Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Durch die Wand

Bad Times At The El Royale

Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen

Die Kita Frage

Elternschule

Antje Rávic Strubel " BLAUE FRAU"

Überall wo wir sind

Familie Brasch

Gundermann

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Offenes Geheimnis

Werk ohne Autor

A Star is Born

Trenner-EACD

Dogman

Girl

The Guilty

Nanouk

Ploey - Du fliegst niemals allein

Der Vorname

Loro

Trenner-EACD

Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub

Mary und die Blume der Hexen

Pettersson und Findus 3 - Findus zieht um

Die Abenteuer von Wolfsblut

Durch die Wand

NEU

Im Januar 2015 beginnern die amerikanischen Bergsteiger Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson ihren Aufstieg an der sogenannten Dawn Wall, einer der Felswände an der berühmten Felsformation El Capitan im kalifornischen Yosemite-Nationalpark. Insgesamt 19 Tage dauerte der Aufstieg und während dieser Zeit lebten die Männer an der steilen Felswand. Vor allem Caldwell wurde dabei von seiner traumatischen Vergangenheit angetrieben: Im Alter von 22 Jahren wurde er in Kirgisistan von Rebellen gefangen genommen, verlor einige Jahre später einen Zeigefinger und musste zudem das Ende seiner Ehe mit seiner langjährigen Kletterpartnerin verkraften. In „Durch die Wand“ begleiten die Regisseure Josh Lowell und Peter Mortimer Caldwell und Jorgeson bei ihrem Aufstieg.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      11:25      
            13:00
  13:15          
        13:30 13:30  
21:30            

Bad Times At The El Royale

NEU

Nahe des Lake Tahoe auf der Grenze der US-Bundesstaaten Nevada und Kalifornien befindet sich das heruntergekommene Hotel "El Royale". Hier treffen sieben Fremde (unter anderem gespielt von Jeff Bridges, Cynthia Erivo, Dakota Johnson, Jon Hamm und Chris Hemsworth) aufeinander, die alle eine finstere Vergangenheit haben. Doch im Verlauf einer schicksalhaften Nacht erhalten sie eine Chance auf Erlösung. Ein neuer, in den 1960er Jahren angesiedelter Thriller von Drew Goddard ("The Cabin In The Woods", "Der Marsianer")."

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      11:15      
20:30 20:30 20:30   20:30 20:30 20:30

Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen

NEU

Am 12.10. um 20.00 Uhr mit Regisseur Taggart Siegel

Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Samen. Verehrt und geschätzt seit Beginn der Menschheit, sind sie die Quelle allen Lebens. Sie ernähren und heilen uns, geben uns Kleidung und liefern die wichtigsten Rohstoffe für unseren Alltag. In Wirklichkeit sind sie das Leben selbst. Doch diese wertvollste aller Ressourcen ist bedroht: Mehr als 90 % aller Saatgutsorten sind bereits verschwunden.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      12:00      
17:45   17:45   17:45 17:45 17:45
  20:00          

Die Kita Frage

EMPÖRT EUCH & MACHT`S BESSER!

Ein Film von Christoph Röhl "Ein packender Film, der einen hautnah miterleben lässt, wie intensiv kleine Kinder lernen." (Prof. Manfred Prenzel, TUM School of Education, München) „Was Salman Ansari mit den Kindern macht, ist wie die unscheinbaren Bauklötze, mit denen man immer wieder neue Erfahrungen sammeln kann." (Prof. Elsbeth Stern, Institut für Verhaltenswissenschaften, Zürich) „Es ist verblüffend, wie es Salman Ansari mit einfachen Mitteln gelingt, die Aufmerksamkeit der Kleinsten für die Naturwissenschaften zu wecken."(Martin Spiewak, ZEIT)

Gäste: Regisseur Christoph Röhl, Autor Salman Ansari, Marie-Luise von Halem (Bündnis90/Die Grünen), Andrea von Gosen (Kita Inselreich Berlin)

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

            20:30

Elternschule

Kinderwagenkino

Am 27.10. um 17.00 Uhr mit Diplom-Psychologe Dietmar Langer (Leitender Therapeut, KInder- und Jugendklinik Gelsenkirchen)

"Ich schaffe das nicht mehr." Es sind Eltern am Rande des Nervenzusammenbruchs, die in der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen lernen, ihren Kindern liebevoll, aber konsequent Grenzen zu setzen. Doch dieser Weg erfordert einen langen Atem. Die Kinder schreien, verweigern das Essen oder bleiben in demonstrativer Hilflosigkeit am Boden liegen. Mit großem Feingefühl und ohne Kommentar begleiten Ralph Bücheler und Jörg Adolph die Familien durch die mehrwöchige stationäre Therapie in der Abteilung für pädiatrische Psychosomatik. Wir werden Zeuge, wie Dietmar Langer und sein Team es schaffen, Eltern und Kinder Schritt für Schritt aus dem zermürbenden Teufelskreis zu führen. "Elternschule" ist ein Muss für alle, die sich fragen, was gute Erziehung ausmacht."

