Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Adam und Evelyn

Ben is back

Das Mädchen, das lesen konnte

Meine Welt ist die Musik

Le Grand Bal - Das Große Tanzfest

LAMARAS BRIEFE

Anderswo. Allein in Afrika

Gegen den Strom

Mary Poppins' Rückkehr

Der Junge muss an die frische Luft

Colette

Die Frau des Nobelpreisträgers

Im Spiegel Deines Angesichts

MET Opera: Adriana Lecouvreur (Cilea)(Live 2019)

Die Geheimnisse des schonen Leo

Yuli

Der Kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel

Der Grinch

Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld!

Adam und Evelyn

NEU

Ab in den goldenen Westen. Viele DDR-Bürger träumten davon. Einige flohen, andere blieben. Im heißen brandenburgischen Sommer 1989 stolpern Evelyn und Adam in eine ernsthafte Beziehungskrise. Denn sie möchte unbedingt in den Westen. Um zu studieren. Oder ein Café zu eröffnen. Hauptsache rein in den Kapitalismus. Schneidermeister Adam dagegen fühlt sich mehr als wohl im sozialistischen Osten, seine Geschäfte laufen hervorragend. Warum also alles aufgeben? Warum ausreisen? Immerhin stimmt er einem Urlaub am Balaton zu. Doch dann kommt es zum Streit, Evelyn fährt mit Freunden, aber ohne Adam. Die Historie nimmt ihren Lauf genauso wie die Geschichte zwischen Evelyn und Adam eine neue Wendung bekommt.

D 2018 | Regie: Andreas Goldstein | mit: Florian Teichtmeister, Anne Kanis, Lena Lazemnis

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

      10:00      
  13:15         13:15
14:00            
16:00       16:00 16:00  
            18:00
      20:00      
20:45 20:45 20:45   20:45 20:45  

Ben is back

NEU

Weihnachten steht vor der Tür. Und damit auch unerwartet Ben. Hollys ältester Sohn ist charmant, liebenswert und hatte in der Vergangenheit ein massives Drogenproblem. Deswegen lebt er auch in einer entsprechenden Einrichtung. Ben will über die Weihnachtstage bleiben. Freut sich, seine Schwester Ivy wiederzusehen. Aber Ivy und auch Stiefvater Neal sind skeptisch und wenig begeistert von Bens Besuch. Sie wollen nicht schon wieder vor einem emotionalen Trümmerhaufen stehen. Aber Holly kämpft wie eine Löwin für ihr Junges, will Ben auf keinen Fall aufgeben. Der wird von seiner Vergangenheit eingeholt und Holly muss sich eingestehen, ihren Sohn vielleicht doch nicht wirklich zu kennen.

USA 2018 | Regie: Peter Hedges | mit: Julias Roberts, Lucas Hedges, Courtney B. Vance, Kathryn Newton

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

14:15            
    16:30        
      18:45      
20:45 20:45 20:45   20:45 20:45 20:45

Das Mädchen, das lesen konnte

NEU

Selbst ist die Frau. Als im Jahr 1851 in Frankreich ein Aufstand gegen Napoleón aus dem Ruder läuft und alle Männer eines kleinen Dorfes in der Provence verhaftet werden, müssen die Frauen alleine klar kommen. Die junge Bäuerin Violette (Pauline Burlet), im heiratsfähigen Alter, stolz auf ihre Unabhängigkeit, erledigt mit den anderen Frauen die Arbeit auf den Feldern und Plantagen. Als jedoch auch Jahre später die Männer nicht nach Hause kommen, schwören sich die Frauen: Der erste Mann, der das Dorf betritt, wird ihr gemeinsamer Gatte – quasi einer für alle. Um das Überleben der Gemeinde zu sichern. Und dann taucht Jean (Alban Lenoir) auf.

