Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

ProgrammTitel

Trenner

Neu bei uns

Trenner

Die Wütenden - Les Misérables

Die Eiskönigin 2

Das Geheime Leben der Bäume

Jojo Rabbit

Das Vorspiel

Trenner

In unseren Filmreihen

Trenner

Heimat ist ein Raum aus Zeit

The Peanut Butter Falcon

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Bolshoi Ballet: Giselle (2020)(Live)

Sorry We Missed You

Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde

Button Programm

 

Unser Programm

vom Donnerstag, 23. bis Mittwoch, 29. Januar 2020

Aktuelle Hinweise und Informationen gibt es auch auf unserer Facebookseite.

Die Kühlschrankversion des Programms können Sie hier herunterladen.

Neu bei uns

Die Wütenden - Les Misérables

Stephane hat sich vor kurzem der Kriminalpolizei von Monfermeil, einem Vorort von Paris, angeschlossen. Dies ist genau der Ort, an dem Victor Hugo 1862 seinen Roman „Les Misérables“ spielen ließ. Zusammen mit Stephanes neuen Kollegen Chris und Gwada bemerkt er schnell die Spannungen zwischen den lokalen Gangs. Als das Trio eine Verhaftung vornehmen will, droht die Situation plötzlich und unerwartet außer Kontrolle zu geraten. Der gefeierte Dokumentarfilmer Ladj Ly greift mit seinem Cannes-Wettbewerbsbeitrag „Die Wütenden“ zumindest den Titel von Hugos Klassiker auf, selbst wenn die Verbindung nur noch sehr lose und eher symbolisch zu verstehen ist.

F 2019 | Regie: Ladj Ly | mit: Damien Bonnard, Alexis Manenti, Djibril Zonga, Issa Perica, Al-Hassan Ly | ca. 102 min | FSK 16

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

      20:45 20:45    
21:00   21:00     21:00  
            21:15
  21:30          

Die Eiskönigin 2

Nachdem sich Königin Elsa nicht nur ihren Ängsten, sondern auch der Öffentlichkeit stellte, kehrte in Arendelle endlich Ruhe ein. Doch die währt nicht lange. Als Elsa eines Tages nämlich eine geheimnisvolle Stimme aus dem Wald zu rufen scheint, verspürt sie einen unbändigen Drang, dieser nachzugehen, in der Hoffnung, Antworten auf Fragen zu finden, die ihr nach wie vor Rätsel aufgeben. Gemeinsam mit ihrer Schwester Anna, ihrem Freund Kristoff, Schneemann Olaf und Rentier Sven begibt sie sich auf eine Reise ins Ungewisse, wo sie und ihre Weggefährten ein magisches Abenteuer in einem sagenumwobenen Wald erwartet…

USA 2019 | Regie: Jennifer Lee, Chris Buck | Stimmen: Willemijn Verkaik, Hape Kerkeling, Lara Loft | ca. 103 min | FSK 0

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

13:45       13:45 13:45 13:45
  14:00          
    16:30 16:30      

Das Geheime Leben der Bäume

Peter Wohlleben ist nicht nur ein Waldmanager sondern auch ein Waldkenner. Sein Wissen im Bereich der Forstwirtschaft und mit Bezug zum natürlichen Wachstum ist umfassend. In diesem Film deckt Peter Wohlleben auf, dass die grünen Riesen in ihrem natürlichen Lebensraum miteinander kommunizieren. Außerdem enthüllt er weitere erstaunliche Fähigkeiten von Bäumen, die bisher unbekannt waren und überraschend sind.

