Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Cronofobia

Limbo

Parasite

Vier zauberhafte Schwestern

Pavarotti

M.C. Escher - Reise in die Unendlichkeit

Somewhere Else Together

Bolshoi Ballet: Schwanensee (2020)(Live)

Anders Essen - Das Experiment

Berlinale goes Kiez...

Am 23. Februar im Thalia !!!

Ticketvorverkauf ab 17. Februar um 10 Uhr

Die Tickets gibt es bei uns direkt im Kino und bei den Berlinale Verkaufsstellen.

Und hier geht´s zum Programm!

Cronofobia

Am 20. Februar um 17.45 Uhr in Anwesenheit von Regisseur Francesco Rizzi

Suter ist ein mysteriöser, eigenbrötlerischer Mann, permanent in Bewegung und auf der Flucht vor sich selbst. Den Tag über reist er durch die Schweiz, in seinem anonymen weißen Transporter. In der Nacht beobachtet er heimlich das Leben von Anna, einer rebellischen Frau, die ein großes Trauma zu überwinden versucht. Als die Frau seine Obsession für sie entdeckt, entspinnt sich eine eigenwillige Form von Intimität zwischen den beiden, die bald in eine zärtlich-verstörende Beziehung mündet. Aber das zerbrechliche Gleichgewicht ist bedroht von einem dunklen Geheimnis.

Schweiz 2019 | Regie: Francesco Rizzi | mit: Vinicio Marchioni, Sabine Timoteo, Leonardo Nigro, Giorgia Salari, Jun Ichikawa, Andrea Bruschi

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
20.

Fr.
21.

Sa.
22.

So.
23.

Mo.
24.

Di.
25.

Mi.
26.

17:45            
  21:00 21:00   21:00 21:00 21:00

Limbo

Ein Film, ein Take: Als eine junge Compliance Managerin auf ein Geldwäsche-Netzwerk stößt, kreuzen sich ihre Wege noch am selben Abend mit denen eines alternden Kleinganoven, einem verdeckten Ermittler und einem Wiener Gangsterboss. Bei einem illegalen Bare-Knuckle-Fight verweben sich die Schicksale in einem Strudel aus Macht, Angst und Gewalt. Als es schließlich zum finalen Kampf in der Arena kommt, geht es für alle schon lange um mehr, als nur Gewinnen oder Verlieren…

D 2019 | Regie: Tim Dünschede | mit: Matthias Herrmann, Elisa Schlott, Martin Semmelrogge | ca. 90 min | FSK 12

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
20.

Fr.
21.

Sa.
22.

So.
23.

Mo.
24.

Di.
25.

Mi.
26.

    13:45        
            14:00
        15:30    
          16:00  
      18:00      
18:30            
  18:45          

Parasite - Die schwarzweiß Version

Schwarzhumorig, bitterböse, temporeiche und brillant inszenierte Tragikkomödie mit hohem Thrilleranteil. Der Cannes-Gewinner-Film von 2019 erzählt von einer vierköpfigen, arbeitslosen Familie, die am Existenzminimun in einem Keller lebt. Und deren jüngster Spross per Mouseklick nachgeholfenem Zufall bei der ausnehmend gutsituierten Familie Park einen Job als Aushilfslehrer ergattert. Doch nicht nur das. Junior bringt auch den Rest seiner Familie in der Villa unter. Aber dann nehmen die Dinge eine ungeahnte Wendung.

CVR 2019|Regie: Joon-ho Bong|mit: Kang-ho Song, Seon-kyun Lee, Yeo-Jeong Jo

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
20.

Fr.
21.

Sa.
22.

So.
23.

Mo.
24.

Di.
25.

Mi.
26.

      19:30      
20:30            
    20:45       20:45

Vier zauberhafte Schwestern

Die Schwestern Flame, Marina , Flora und Sky verfügen über magische Fähigkeiten: Jede von ihnen beherrscht seit ihrem neunten Geburtstag eines der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft, doch diese Kräfte stehen ihnen nur zur Verfügung, solange sie sich nicht streiten. Das will die böse Zauberin Glenda ausnutzen und einen Keil zwischen die Mädchen zu treiben, um die Kraft der magischen Windrose für sich zu gewinnen. Die vier Schwestern müssen also zusammenhalten, nicht nur um gegen Glenda zu bestehen, sondern auch, weil sie ihre Schule Cantrip Towers als Sprite Sisters bei einem internationalen Musikwettbewerb in London vertreten möchten...

D 2018 | Regie: Sven Unterwaldt | mit: Katja Riemann, Anna Thalbach, Justus von Dohnányi | ca. 97 min | FSK 0

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
20.

Fr.
21.

Sa.
22.

So.
23.

Mo.
24.

Di.
25.

Mi.
26.