F 2019 | Regie: Marine Francen | mit: Pauline Burlet, Alban Lenoir, Géraldine Pailhas

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

      16:45      
18:45 18:45 18:45   18:45 18:45 18:45

Meine Welt ist die Musik

Am 13. Januar um 10.30 Uhr in Anwesenheit von Christian Bruhn und Regisseurin Marie Reich

Wer schrieb die Melodie zu „Marmor, Stein und Eisen bricht“? Sicherlich nicht Drafi Deutscher. Und auch die Noten zu „Ein bisschen Spaß muss sein“ sind nicht etwa aus Roberto Blancos Feder geflossen. Beide Hits gehen auf das Musikkonto des 1934 geborenen Christian Bruhn. Er ist der Mann, der in Deutschland seit Jahrzehnten unvergessliche (Film)Melodien erschafft. Mehr als 2.500 Kompositionen sind es bis heute, darunter alleine 100 für den Spatz von Avignon, Mireille Mathieu. Der Mann, der bereits als Vierjähriger am Klavier erstmals komponierte, gilt als einer der erfolgreichsten Komponisten und Produzenten der deutschen Nachkriegszeit.

D 2018 | Regie: Marie Reich | mit: Christian Bruhn, Katja Ebstein, Harold Faltermeyer, DJ Hell uva.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

      10:30      
        14:30 14:30 14:30

Le Grand Bal - Das Große Tanzfest

Matinee

Tanzen verbindet. Tanzen macht glücklich. Tanzen lässt alles vergessen. Ein wunderbares Beispiel für die Magie und Kraft des Tanzens ist LE GRAND BAL. Ein Festival, das seit 30 Jahren in einem kleinen französischen Dorf in der Auvergne jährlich über 2.000 Menschen aus ganz Europa anlockt. Sieben Tage und acht Nächte tanzen Menschen aus 27 Ländern. Egal wie alt, egal welche Herkunft – wer bei Le Grand Bal dabei ist, lässt sich mitreißen von der Musik und verliert das Gefühl für die Zeit, trotzt der Müdigkeit und spürt mit jedem Moment die eigene Lebendigkeit.

Im Anschluss Tanzvorführung im Foyer mit fünf Musikern.

FR 2018 | Regie: Laetita Carton

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

      13:00      

LAMARAS BRIEFE

Autorenlesung mit Helga Kurzchalia

Reisen, fotografieren, schreiben. Für die approbierte Psychologische Psychotherapeutin Helga Kurzchalia das, was sie neben ihrer Arbeit mit Menschen am liebsten tut. Drei Bücher hat sie veröffentlicht, das erste, IM HALBSCHLAF, erschien im Jahr 2000. Für ihr zweites Werk HIER ist die 1948 in der ehemaligen DDR geborene Helga Kurchalia mit der Grafikerin Ulrike Brückner und der Fotografin Angelika Barz zwischen 2001 und 2004 durch Deutschland gereist, um mit insgesamt 43 Menschen im Alter von 12 bis 78 Jahren über Grenzen, Identität und Heimat zu sprechen. Ihr Buch LAMARAS BRIEFE ODER DER UNTERGANG DES KOMMUNISMUS veröffentlichte sie erstmals 2010. Im Jahr 2014 erschien der Briefroman über eine deutsch-georgische Familiengeschichte in einem anderen Verlag. Der Roman basiert auf den Erfahrungen, die die gebürtige Berlin Helga Kurchalia während ihren ausgedehnten Reisen durch Georgien und Russland erlebt hat.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

      17:00      

Anderswo. Allein in Afrika

Touren mit dem Fahrrad ist kein Hexenwerk. Wohl aber eine Grenzerfahrung. Wer in 414 Tagen 15 Länder durchquert und dabei 15.000 Kilometer im Sattel sitzt, erlebt Abenteuer, von denen es zu berichten lohnt. Genau das tut der 25-jährige Anselm Nathanael Pahnke, der ganz alleine mit dem Fahrrad quer durch Afrika gefahren ist, auf Bus und Bahn verzichtet hat, nirgendwo Trinkwasser kaufte, weil er Afrika so erleben wollte, wie es wirklich ist. Rau, hart, einmalig, wunderschön. Der Geophysiker aus Hamburg erkrankte mehrmals an Typhus und Malaria – und trotzdem war Aufgeben nie eine Option. Dank Crowdfunding hat er einmalige, unglaubliche Erfahrungen gesammelt, die am Ende eines sind: unbezahlbar.

