Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Unser Programm für die Kinowoche vom 22.07. bis 28.07.

50. Sehsüchte

21. bis 25. Juli

Das internationale Studentenfilmfest Sehsüchte feiert seine 50. Ausgabe. Mit dem diesjährigen Motto ignite soll die Flamme als Logo und Leitmotiv zur Jubiläumsausgabe wieder in den Vordergrund gestellt werden. Denn am Anfang eines jeden Films steht eine Idee, ein Funke der entflammt und sich in dem Licht ergießt, welches durch den Projektor auf die Leinwand geworfen wird. Sehsüchte gibt diesem Feuer seit fünfzig Jahren ein Zuhause. Der Blick soll optimistisch in die Zukunft gerichtet werden. Ein Aufruf, die kreativen Flammen zu entzünden, Debatten zu entfachen und die Filme erstrahlen zu lassen. Im Thalia werden insgesamt neun Programme an drei Tagen zu sehen sein. Es gelten beim Festival besondere Hygiene-Bestimmungen. Unter anderem besteht die Pflicht zum Nachweis eines negativen Testes, einer vollständigen Impfung oder einer Genesung.

Tickets ausschließlich online erhältlich.

100 Jahre Salzburger Festspiele: Così fan tutte

Am 24. Juli um 16.00 Uhr

„Così fan tutte“ – „so machen sie's alle“. Wirklich alle? In Salzburg hat es der Ästhet unter den deutschen Opernregisseuren Christof Loy nicht wie alle gemacht. Damit hat er zum 100-jährigen Jubiläum der Festspiele (– und unter erschwerten Corona-Bedingungen – dennoch) eine intensive Inszenierung dieses Klassikers geschaffen, die „nahtlos an die große Salzburger Mozart-Tradition anknüpft“ (BR Klassik). Und was wäre die „Così“, eine von Mozarts über lange Zeit als frivol, schlüpfrig, anrüchig geltende Da-Ponte-Oper, ohne die himmlische Musik unter dem Dirigat von Joana Malwitz: überall umjubelt und mit ihren gerade einmal 34 Jahren schon jetzt eine der großen Mozart-Stilistinnen unserer Zeit!

Regiegespräch zu Alles ist eins. Ausser der 0.

Am 26. Juli um 18 Uhr

Zu Gast: Regisseur Klaus Maeck

Vom Computer-Nerd zum Datenkünstler, vom Einsiedler zum Medienstar, vom subversiven Hacker zum Verfechter der Demokratie: Der energiegeladene Dokumentarfilm Alles ist eins. Ausser der 0. zeigt mit cleveren Montagen, wie die großen Fragen unserer Gegenwart das Leben und Wirken des Computer-Aktivisten Wau Hollands durchzogen. Gerade für die heutige Dynamik des Internets, in der eine Meinung nicht nur freie Äußerung, sondern immer auch eine Waffe ist, wirkt die Hackerethik des Chaos Computer Clubs, zu dessen Gründern Holland zählt, wie ein Mahnmal zivilgesellschaftlicher Werte.

Neu im Thalia

Weiterhin im Thalia

Diese Woche im Open Air Kinosommer am Waschhaus

Am 26. Juli um 22.00 Uhr

Am 28. Juli um 22.00 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin Sarah Blaßkiewitz

Kinder- und Jugendfilme

KinderFerienKino

In den Ferien immer Mittwochs gegen 10 Uhr bzw. 11 Uhr mit Filmen für die Kleinen und für die etwas Älteren. Der Eintritt kostet 4,00 Euro. Gruppen (ab 6 Personen) können sich unter  0331/74 370 45 anmelden.

Einzelkarten (bis 6 Personen) bitte ganz normal über das Reservierungsformular bestellen.

Am 28. Juli um 10.30 Uhr

Am 28. Juli um 10.15 Uhr

Am 28. Juli um 11.00 Uhr

Am 28. Juli um 11.00 Uhr

Thalia Kino Datenschutz

www.thalia-potsdam.de

Wir, die Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, Rudolf Breitscheid Str.50, 14482 Potsdam - Babelsberg, Handelsregister Potsdam HRB 11634
Geschäftsführer: Thomas Bastian

Newslettersystem powered by Digitale Offensive