Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

#wirsindwiederda

#wirsindwiederda

Endlich! Die kinofreie Zeit ist zu Ende. Der Vorhang geht auf. Das Licht geht an. Wir sind wieder da und freuen uns auf Euch!

 

Wichtig: Aufgrund der Abstandsregeln haben wir ein deutlich verringertes Platz­angebot in den Sälen und insgesamt weniger Vorstellungen, um die zeitlichen Abläufe zu entzerren. Zudem müssen wir Eure Kontaktdaten erfassen. Alle wichtigen Informationen zu Tickets, Abstandsregeln und Eurem Schutz findet Ihr hier:

Über Grenzen

Am 08. Juli in Anwesenheit von Protagonistin Margot Flügel-Anhalt und Regisseur Paul Hartmann

 

Wer sagt, dass Frau mit 64 Jahren zu alt ist, um alleine mit dem Motorrad durch Zentralasien zu reisen? Margot ist 64. Und erfüllt sich ihren Traum. Startet in Hessen und überquert die Grenzen von 18 Ländern. Ist 117 Tage unterwegs, legt 18.046 Kilometer zurück und überwindet 4.655 Höhenmeter. Erlebt einmaliges – schönes wie schreckliches.

 

D 2019 | Regie: P. Hartmann, J. Meier
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

      
22:00

Mina & die Traumzauberer

Minas Leben wird komplett auf den Kopf gestellt als Helena, die neue Verlobte ihres Vaters, und deren Tochter Jenny bei ihnen einziehen. Ihre neue Stiefschwester Jenny entpuppt sich als unausstehlich und bald ist Mina mit ihrer Geduld am Ende. Jenny muss verschwinden! Eines Nachts entdeckt Mina im Schlaf die Kulissen hinter ihren Träumen, in der Traumzauberer die Träume der Menschen auf Theaterbühnen zum Leben erwecken. Schnell findet sie heraus, wie sie Jennys Träume manipulieren kann. Was sie aber nicht weiß: Das Eingreifen in die Träume der Menschen hat schreckliche Folgen!

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

 
14:00
14:00
14:00
   

Undine

Undine, die eine junge Historikerin ist und in Berlin in der Senatstelle für Stadtentwicklung arbeitet, wird von ihrem Freund verlassen. Und das, obwohl sie ihn explizit darauf hingewiesen hat, dass die Beendigung der Beziehung sie aufgrund ihrer Natur dazu zwingen wird, ihn umzubringen. Undine wehrt sich gegen ihre mythologische Bestimmung und beschließt, dass sie nicht töten will. Kopfüber stürzt sie sich in eine neue Liebe. Doch ihr Schicksal holt sie während der Beziehung mit Christoph wieder ein. Deutschlands renommierter Filmemacher Christian Petzold wagt sich an die jahrhundertealte Sage des jungfräulichen Wassergeistes Undine, der erst eine Seele erhält, wenn er sich mit einem Menschen vermählt. In der deutschen Filmgeschichte folgt er damit großen Filmemachern wie Rolf Thiele ("Undine 74") und Eckhart Schmidt ("Undine", 1992). Petzold, dessen Undine sich gegen ihre Tod bringende Bestimmung wehrt, arbeitet bei seinem modernen Märchen wieder mit seinem "Transit"-Traumpaar Paula Beer und Franz Rogowski zusammen.

D 2020 | Regie: Christian Petzold | mit: Paula Beer, Franz Rogowski, Maryam Zaare, Anne Ratte-Polle, Jakob Matschenz, Rafael Stachowiak

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

17:00
17:00
17:00
17:00
17:00
17:00
17:00
20:00
20:00
20:00
20:00
20:00
20:00
20:00

Skin

Open Air Kino am Waschhaus

Ein jüdischer Regisseur freundet sich mit einem Ex-Neo-Nazi an und dreht einen Film über ihn. Die Geschichte von Byron „Pitbull“ Widner ist nichts für schwache Nerven. Denn Byron ist der Anführer einer Gruppe von Skinheads. Sein Körper, sein Kopf: übersäht mit Tatoos. Erinnerungen an die von ihm begangenen Verbrechen. Doch dann verliebt er sich in eine junge Mutter von drei Kindern. Seine persönliche und politische Einstellung ändert sich. Aber gibt es überhaupt einen Ausweg aus der brutalen Neonazi-Szene?