DE 2018|Regie: Anselm Nathanael Pahnke, Janco Christiansen

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

        13:45    
  14:15 14:15        
      18:30   18:30  

Gegen den Strom

David gegen Goliath. Eine einzelne Frau gegen den Kapitalismus, genauer gesagt, gegen Energiekonzerne. Die kinderlose und alleinlebende Halla will nicht mehr nur zusehen, sondern etwas tun. Gegen den Ausverkauf der Natur, gegen die Politik, die zulässt, dass immer mehr multinationale Konzerne mit den natürlichen Ressourcen Islands Gewinn machen. Genau genommen ist die mutige und zielstrebige Halla eine geheime Öko-Guerilla-Aktivistin. Die Endvierzigerin boykottiert erfolgreich die Stromversorgung. Doch dann bekommt sie endlich die Chance, ein ukrainisches Waisenkind zu adoptieren. Schließen sich Mutterschaft und Umweltkampagnen wirklich aus?

IS/UA/FR 2018 |Regie: Benedikt Erlingsson|mit: Halldóra Geierharosdóttir, Jóhann Siguroarson

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

16:30 16:30     16:30 16:30 16:30
      21:00      

Mary Poppins' Rückkehr

Superkalifragilistisch expiallegorisch sang die fröhliche Mary Poppins und verzauberte damit nicht nur die beiden Kinder Jane und Michael. Als alles in bester Ordnung war, verschwand das singende Kindermädchen. Inzwischen sind 20 Jahre vergangen, London leidet unter der Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre. Jane und Michael sind längst erwachsen, Michael ist Vater von drei Kindern. Und seit kurzem Witwer. Der schreckliche Verlust seiner Frau, die große Trauer der Kinder um die Mutter ruft Mary Poppins auf den Plan. Mit ihrem guten Freund Jack, mit Magie und Liebe stellt sie das Leben der Banks erneut auf den Kopf, und zaubert wieder Leichtigkeit, Freude und Zuversicht in das Leben der Trauernden.

USA 2018 | Regie: Rob Marshall | mit: Emily Blunt, Ben Whishaw, Meryl Streep, Colin Firth, Dick van Dyke

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

      11:50      
      14:15      
  15:15 15:15       15:15
18:00 18:00 18:00   18:00 18:00  

Der Junge muss an die frische Luft

Hape Kerkling geht immer. Entweder den Jakobsweg oder eben an die frische Luft. Dahin schickt ihn nun Erfolgsregisseurin Caroline Link und erzählt die Kindheitsgeschichte des beliebten Komikers, Autors, Schauspielers und Moderators aus dem Ruhrpott. Wir schreiben das Jahr 1972. Der 9-jährige Hans-Peter bringt mit Leichtigkeit die Menschen zum Lachen. Seine große Begabung gefällt sowohl den Kunden im Krämerladen seiner Oma Änne als auch der feierfreudigen Verwandtschaft. Als seine Mutter Margret nach einer Operation ihren Geruchs- und Geschmackssinn verliert und in tiefe Depression stürzt, fühlt sich Hans-Peter angetrieben, sein komödiantisches Talent auszubauen.

D 2018 | Regie: Caroline Link | mit: Julius Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möring

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

          10:30  
      12:10      
14:00 14:00     14:00   14:00
16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15
18:30 18:30 18:30   18:30 18:30 18:30
20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45

Colette

Nicht selten braucht es ein Drama, um sein tief in sich schlummerndes Talent zu entdecken. So auch im Fall der jungen Colette, die den Pariser Literaten Henry Gauthier-Villars, von allen nur Willy genannt, um 1870 heiratet und dadurch Teil der intellektuellen und kulturellen Elite von Paris wird. Der so charismatische wie lotterhafte Willy kann allerdings nicht mit Geld umgehen. Dazu plagt ihn eine veritable Schreibblockade. Er überredet Colette in seinem Namen zu schreiben. Und tatsächlich: Colettes Ghostwriter-Debüt wird ein riesiger Erfolg. Finanziell läuft es bestens, Colette findet Gefallen am Schreiben, will die Bücher aber irgendwann unter ihrem Namen veröffentlichen. Sie ist bereit, leidenschaftlich und kompromisslos dafür zu kämpfen.

