor Gericht. Was folgt, ist von grotesker Realität. Denn die Kontrahenten verlieren jegliches Maß aus den Augen.

LB/F/BE/CY/USA 2017 | Regie: Ziad Doueiri | mit: Kamel El Basha, Adel Karam

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

            18:30

Bohemian Rhapsody

Er ist eine Legende. Mit seiner Band QUEEN schrieb er Welthits und Musikgeschichte. Was aber weder Ausnahmekünstler Freddie Mercury, noch seine Kollegen Brian May, Roger Taylor und John Deacon im Gründungsjahr 1970 ahnten. Queen verkauft Millionen Platten. Und doch bröckelt es hinter der glamourösen Fassade, es gibt immer häufiger Streit. Schließlich verlässt Mercury die Erfolgsband, kann solo aber nicht an die Queen-Erfolge anknüpfen. Schon an Aids erkrankt, trommelt Freddie Mercury seine ehemaligen Kollegen zusammen, um Teil von Bob Geldorfs Benefizkonzert Live Aid zugunsten der Hungersnot in Äthiopien zu sein. Queen legt am 13. Juli 1985 einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hin. Im Dezember 1991 stirbt Freddie Mercury.

USA 2018 | Regie: Bryan Singer | mit: Rami Malek, Gwilym Lee, Lucy Boyton

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

  17:45 17:45 17:45 17:45 17:45  
            20:45
21:30            

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Dank Newt Scamander konnte der Schurke Gellert Grindelwald zwar verhaftet werden. Doch inzwischen ist der auf der Flucht und setzt alles daran, seinen düsteren Plan - die Vorherrschaft reinblütiger Magier – zu verwirklichen. Kann sein ehemals bester Freund Albus Dumbledore ihn stoppen? Eigentlich ja – aber dazu benötigt der die Hilfe seines früheren Schülers Newt Scamander. Und so stürzt der in sein nächstes Abenteuer. Dieses Mal verschlägt es ihn nach Paris. Im Schlepptau hat Newt seine Freunde Tina und Queenie Goldstein sowie den Muggel Jacob Kowalski. Und auch der mysteriöse Credence tritt wieder auf den Plan. Newt muss zahlreiche Rätsel entschlüsseln, um Grindelwald auf die Spur zu kommen.

USA/GB 2018, Regie: David Yates, mit Eddie Redmayne, Katherine Waterson, Dan Fogler

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      10:30      
      13:15      
15:00 15:00 15:00   15:00 15:00 15:00
      16:00      
17:45 17:45     17:45 17:45 17:45
    18:00        
      20:50      

Astrid

Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter, Kalle Blomquist – die Helden unserer Kindheit, erfunden von der erfolgreichsten Kinderbuchautorin der Welt, Astrid Lindgren. Unbeschwert aufgewachsen in Småland, wird Astrid mit gerade mal 18 Jahren unverheiratet schwanger und löst damit einen Skandal aus. Doch die junge Frau will sich den Konventionen ihrer Zeit nicht beugen, sondern ein selbstbestimmtes Leben fu¨hren. Aus der Not heraus entdeckt sie ihre Fantasie und Kreativität, und legt damit den Grundstein fu¨r ihre beispiellose Karriere als Autorin, deren Werke bis heute mehr als 144 Millionen Mal verkauft wurden.

S/DK 2018 | Regie: Pernille Fischer | mit: Aba August, Trine Dryholm

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00
20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45

Under The Silver Lake

Die Welt erstickt an Hipstern, von denen wir nicht wissen, wie sie ihre Miete bezahlen und was sie eigentlich den ganzen Tag so machen, außer sich in Cafés herumzutreiben. Und Sam ist genauso ein ziellos durchs Leben trudelnder Hipster. Er verliebt sich in seiner Nachbarin, die nach einer gemeinsam (bekifften) Nacht spurlos verschwindet. Und weil er ja sonst nix zu tun hat, wird Sam zum Detektiv, durchkämmt L.A. – absolut überzeugt, einer Verschwörung auf der Spur zu sein. Sam sucht nach Schlüsseln, geheimen Botschaften und Ritualen, überzeugt davon, es gäbe eine übergeordnete Wahrheit, die nur die Reichen, Schönen, Wissenden und Mächtigen kennen. Deswegen haben die im Gegensatz zu Sam alle Erfolg. Als selbsternannter Loser taumelt Sam durch L.A., auf der Suche nach des Rätsels Lösung.