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

          10:30  

Antje Rávic Strubel " BLAUE FRAU"

Lesung

Antje Rávic Strubel liest als Vorpremiere aus ihrem neuen Buch BLAUE FRAU und anschließend aus ihrer GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR POTSDAM UND BRANDENBURG

mit anschließender Signierstunde in Kooperation mit der SCRIPT Buchhandlung.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

  19:30          

Überall wo wir sind

Gäste : Eltern Lekutat , Cutterin Kathrin Dietzel & aus dem amb. Hospizdienst Christiane Fittkau

Heiko, ein 29-jähriger lebensfroher Tanzlehrer aus Berlin, kämpft seit sieben Jahren mit einer tödlichen Krankheit. Als sich die Familie und seine Freunde daran gewöhnt haben, dass Heiko allen Prognosen zum Trotz einfach immer weiterlebt, erhält er die Diagnose, dass ihm nun nicht mehr viel Zeit bleibt, und er kehrt zum Sterben in sein Elternhaus zurück. Aber auch jetzt geben Heiko und vor allem sein Vater Jürgen die Hoffnung auf ein Wunder nicht auf. Seine Mutter Karin versucht hingegen, ihn auf das Bevorstehende vorzubereiten. Sie würde ihrem Sohn gern von ihrer Nahtoderfahrung erzählen, findet aber nicht den passenden Moment.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

19:00            

Familie Brasch

Der Traum eine neue, antifaschistische und gerechtere Gesellschaft zu entwickeln, prägt mehrere Generationen, ebenso wie die Verwerfungen der deutschen Geschichte. Die jüdischen Eltern, Horst und Gerda Brasch, die sich während des zweiten Weltkrieges im Londoner Exil kennen lernen, gründen die Existenz ihrer jungen Familie in der sowjetischen Besatzungszone, in Ostberlin 1946. Die Mutter, eine kunstbegeisterte Wienerin, wird in der DDR nie heimisch und stirbt früh. Mit dem Vater, dem mächtigen Staatsfunktionär, der vom Judentum zum Katholizismus konvertiert und während des Krieges zum gläubigen Kommunisten wird, fechten die drei Söhne Thomas, Klaus und Peter Brasch erbitterte Kämpfe aus.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      10:00      
          13:00  
  15:00          

Gundermann

Baggerfahrer und Liedermacher, Genosse und Rebell, Rocksänger und Familienvater - Gerhard Gundermann lebte intensiv, im Widerspruch und verglühte frühzeitig. Er hat sich eingemischt, sich geirrt, hat gekämpft und sich korrigiert. Hat Schuld auf sich geladen und viele Menschen mit seiner Musik glücklich gemacht. Typen wie ihn gab und gibt es überall und sie ecken überall an. Nicht nur im Osten Deutschlands, wo er herkam.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

13:45            
  14:15          
            17:45
  18:00   18:00      
    18:15   18:15 18:15  
    20:45   20:45 20:45  

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Nach dem überragenden Welterfolg von „Die Dreigroschenoper“ will das Kino den gefeierten Autor des Stücks für sich gewinnen. Doch Bertolt Brecht ist nicht bereit, nach den Regeln der Filmindustrie zu spielen. Seine Vorstellung vom „Dreigroschenfilm“ ist radikal, kompromisslos, politisch, pointiert. Er will eine völlig neue Art von Film machen und weiß, dass die Produktionsfirma sich niemals darauf einlassen wird. Ihr geht es nur um den Erfolg an der Kasse. Während vor den Augen des Autors in seiner Filmversion der Dreigroschenoper der Kampf des Londoner Gangsters Macheath mit dem Kopf der Bettelmafia Peachum Form anzunehmen beginnt, sucht Brecht die öffentliche Auseinandersetzung. Er bringt die Produktionsfirma vor Gericht, um zu beweisen, dass die Geldinteressen sich gegen sein Recht als Autor durchsetzen …

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      15:00      
15:15   15:15   15:15 15:15 15:15
  16:45          
18:00   18:00   18:00 18:00 18:00

Offenes Geheimnis

Die Spanierin Carolina lebt in Buenos Aires, reist aber nach Hause in ihren Heimatort nahe Madrid zurück, um dort an einem Fest teilzunehmen. Hier begegnet sie Paco wieder, mit dem sie einst ein enges Verhältnis verband. Doch genau wie sie steckt auch er mittlerweile in einer neuen Beziehung. Aber versetzt ein unvorhergesehenes Ereignis die Festgesellschaft in Aufregung und gibt Carolinas Heimatbesuch eine unerwartete Wendung. Als gut gehütete Geheimnisse ans Licht zu kommen drohen, reist auch Carolinas argentinischer Ehemann Alejandro nach Madrid, wo sich herausstellt, dass die beunruhigenden Vorkommnisse nur von jemandem in die Wege geleitet werden konnten, der die Anwesenden gut kannte.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