GB/USA 2018 | Regie: Wash Westmoreland | mit: Keira Knightley, Dominic West

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

      10:00      
13:30       13:30   13:30
          13:45  
18:15 18:15     18:15   18:15

Die Frau des Nobelpreisträgers

Joe Castleman gewinnt im Alter von weit über 60 Jahren den Nobelpreis für Literatur – aber hat er ihn auch wirklich verdient? Der selbstgefällige Bestsellerautor und notorische Schürzenjäger flippt aus vor Stolz. Gemeinsam mit seiner braven, unscheinbaren Frau Joan und seinem Sohn David fliegt er zur Preisverleihung nach Stockholm. Die Freude ist unendlich – aber ist sie auch ehrlich? Joan beginnt sich während der Reise zu fragen, ob sie nicht den Fehler ihres Lebens gemacht hat, diesem Mann treu und loyal zur Seite zu stehen, ihn bedingungslos zu unterstützen und auf die ihr zustehende Anerkennung zu verzichten.

USA/S 2019 | Regie: Björn Runge | mit: Glenn Close, Jonathan Pryce, Max Irons

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

    15:15        
16:00 16:00     16:00   16:00
      16:15   16:15  
20:45 20:45   20:45 20:45 20:45 20:45

Im Spiegel Deines Angesichts

Matinee

Eine zierliche Frau im weißen Sari tanzt. In einer Kirche. In der Wüste. In einer indischen Tempelanlage. Allein. Vor Menschen. Mit Menschen. Immer mit einem Lächeln auf dem zarten Gesicht. Paramjyoti nennt sich die 1973 geborene Carola Stieber und hat sich mit ihrem Film IM SPIEGEL DEINES ANGESICHTS einen Traum erfüllt. Die Tänzerin, die gleichzeitig auch die Regisseurin des Films ist, wird sich den Fragen des Publikums stellen – und für die Gäste des Kinos tanzen.

Mehr Informationen unter www.tanzdesherzens.de und www.movingintotheinfinite.com

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

      10:15      

MET Opera: Adriana Lecouvreur (Cilea)(Live 2019)

Ein Star, der einen Star spielt – oder: Adriana Lecouvreur ist Anna Netrebko. Eine Starschauspielerin, die einen Grafen liebt: Bereits die Grundidee erinnert an eine Operette, und dass die Oper mit dem Gifttod der Schauspielerin endet, lässt wiederum an einen Stummfilm denken. Die Skandale und Skandälchen der Belle Époque üben immer noch eine Faszination auf uns aus — kein Wunder also, dass eine der beliebtesten Opern dieser Zeit wieder verstärkt auf dem Spielplan steht: „Adriana Lecouvreur“ des Italieners Francesco Cilea. Wie bei seinem Zeitgenossen Puccini, so gilt auch hier: Oper darf Spaß machen. Sie darf unterhalten, amüsieren, dann wieder schlagartig zu Tränen rühren. Dass diese Oper sogar nach einer echten Geschichte gestaltet wurde und dazu noch im unmoralischen Theatermilieu spielt, sorgte für zusätzlichen Nervenkitzel.

Dirigent: Gianandrea Noseda | Inszenierung: Sir David McVicar | Darsteller: Anna Netrebko, Piotr Beczala, Anita Rachvelishvili

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

    19:00        

Die Geheimnisse des schonen Leo

Es ist ein Teil seiner eigenen Familiengeschichte, die Dokumentarfilmer Benedikt Schwarzer hier aufarbeitet. Er untersucht das gescheiterte Misstrauensvotum der CDU/CSU gegen Bundeskanzler Willy Brandt im April 1972. Denn neu entdeckte Stasi-Akten lassen vermuten, dass Benedikt Schwarzers Großvater nicht nur CSU-Politiker und Vertrauter von Franz Josef Strauß war, sondern als IM Löwe den Putsch gegen Willy Brandt verhinderte. War Benedikt Schwarzers Großvater tatsächlich informeller Mitarbeiter? Welche Rolle hat er bei den politischen Ereignissen tatsächlich gespielt? Hat die Stasi wirklich Bundestagsabgeordnete bestochen?