USA 2018 | Regie: David Rober Mitchell | mit Andrew Garfield, Riley Keough

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

20:30 20:30     20:30 20:30  

Die Katze und der General von Nino Haratischwili

Lesung

Nino Haratischwili liest aus Ihrem Roman

Alexander Orlow, ein russischer Oligarch und von allen "Der General" genannt, hat ein neues Leben in Berlin begonnen. Doch die Erinnerungen an seinen Einsatz im Ersten Tschetschenienkrieg lassen ihn nicht los. Die dunkelste ist jene an die grausamste aller Nächte, nach der von der jungen Tschetschenin Nura nichts blieb als eine große ungesühnte Schuld. Der Zeitpunkt der Abrechnung ist gekommen. Nino Haratischwili spürt in ihrem neuen Roman den Abgründen nach, die sich zwischen den Trümmern des zerfallenden Sowjetreichs aufgetan haben ...

Moderation: Irine Beridze M.A. (Uni Potsdam/Lehrstuhl für Ostslavische Literatur&Kultur) und Kerstin Seefeldt (script Buchhandlung)

Veranstalter: Institut für Slavistik +Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft / Institut für Germanistik / script

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

19:30            

MET Opera: La Traviata (Verdi)(Live 2018)

LA TRAVIATA ist wahrscheinlich neben Mozarts „Zauberflöte“ die beliebteste aller Opern. Die „Walzeroper“ - ursprünglich wollte Verdi ihr den Titel „Amore e morte“ geben - erzählt in betörendem Dreivierteltakt eine bewegende Geschichte um Liebe und Tod, in der Opernliteratur geradezu unzertrennlich. Unvergleichliche Melodien garantieren ein atemberaubend gefühlvolles Opernerlebnis. Eine Neuinszenierung mit Traumbesetzung!

Mit Diana Damrau, Juan Diego Flórez, Quinn Kelsey Dirigent: Yannick Nézet-Séguin, Produktion: Michael Mayer Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

    19:00        

Aelita - Flug zum Mars

Stummfilm aus dem Jahr 1924.

Ein revolutionsgeplagter Ingenieur reist zum Mars, gejagt von einem Soldaten und einem Privatdetektiv. Der rote Planet erweist sich als arg eigentümlich, seine Herrscherin als höchst exquisit ... Erster Science-Fiction-Film in voller Spielfilmlänge. Genreübergreifendes Zeitdokument, dass SciFi mit dokumentarischen Material aus dem Alltag der Sowjetunion montiert.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      17:00      

Die Poesie der Liebe

Film zum Sonntag

Am Grab des berühmten Schriftstellers Victor Adelmann trauert seine Ehefrau Sarah, die 45 Jahre mit ihm verheiratet war. Ein junger Biograf will über den Stern am Buchhimmel schreiben und bittet die Witwe, von ihrem aufregenden Leben mit Victor zu erzählen. Und Sarah, die während der Ehe immer die erste Person war, die Victors Werke lesen durfte, blickt zurück. Im Paris Anfang der 1970er Jahre verfällt sie dem bindungsunwilligen Victor. Schließlich aber will er nicht ohne Sarah sein. Sie heiraten, gründen eine Familie, Victor wird immer erfolgreicher, während Sarah ihm unterstützend zur Seite steht. Doch irgendwann kommt ans Licht, was es mit Victors Erfolg in Wahrheit auf sich hat…

F 2018 | Regie: Nicolas Bedos | mit: Nicolas Bedos, Doria Tillier

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      18:45      

Wir Kinder aus Bullerbü

In Büllerbü gibt es nur drei Häuser. Hier wohnen Lasse, Bosse, Ole, Lisa, Britta, Inga und die kleine Kerstin. Und langweilig ist den Freunden nie. Besonders dann nicht, wenn die Ferien beginnen. Lasse, Bosse, Ole, Lisa, Britta und Inga stürzen sich begeistert in den See, lassen sich vom alten Johan herrlich schauerliche Geschichten erzählen und spielen Seeräuber. Natürlich wollen die Jungs immerzu die Mädchen foppen. Sie behaupten, es gäbe einen verborgenen Perlenschatz. Und dann ist das noch diese Nacht auf dem Heuboden, in der sehr merkwürdige Gespenster auftauchen. Aber die Jungs haben die Rechnung ohne die Mädchen gemacht: Lisa, Britta und Inga lassen sich nicht ins Bockshorn jagen.