Deutschland 2019 | Dokumentarfilm | Regie: Jörg Adolph, Jan Haft

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

      10:15      
    13:15        
  13:20          
        13:30    
13:45            
  16:15          
18:45   18:45 18:45 18:45 18:45 18:45

Jojo Rabbit

Der 10-jährige deutsche Junge namens Jojo weiß in den 1930er Jahren nicht so recht, wie er in seine Umgebung hineinpassen soll. In dem Versuch den zunehmenden Faschismus zu verstehen, erschafft er sich in seiner Naivität einen imaginären Freund: eine freundlichere Version von Adolf Hitler. Als Mitglied der Hitlerjugend hat Jojo mittlerweile eine sehr genaue Vorstellung davon eingetrichtert bekommen, wie er die Welt zu sehen hat. Doch dann wird diese Denkweise plötzlich herausgefordert, denn er trifft ein Mädchen, das sein Weltbild verändert, und er entdeckt, dass seine Mutter einen jüdischen Jungen in ihrem Zuhause vor dem Regime versteckt…

USA 2019 | Regie: Taika Waititi | mit: Roman Griffin Davis, Thomasin McKenzie, Taika Waititi | ca. 108 min | FSK 12

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

16:15 16:15 16:15   16:15 16:15 16:15
      16:30      
18:15   18:15 18:15 18:15 18:15 18:15
  18:30          
  20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45
21:15            

Das Vorspiel

Am 23. Januar um 18.45 Uhr in Anwesenheit von Regisseurin Ina Weisse

 Im Gegensatz zu allen anderen Lehrern setzt sich Anna bei der alljährlichen Aufnahmeprüfung des Musikgymnasiums für Alexander ein. Denn sie sieht eine große Begabung in ihm. Fortan begleitet Anna ihn mit viel Ehrgeiz und Zuneigung, um ihn so auf die Zwischenprüfung im kommenden Semester vorzubereiten. Sie will ihren Kollegen beweisen, dass sie mit Alexander ein gutes Gespür bewiesen hat. Das Nachsehen hat allerdings Annas 10-jähriger Sohn, der seine Mutter kaum noch zu Gesicht bekommt. Auch in Annas Ehe mit Philippe beginnt es zu kriseln. Sie entfernt sich mehr und mehr von ihrer eigenen Familie und beginnt eine Affäre mit ihrem Kollegen Christian…

D 2019 | Regie: Ina Weisse | mit: Nina Hoss, Simon Abkarian, Jens Albinus, Ilja Monti, Serafin Mishiev | ca. 99 min | FSK 12

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

          14:00 14:00
14:15 14:15 14:15   14:15    
18:45 18:45 18:45 18:45 18:45 18:45 18:45

In unseren Filmreihen

Heimat ist ein Raum aus Zeit

In „Heimat ist ein Raum aus Zeit“ verquickt Regisseur Thomas Heise die Geschichte seiner Familie mit den Zeitläufen des 20. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie das Individuum Geschichte erfährt. Anhand von privaten Texten, wie Briefen oder Tagebucheinträgen, aber auch offiziellen Dokumenten geht der Film dieser Frage auf beeindruckende Weise über drei Generationen nach, vom Vorabend des Ersten Weltkrieg bis zum wiedervereinigten Deutschland. Dabei werden die Texte vom Regisseur selbst eingesprochen und mit Bildern von Heute, aber auch mit historischem Material verbunden. Eine Spurensuche nach Erfahrungen im Gestern und Heute.

D/A 2019 | Regie: Thomas Heise | Dokumentarfilm | ca. 218 min | FSK 6

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

            17:30

The Peanut Butter Falcon

KINOTOPP - Autism Friendly Cinema

Zak ist 22 Jahre alt und kam mit Down-Syndrom (Trisomie 21) zur Welt. Deshalb lebt er in einem Heim, wo er rund um die Uhr betreut wird. Hier kann Zak aber seinen großen Wunsch von einer Wrestling-Karriere nicht umsetzen, weshalb er eines Tages beschließt, lieber auszureißen und seinen Träumen hinterherzujagen. Wie das Schicksal es will, trifft Zak auf den Kleinkriminellen Tyler, der ihn trainiert und zu seinem Verbündeten wird. Immer wieder entgehen die zwei ihrer Festsetzung, wählen ein Floß zu ihrem Fortbewegungsmittel, trinken Whiskey, fangen Fische, finden Gott und überzeugen schließlich auch die Pflegeheim-Angestellte Eleanor, sich ihnen auf ihrer Reise anzuschließen.