USA 2018 | Regie & Buch: Guy Nattiv | mit: Jamie Bell, Danielle Macdonald, Vera Farmiga

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

  
22:00
    

Schönheit & Vergänglichkeit

Open Air Kino am Waschhaus

Sven Marquardt, der berühmteste Türsteher Europas, hat in der legendären Modeszene im Ostberlin der 80er schon die aufregendsten Fotografien und die Nacht zum Tag gemacht. Früher als Schwuler der Nacht in einschlägigen Bars, fast ohne Geld, aber mit einem großen Freiheitsgefühl, bewacht er heute eine der weltweit berühmtesten Party-Locations an der Tür des BERGHAIN.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

 
22:30
     

Knives Out - Mord ist Familiensache

Open Air Kino am Waschhaus

Detective Benoit Blanc untersucht zusammen mit seinem Partner Detective Elliot einem möglichen Mord: Der Patriarch einer alteingesessenen Familie, Harlan Thrombrey, ist zu Tode gekommen und es wird vermutet, dass jemand bei seinem Dahinscheiden die Finger im Spiel hatte. Die restlichen exzentrischen Verwandten werden gebeten, das Herrenhaus nicht zu verlassen, bis die Ermittlung abgeschlossen ist - was nicht gerade auf Begeisterung stößt. Schnell erhitzen sich die Gemüter und Familiengeheimnisse dringen ans Licht. Dabei hatte Harlan die gesamte dysfunktionale Thrombrey-Familie doch nur eingeladen, um senen 85. Geburtstag zu feiern - und gehofft, damit die eine oder andere angeknackste Beziehung vielleicht wieder gerade zu biegen. Doch nun ist plötzlich jeder verdächtig ...

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

22:00
      

Zu weit weg

Der 11-jährige Ben muss sein Zuhause verlassen, als der Braunkohle-Tagebau sein Heimatdorf frisst. Der Umzug bringt ihn an eine neue Schule, wo neben ihm selbst noch ein weiterer Junge neu in die Klasse kommt: Der 12-jährige Tariq hat seine Heimat Syrien verlassen und ist als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Dass die zwei etwas gemeinsam haben, würden sie natürlich nie zugeben. Stattdessen gilt es am Anfang zu beweisen, wer der bessere von ihnen ist. Doch da auch die Freude am Fußballspiel sie verbindet, werden aus den Rivalen langsam aber sicher echte Freunde.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

 
14:30
14:30
14:30
   

Fall Richard Jewell, Der

„Da ist eine Bombe im Centennial Park. Ihr habt noch 30 Minuten!“ Mit diesen Worten alarmiert Wachmann Richard Jewell die Behörden, als er am Rande der olympischen Spiele von Atlanta 1996 eine Bombe findet. Danach hilft er bei der Evakuierung von Passanten. Er wird als Held gefeiert, doch bald dreht sich der Wind. Wusste Jewell von der Bombe, weil er sie selbst platziert hat? Für das FBI passt der übergewichtige Einzelgänger, der so gerne ein richtiger Polizist wäre, perfekt auf das Profil eines Bombenlegers. Und auch die Presse ist schnell überzeugt. Journalisten wie die übereifrige Kathy Scruggs prägen mit ihren Schlagzeilen bald das Bild der Öffentlichkeit. Jeder Aspekt von Jewells Leben wird auseinandergenommen, er als möglicher Terrorist gebrandmarkt.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

16:30
16:30
16:30
16:30
16:30
16:30
16:30
19:30
19:30
19:30
19:30
19:30
19:30
19:30

Junge und die Wildgänse, Der

Thomas ist alles andere als begeistert, als ihm seine Mutter mitteilt, dass er seine Ferien bei seinem Vater in der Provence verbringen soll. Viel lieber würde er in seinem Zimmer hocken und Computerspiele spielen, statt bei seinem naturverbundenen Vater in der Einöde zu hocken und sich von ihm täglich in die Natur schleppen zu lassen. Doch dann stellt Thomas fest, dass sein Vater in diesem Sommer ein spannendes Projekt verfolgt: Er hilft verwaisten Junggänsen, den Weg von Norwegen nach Frankreich zu finden. Plötzlich findet Thomas es gar nicht mehr so blöd, an der frischen Luft zu sein und den Tieren zu helfen.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

 
14:00
14:00
14:00
   

Känguru Chroniken, Die

Marc-Uwe, ein unterambitionierter Kleinkünstler mit Migräne-Hintergrund, lebt mit einem Känguru zusammen. Doch die ganz normale Kreuzberger WG ist in Gefahr: Ein rechtspopulistischer Immobilienhai bedroht mit einem gigantischen Bauprojekt die Idylle des Kiezes. Das findet das Känguru gar nicht gut. Ach ja! Es ist nämlich Kommunist – das hatte ich vergessen zu erzählen. Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Schließlich gipfelt das Ganze in einem großen Anti-Terror-Anschlag und … äh… weiß auch nicht mehr so genau. Jedenfalls ist der Film ziemlich witzig.

D 2020 | Regie: Dani Levy | mit: Adnan Maral, Lena Dörrie, Rosalie Thomass, Bettina Lamprecht

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

17:30
17:30
17:30
17:30
17:30
17:30
17:30
20:30
20:30
20:30
20:30
20:30
20:30
20:30

Thalia Kino Datenschutz

www.thalia-potsdam.de

Wir, die Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, Rudolf Breitscheid Str.50, 14482 Potsdam - Babelsberg, Handelsregister Potsdam HRB 11634
Geschäftsführer: Thomas Bastian

Newslettersystem powered by Digitale Offensive