SE 1986| Regie: Lasse Hallström | mit: Anna Sahlin, Henrik Larsson | ca. 91 min.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

  16:00 16:00 16:00     16:00

Elliot, das kleinste Rentier

Der Weihnachtsmann ist in hellem Aufruhr: Sein treues Rentier will die rote Nase in den Ruhestand stecken. Aber ausgerechnet drei Tage vor Weihnachten? Immerhin ist Blitzen das wichtigste Zugtier. Wer soll denn jetzt den fliegenden Schlitten ziehen? Ein Zwergpferd als Ersatz für ein gut ausgebildetes Rentier? Das geht doch nicht. Aber der kleine Elliot kämpft für seinen großen Traum und legt sich mächtig in die Zügel, um innerhalb von drei Tagen beim Nordpol-Training zu beweisen: Er ist zwar winzig, aber dennoch der perfekte Ersatz.

Regie: Jennifer Westcott, Animationsfilm, Kanada

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

  14:15          
    15:00        
      15:30      

Geister der Weihnacht (Augsburger Puppenkiste)

Ach, der grantelige und geizige Ebenezer Scrooge. Er kann seine Mitmenschen einfach nicht ausstehen und Weihnachten schon gar nicht. Doch dann besucht ihn am Vorabend vor Weihnachten ausgerechnet der Geist seines verstorbenen Geschäftspartners. Und der warnt den eigenbrötlerischen wie einsamen Geizhals: Wenn Ebenezer Scrooge sein scheußliches Verhalten nicht ändert, kommen drei weitere Geister zu Besuch. Sie werden ihn an die Weihnachtsfeste seiner Kindheit erinnern; ihm zeigen, wie sein ausgebeuteter Angestellter Bob und dessen kranker Sohn Timi leben und der Geist der zukünftigen Weihnacht wird dem Muffel sein Schicksal vor Augen halten, wenn er sich weiterhin so abscheulich benimmt.

D 2018 | Regie: Julian Köberer, Judith Garder | mit: Thomas Tauscher, Martina Gedeck

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      13:45      

Tabaluga - Der Film

Drache Tabaluga will nicht erwachsen werden. Aber wer nicht erwachsen werden will, kann auch kein Feuer speien. Macht nichts, denn im Grünland führt Tabaluga ein zufriedenes Leben, hat in Maikäfer Bully einen tollen Freund und mit dem Raben Kolk einen liebevollen Adoptiv-Papa. Doch da zieht plötzlich Gefahr auf: Arktos, der böse Herrscher von Eisland, will Tabalugas Heimat mit eisigem Schnee und Frost überziehen. Der kleine Drache lässt sich nach Eisland locken und verliebt sich in die Eisprinzessin Lilli. Können die beiden gemeinsam den bösen Arktos besiegen? Wird Tabaluga endlich sein inneres Feuer entzünden und Feuer speien können?

D 2018 | Regie: Sven Unterwaldt Jr. | mit: Wincent Weiss, Yvonne Catterfeld |ca. 90 min

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      12:15      
  13:00 13:00        

Mio, mein Mio

Vom ungeliebten Adoptivkind zum tapferen Königssohn: Für den 9-jährigen Bosse endet die lieblose Kindheit bei seiner Tante und seinem Onkel im tristen Stockholm, als er ins Land Außerhalb reisen kann, wo sein leiblicher Vater als König herscht. Als Sohn des Königs bekommt Bosse nicht nur einen neuen Namen - Mio - , sondern auch endlich die Liebe, nach der er sich immer gesehnt hat. Doch sein Glück ist nur von kurzer Dauer. Denn der grausame Ritter Kato entführt und verschleppt regelmäßig Kinder in seine Festung. Mit seinem Pferd Miramis, seinem Freund Jum-Jumm, Brot, das jeden Hunger stillt, einen Umhang, der unsichtbar macht und einem Schwert, das Steine durchtrennen kann, zieht Mio furchtlos los, um die Kinder zu befreien.

USA/NO/R/SE/D 1987 | Regie: Vladimir Grammatikov | mit:Timothy Bottoms, Susannah York, Christopher Lee

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      14:00      

Thalia Kino Datenschutz

www.thalia-potsdam.de

Wir, die Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, Rudolf Breitscheid Str.50, 14482 Potsdam - Babelsberg, Handelsregister Potsdam HRB 11634
Geschäftsführer: Thomas Bastian

Newslettersystem powered by Digitale Offensive