      13:45      
  14:15 14:15        
          16:30  

Pavarotti

Mit seiner einzigartigen Stimme begeisterte Luciano Pavarotti Millionen. Wie kein Zweiter brachte der legendäre italienische Tenor aus Modena den Menschen die Magie der Oper nahe. Regisseur und Oscar-Gewinner Ron Howard setzt dem charismatischen Künstler ein großartiges, filmisches Denkmal, das nicht nur Opernfans begeistern wird. Ganz im Sinne des Maestros, der nicht umsonst den Spitznamen „Tenor des Volkes“ trug, zeigt sein feinfühliges Porträt, dass er die Grenzen der klassischen Musik und Gesangskunst sprengte.

UK, USA 2019 | Regie: Ron Howard | Dokumentarfilm | ca. 114 Minuten | FSK: 0

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
20.

Fr.
21.

Sa.
22.

So.
23.

Mo.
24.

Di.
25.

Mi.
26.

    15:45        

M.C. Escher - Reise in die Unendlichkeit

Der niederländische Künstler M. C. Escher (1898 - 1972) sprach von sich selbst nicht als Künstler, sondern als Mathematiker. Anhand seiner Grafiken und den weltberühmten unmöglichen Figuren wurde er über die Landesgrenzen der Niederlande bekannt. In seinem bekanntesten Werk „Aufsteigend – Absteigend“ ist eine „Penrose-Treppe“ zu sehen, eine in sich geschlossene zweidimensionale Darstellung einer dreidimensionalen Treppe, die in sich selbst zurückläuft. So wird die Illusion geschaffen, dass die Treppe unendlich hoch und runter führt. In seinem Dokumentarfilm lässt Regisseur Robin Lutz Escher anhand seiner Briefe, Tagebuchaufzeichnungen, Notizen und Vorträge zu Wort kommen.

NL 2018 | Dokumentarfilm | Regie: Robin Lutz | Darsteller: Matthias Brandt (Stimme/Erzähler), Graham Nash, George Escher, Jan Escher

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
20.

Fr.
21.

Sa.
22.

So.
23.

Mo.
24.

Di.
25.

Mi.
26.

            18:45

Somewhere Else Together

Am 23. Febraur um 14 Uhr in Anwesenheit von Regisseur und Protagonist Daniel Rintz & der Protagonistin Josefine Flohr

Von wilden Elefanten angegriffen. Zwischen die Fronten einer Polizei-Schmuggler Schießerei geraten. 'Nem Hitzschlag im Dschungel erlegen. Mit Motorschaden im Kriegsgebiet stecken geblieben. Wie weit ist das Abenteurer-Pärchen bereit zu gehen für ihre Suche nach dem perfekten Leben? Die beiden reisen drei Jahre lang um die Welt und treffen auf Menschen aus allen Lebensbereichen. Ihre Weltanschauung wird auf den Kopf gestellt und ihr ultimatives Ziel ist unerwartet.

D 2019 | Regie: Daniel Rintz | Dokumentarfilm | ca. 115 min | FSK 12

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
20.

Fr.
21.

Sa.
22.

So.
23.

Mo.
24.

Di.
25.

Mi.
26.

      14:00      

Bolshoi Ballet: Schwanensee (2020)(Live)

In neuer Besetzung kehrt Tschaikowskis Meisterwerk – das beliebteste Ballett des klassischen Kanons – auf die Bühne zurück. Technisch höchst anspruchsvoll und zugleich zutiefst bewegend, mit einem überwältigenden, weltberühmten Ballettkorps als grandiose Einheit: Das zeichnet die legendäre Liebesgeschichte zwischen Prinz Siegfried und den beiden Persönlichkeiten Odette/Odile aus. Die Inszenierung hat ihren Ursprung im Bolschoi Theater und sie mitzuerleben ist ein Muss für jeden Ballett-Liebhaber.

Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowski | Choreographie: Juri Grigorowitsch | Libretto: Juri Grigorowitsch

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
20.

Fr.
21.

Sa.
22.

So.
23.

Mo.
24.

Di.
25.

Mi.
26.

      16:00      

Anders Essen - Das Experiment

Am 26. Februar in Kooperation mit Brot für die Welt, Frau Albrecht steht für Fragen zur Verfügung

Kurt Langbein und Andrea Ernst stellen in ihrem Dokumentarfilm klar: Die Art und Weise, wie wir essen, hat einen Anteil an der CO2-Belastung, der dem Autoverkehr gleichkommt. Außerdem verbrauchen wir in Europa doppelt so viel, wie uns zusteht. Würde jeder sich so verhalten, wäre eine zweite Erde notwendig. Insbesondere die Tierfütterung hat daran einen Anteil von zwei Dritteln. Drei begleitete Familien fassen deshalb den Entschluss, ihre Ernährung umweltbewusster zu gestalten.

A 2019 | Regie: Kurt Langbein, Andrea Ernst | Dokumentarfilm | ca. 88 Min | FSK 0

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
20.

Fr.
21.

Sa.
22.

So.
23.

Mo.
24.

Di.
25.

Mi.
26.

            18:45

Thalia Kino Datenschutz

www.thalia-potsdam.de

Wir, die Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, Rudolf Breitscheid Str.50, 14482 Potsdam - Babelsberg, Handelsregister Potsdam HRB 11634
Geschäftsführer: Thomas Bastian

Newslettersystem powered by Digitale Offensive