15:00       15:00 15:00 15:00
  17:15          

Werk ohne Autor

Der Künstler Kurt Barnert ist der DDR entkommen und lebt nun in der BRD. Hier will er sich endlich ohne Einschränkungen seinen Bildern widmen. Doch er ist ruhelos, denn obwohl er nun in Westdeutschland lebt, lassen ihn die Erinnerungen an seine Kindheit während der Nazi-Zeit und an seine Jugend unter dem SED-Regime nicht los. Erst als Kurt der Studentin Elisabeth begegnet und sich in sie verliebt, beginnt er die in seiner Vergangenheit verankerten Traumata für seine Kunst zu nutzen und Werke zu erschaffen, die sein eigenes Leben und das gesamte Schicksal seiner Generation künstlerisch einfangen könnten. Doch das Verhältnis mit Professor Seeband, seinem angehenden Schwiegervater, ist angespannt und früher oder später kommt jedes Geheimnis ans Licht.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

16:00 16:00 16:00 16:00 16:00   16:00
          16:15  
19:45 19:45 19:45 19:45 19:45   19:45
          20:00  

A Star is Born

Einst war Jackson Maine (Bradley Cooper) ein absolulter Superstar der Country-Musik, doch seine beste Zeit liegt nun hinter ihm und sein Stern verblasst langsam. Da lernt er eine junge Frau namens Ally (Lady Gaga) kennen, deren großes musikalisches Talent er sofort erkennt. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, im Zuge derer Jackson Ally dazu drängt, sich ebenfalls als Sängerin zu versuchen. Ally wird über Nacht zum Star und lässt Jacksons Ruhm weiter verblassen, womit sich dieser nur schwer abfinden kann.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      10:30      
            15:00
  15:15   15:15      
    15:30   15:30 15:30  
16:15            
20:00   20:00   20:00 20:00 20:00

Dogman

Vorpremiere am 14.10. zum European Cinema Day

Der sanftmütige Hundefriseur Marcello lebt in einem der von Kriminalität geplagten Außenbezirke der italienischen Hauptstadt Rom: Magliana. Ehre und Geld sind hier die einzigen Dinge, die wirklich etwas zählen und so verkauft er zusätzlich Drogen, um sich und seine Tochter Alida über Wasser zu halten. In diesem schwierigen heimatlichen Milieu sieht Marcello sich mit dem gewalttätigen Ex-Boxer Simoncino konfrontiert, der mit seinem Verhalten die gesamte Nachbarschaft terrorisiert. Durch Simoncino landet der loyale Marcello im Gefängnis, wo er ein Jahr lang Zeit hat, um seine Vergeltung zu planen. Um seine Würde wiederherzustellen, holt der Hundefreund nach seiner Entlassung zu einem unerwarteten Racheakt aus.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      20:45      

Girl

Vorpremiere am 14.10. zum European Cinema Day

Lara (Viktor Polster) hieß früher Viktor, wird aber bald mit ihrer bevorstehenden geschlechtsanpassenden Operation den Körper des Jungen, den sie nicht als den ihren empfindet, hinter sich lassen. Mit 15 Jahren neu in Brüssel angekommen verfolgt sie ihren großen Traum: am Konservatorium zur Ballerina ausgebildet zu werden. Acht Wochen hat sie Zeit, um sich dem Institut inmitten einer Horde pubertierender Mädchen zu beweisen. Dabei muss sie einen doppelten Kampf ausfechten, nämlich den um ihren Wunsch zu tanzen und den um ihre Weiblichkeit.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      18:30      

The Guilty

Vorpremiere am 14.10 zum European Cinema Day

Der Polizist Asger Holm (Jakob Cedergren) erhält in der Notrufzentrale einen Anruf von einer entführten Frau. Als die Verbindung plötzlich abbricht, beginnt die Suche nach der Anruferin und ihrem Entführer. Asgars einzige Waffe ist das Telefon, mit dem er ein noch größeres Verbrechen aufdeckt als zunächst angenommen.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      20:30      

Nanouk

Vorpremiere am 14.10 zum European Cinema Day

Irgendwo in den Eiswüsten des Nordens leben der Rentierjäger Nanook und seine Frau Sedna. Ihr Alltag ist mühselig, aber über ihre Lippen kommt keine Klage. Stattdessen erzählen sie sich immer wieder die alten Legenden. Und ihre Träume. Von imaginären Begegnungen mit Tieren und Menschen, Lebenden und Toten. Alles hat seine Bedeutung, alles hat seinen Sinn. Sedna ist krank, schwer krank. Mit einer selbst hergestellten Salbe behandelt sie die Stelle an ihrem Bauch, die ihr so viel Schmerzen bereitet.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      16:15      