USA/DK 2018 | Regie: Tyler Nilson, Michael Schwartz | mit: Shia LaBeouf, Dakota Johnson, Zack Gottsagen | ca. 98 min. | FSK 12

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

          16:30  

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Eine Handvoll Kino - mit Gebärdendolmetscherin Gudrun Hillert

Im Jahr 1933 in Berlin. Anna ist erst neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert. Um den Nazis zu entkommen, muss ihr Vater Arthur Kemper, ein bekannter jüdischer Journalist, nach Zürich fliehen. Seine Familie, Anna, ihr zwölfjähriger Bruder Max und ihre Mutter Dorothea, folgt ihm kurze Zeit später. Anna muss alles zurücklassen, auch ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen, und sich in der Fremde einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen.

D 2019 | Regie: Caroline Link | mit: Riva Krymalowski, Oliver Masucci, Carla Juri, Marinus Hohmann | ca. 119 min. | FSK 0

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

    13:45        
      14:15      
15:45       15:45 15:45  
            15:50
  19:00          

Bolshoi Ballet: Giselle (2020)(Live)

Live!

Das junge Bauernmädchen Giselle stirbt als sie erfährt, dass ihre große Liebe Albrecht sie betrogen hat. Daraufhin muss sich Giselle gegen ihren Willen den Wilis anschließen, den rachsüchtigen Geistern von Bräuten. Diese verurteilen Albrecht zum Tanzen bis er vor Erschöpfung stirbt.
Giselle greift ein großes Thema der Romantik auf. Der renommierte Choreograph Alexei Ratmansky präsentiert eine brandneue Produktion. Hierbei rückt er das Werk - das zu den ältesten und größten des klassischen Tanzes zählt - in eine neue Perspektive und gibt so dem Publikum die Möglichkeit, dieses ikonische Ballett neu zu erleben.

Musik: Adolphe Adam | Choreografie: Alexei Ratmansky | Libretto: Théophile Gautier, Jean-Henry Saint-Georges | ca. 150 min. | FSK 6

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

      16:00      

Sorry We Missed You

Film zum Sonntag

Eine Familie der unteren Mittelschicht wird von ihren Arbeitgebern so brutal ausgebeutet, dass es sie an den Rand des finanziellen und menschlichen Ruins treibt. Der zweifache Familienvater Ricky macht sich als Paketfahrer selbständig. Doch das ist nicht der Weg in ein besseres Leben, sondern der Anfang vom Ende. Denn er ist nur auf dem Papier selbständig. In Wahrheit wird er aufs brutalste von seinem Auftraggeber ausgebeutet. Rickys Frau Abby kann kaum noch zuverlässig als freie Altenpflegerin arbeiten – weil Ricky nämlich das Familenauto verkauft hat, um seine Selbständigkeit vorzufinanzieren. Die Abwärtsspirale dreht sich unaufhaltsam, der permanente Druck zerstört nicht nur das Familienleben.

GB/ F/B 2019 | Regie: Ken Loach | mit: Kris Hitchen, Debbie Honeywood, Rhys Stone

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

      18:45      

Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Die bisher kaum bekannte Geschichte von Marthe Cohn alias Chichinette: In den Kriegswirren entscheidet sich die französische Jüdin, als Spionin der Alliierten in Nazi-Deutschland ihr Leben aufs Spiel zu setzen. Ihre Mission gelingt, doch nach dem Krieg redet sie 60 Jahre lang mit niemandem über ihre Heldentaten. Heute, im Alter von 99, bereist sie mit fast manischem Eifer die Welt, um ihre Geschichte mit der jungen Generation zu teilen. Denn sie weiß: Viel Zeit bleibt ihr nicht.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
23.

Fr.
24.

Sa.
25.

So.
26.

Mo.
27.

Di.
28.

Mi.
29.

        18:30    

Thalia Kino Datenschutz

www.thalia-potsdam.de

Wir, die Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, Rudolf Breitscheid Str.50, 14482 Potsdam - Babelsberg, Handelsregister Potsdam HRB 11634
Geschäftsführer: Thomas Bastian

Newslettersystem powered by Digitale Offensive