In Anwesenheit des Regisseurs Benedikt Schwarzer

D 2018 | Regie: Benedikt Schwarzer

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

            20:00

Yuli

Film zum Sonntag

Carlos Acosta ist ein berühmter kubanischer Balletttänzer. Auch, weil er 17 Jahre lang als festes Mitglied im Londoner Royal Opera House tanzte, über Jahre als Erster Solist. Der 1973 in Havanna geborene Künstler war der erste dunkelhäutige Darsteller einiger berühmter Hauptrollen. Doch bevor der mittlerweile auch als Choreograf arbeitende Tänzer zum Star am Balletthimmel wurde, ohne je seine eigenen Wurzeln zu vergessen, musste Carlos Acosta eine schwere Kindheit auf den Straßen von Havanna überstehen. Und obwohl er aus ärmlichsten Verhältnissen stammt, hat Carlos Acosta seinen Traum vom Tanzen verwirklicht. Nicht zuletzt dank der Unterstützung durch seinen Vater Pedros.

ES/GB/CU/D 2018 | Regie: Icíar Bollaín | mit: Carlos Acosta, Edison Manuel Olvera

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

      18:30      

Der Kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel

Nicht ohne unsere Freundin ins Dschungelcamp! Der kleine Drache Kokosnuss und sein bester Freund, der vegetarische Fressdrache Oskar, wollen in ein Ferienlager. Da sollen nämlich die Beziehungen zwischen Feuerdrachen und Fressdrachen gestärkt werden. Weil aber ihre beste Freundin Mathilda ein Stachelschwein ist, darf die nicht mit auf die Ferieninsel mitten im Dschungel. Eigentlich. Kurzerhand wird Mathilda unbemerkt an Bord geschmuggelt. Aber dann rammt das Schiff einen Felsen. Jetzt geht's also zu Fuß zum Dschungelcamp. Und dieser Weg wird abenteuerlich! Es gibt auf der Insel nämlich geheimnisvolle Wasserdrachen und eine fleischfressende Pflanze.

D 2018 | Regie: Anthony Power | mit: Max von der Groeben, Carloin Kebekus, Dustin Semmelrogge

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

    13:00        
  13:45          
      14:00      
          14:15  

Der Grinch

Das grüne, miesmuschelige Monster ist zurück. Mit seinem Hund Max grantelt der Grinch auf dem Mount Crumpit und versucht als flauschige Animationsfigur Weihnachten zu verhindern. Indem er es einfach klaut. Das heißt, er klaut den Einwohnern alle Geschenke, die Tannenbäume, das komplette Festtagsessen – und damit die Weihnachtsfreude. Das ist der bitterböse Plan vom bitterbösen Grinch. Der alte Spielverderber verkleidet sich als Weihnachtsmann und Max als Rentier. So sausen sie durch die Kamine in die Häuser der Menschen - und tatsächlich hat niemand in Whoville am Weihnachtsmorgen Geschenke unterm festlichen geschmückten Baum und kein leckeres Essen...

CND/USA 2018 | Regie: Yarrow Cheney, Scott Mosier | mit: Otto Waalkes

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

    13:15        
          14:00  

Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld!

Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann! Sagen viele kleine Jungs. Sam ist tatsächlich Feuerwehrmann geworden. Und zwar ein richtig guter. Als ein brennender Öl-Laster auf sein Heimatstädtchen Pontypandy zurast, ist es nämlich Sam, der eine Katastrophe verhindert. Weil seine Heldentat mit dem Handy aufgenommen und ins Netz gestellt wird, will prompt der berühmte Hollywood-Regisseur Don Slegdehammer den mutigen Sam engagieren. Sam ist plötzlich ein Filmstar. Aber das gefällt dem echten Schauspieler Flex Dexter überhaupt gar nicht! Er will alleine im Rampenlicht stehen. Also macht er Sam das Leben schwer. Aber zum Glück hat Sam ja seine Freunde – und so meistert er alle Hürden.

GB 2018 | Regie: Gary Andrews & Clint Butler

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
10.

Fr.
11.

Sa.
12.

So.
13.

Mo.
14.

Di.
15.

Mi.
16.

      12:30      
    14:30        

Thalia Kino Datenschutz

www.thalia-potsdam.de

Wir, die Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, Rudolf Breitscheid Str.50, 14482 Potsdam - Babelsberg, Handelsregister Potsdam HRB 11634
Geschäftsführer: Thomas Bastian

Newslettersystem powered by Digitale Offensive