Ploey - Du fliegst niemals allein

Vorpremiere am 14.10 zum European Cinema Day

Ploey hat als Regenpfeifer-Kücken noch nicht zu fliegen gelernt, als seine Familie im Herbst in den Süden aufbricht und er durch die Verkettung unglücklicher Umstände zurückgelassen wird. Das Vogeljunge hat nun dem arktischen Winter zu trotzen, findet neue Freunde und muss sich mit gefährlichen Feinden auseinandersetzten, um seine Familie wiedersehen zu können. Außerdem bleibt bei Ploey der Wunsch bestehen, dass er eines Tages doch noch das Fliegen erlernen wird.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      14:00      

Der Vorname

Vorpremiere am 14.10 zum European Cinema Day

Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan und seine Frau Elisabeth in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Thomas verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René bereits die Vorspeise im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert: die Diskussion über falsche und richtige Vornamen geht in ein Psychospiel über, bei dem die schlimmsten Jugendsünden und die größten Geheimnisse aller Gäste lustvoll serviert werden.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      20:30      

Loro

Vorpremiere am 14.10 zum European Cinema Day

In "Loro" widmet sich La-Grande-Bellezza-Regisseur Paolo Sorrentino dem ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi und seinem Führungszirkel. Die Hauptrolle übernimmt Toni Servillo."

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      17:45      

Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub

Mavis überrascht ihren Vater Dracula mit einem Familienurlaub im Rahmen einer luxuriösen Monster-Kreuzfahrt, damit er auch einmal ausspannen kann und sich nicht nur um das Wohlbefinden der Gäste seines Hotels kümmern muss. Den Spaß können sich der Rest der Familie und die monströsen Freunde natürlich nicht entgehen lassen und schließen sich an, als der mysteriöse Kahn in See sticht. Zwischen Monster-Volleyball, Relaxen im Mondschein und Ausflügen an Land entdeckt Dracula eine längst begraben geglaubte Gefühlswelt in sich, als er Captain Ericka erblickt und sich Hals über Kopf in sie verliebt.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      13:00      
    13:30        

Mary und die Blume der Hexen

Kinder neigen ja gerne mal dazu, niedlichen Tierchen blind zu folgen. So kommt es, dass das junge Mädchen Mary von der schwarzen Katze Tib zu einer seltsamen Blume im Wald geführt wird, in deren Nähe sie auch über einen Besen stolpert. Ehe sie sich versieht, trägt dieser das überraschte Mädchen über die Wipfel der Bäume, in die Wolken hinfort. Die Reise endet überraschend an der Endor Universität für Magie, wo Mary zuerst fasziniert von den vielen Eindrücken ist. Doch schon bald kommt sie den dunklen Machenschaften der Lehrer auf die Schliche und muss eine folgenschwere Entscheidung für sich und Tib treffen.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      09:30      
    13:30        

Pettersson und Findus 3 - Findus zieht um

Findus hat, seit er von Pettersson gefunden und aufgenommen wurde, schon einiges an Selbstständigkeit erlangt. Dass der Kater allerdings so gut alleine klarkommt, beruhigt den Mann nicht etwa, sondern macht ihm eher Sorgen - denn was kann Findus schon davon abhalten, sich einfach auf und davon zu machen und die Welt zu entdecken, jetzt wo er Pettersson nicht mehr braucht? Nicht, dass er solche Gedanken jemals seinen Nachbarn Gustavsson und Beda Andersson gegenüber zugeben würde...

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

      09:30      
14:00 14:00 14:00 14:00 14:00   14:00

Die Abenteuer von Wolfsblut

In der animierten Verfilmung des Romans White Fang (dt. Wolfsblut) von Jack London tritt ein Wolf seinen Weg aus der Wildnis in die menschliche Zivilisation an und trifft dabei unter anderem auf das Ehepaar Weedon und Maggie Scott (im Original gesprochen von Nick Offerman und Rashida Jones). Seine Weltpremiere feierte der Kinderfilm White Fang im Januar 2018 auf dem Sundance Film Festival.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
11.

Fr.
12.

Sa.
13.

So.
14.

Mo.
15.

Di.
16.

Mi.
17.

13:00       13:00    
      13:15      
    15:45        

Thalia Kino Datenschutz

www.thalia-potsdam.de

Wir, die Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, Rudolf Breitscheid Str.50, 14482 Potsdam - Babelsberg, Handelsregister Potsdam HRB 11634
Geschäftsführer: Thomas Bastian

Newslettersystem powered by Digitale Offensive