Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Der Leuchtturm

Mein Ende. Dein Anfang.

Die Schönste Zeit unseres Lebens

Snorri & der Baby-Schwimmclub

Aus Liebe zum Überleben

Zoros Solo

Rotschühchen und die sieben Zwerge

Immer und Ewig

But Beautiful

Die Glitzernden Garnelen

Der Leuchtturm

Auf eine sturmumtosten, abgelegenen kleinen Insel, vor der Küste Neuenglands, treten in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts, zwei Leuchtturmwärter ihren Dienst an: Der erfahrene Thomas Wake und sein Lehrling Ephraim Winslow. Wochen müssen sie gemeinsam auf dem Außenposten verbringen und beginnen schon bald sich in den Wahnsinn zu treiben. Im besten Sinne altmodisch mit zwei herausragenden Darstellern.

USA 2019 | Regie: Robert Eggers | mit: Willem Dafoe, Robert Pattinson, Valeriia Karaman

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
28.

Fr.
29.

Sa.
30.

So.
01.

Mo.
02.

Di.
03.

Mi.
04.

  20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45
21:00            

Mein Ende. Dein Anfang.

Einer der besten Filme des Jahres 2019 kommt aus Deutschland. In „Mein Ende. Dein Anfang.“ wirbelt Regiedebütantin Mariko Monoguchi die Gesetze des filmischen Erzählens durcheinander und inszeniert unter Zuhilfenahme eines preiswürdigen Ensembles eine zu Tränen rührende Geschichte über Liebe, Verlust und Vergeben.

D 2019 | Regie: Mariko Minoguchi | mit: Saskia Rosendahl, Edin Hasanovic, Julius Feldmeier

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
28.

Fr.
29.

Sa.
30.

So.
01.

Mo.
02.

Di.
03.

Mi.
04.

14:00         14:00  
  18:15   18:15 18:15    

Die Schönste Zeit unseres Lebens

„Früher war alles besser!“ Wohl kaum einer personifiziert diese klischeehafte Lebenseinstellung mit solcher Inbrunst wie der widerborstige Comiczeichner und Karikaturist Victor. Der Mann hat in der digitalisierten Welt den Anschluss verpasst hat und es sich zur Aufgabe gemacht, alle anderen ebenfalls runter zu ziehen. Victors Ehefrau Marianne, eine gefragte Psychoanalytikerin, findet sich hingegen bestens im digitalen Blätterwald zurecht und bleibt in den sozialen Netzwerken immer auf dem aktuellsten Stand. Schon die Eröffnungsszene macht klar, dass das Kind bei diesem analog-digitalen und völlig entfremdeten Ehepaar längst in den Brunnen gefallen ist.

F 2019 | Regie: Nicolas Bedos | mit: Daniel Auteuil, Guillaume Canet, Doria Tillie

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
28.

Fr.
29.

Sa.
30.

So.
01.

Mo.
02.

Di.
03.

Mi.
04.

16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15
20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45

Snorri & der Baby-Schwimmclub

Wir befinden uns in der Schwimmschule von Snorri Magnusson, einem Mann, der Wunderliches möglich macht und sowohl Babys als auch Eltern zum Staunen bringt. Snorri ist kein gewöhnlicher Schwimmlehrer: Er ist der „Babyflüsterer“. Befreit von jeglichem falschen Ehrgeiz tritt Snorri den Kindern mit beachtenswerter Empathie und liebevoller Geduld entgegen. Jene Zugewandtheit hat Snorri nun schon vor mehr als 7.000 Säuglingen und ihren Eltern bewiesen – und nun lässt uns diese filmische Ode an das nasse Element selber daran teilhaben.

ISL 2019 | Regie: Elín Hansdóttir, Anna Rún Tryggvadóttir, Hanna Björk Valsdóttir | Dokumentation

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
28.

Fr.
29.

Sa.
30.

So.
01.

Mo.
02.

Di.
03.

Mi.
04.

      10:00      
  14:00          
16:30       16:30 16:30  
            16:45

Aus Liebe zum Überleben

In seinem neuen Film begibt sich Bertram Verhaag auf eine Reise zu acht mutigen Menschen die sich abgewendet haben von Konventionen, von Agrargiften, von unmenschlichen Arbeitsweisen und sich einer Landwirtschaft zugewandt haben die ohne Gifte und ohne Zerstörung der Bodenfruchtbarkeit auskommt.
Was den Film aber ausmacht ist der Mut den jeder erfährt der diesen außergewöhnlichen Menschen zusieht. Mut für eine andere Art der Landwirtschaft einzustehen. Mut auf sein Herz zu vertrauen.

D 2019 | Regie: Bertram Verhaag | Dokumentarfilm

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
28.

Fr.
29.

Sa.
30.

So.
01.

Mo.
02.

Di.
03.

Mi.
04.

      12:15      
14:15 14:15     14:15 14:15  

Zoros Solo

Der Film handelt von einem 13-jährigen Flüchtlingsjungen, der nur ein Ziel hat: seinem auf der Flucht in Ungarn stecken gebliebenen Vater nach Deutschland zu verhelfen. Doch Zoro schafft es nicht, genug Geld für die Schlepper aufzutreiben und droht zu scheitern. Unerwartet wendet sich das Blatt, als Zoro erfährt, dass der Knabenchor der örtlichen Kirchengemeinde in Kürze zu einem großen Konzert nach Ungarn reist – mit einem Bus. Das ist Zoros Chance!

D 2019 | Regie: Martin Busker | mit: Mert Dincer, Andrea Sawatzki, Levin Alin

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
28.

Fr.
29.

Sa.
30.

So.
01.

Mo.
02.

Di.
03.

Mi.
04.

    16:15 16:15      

Rotschühchen und die sieben Zwerge

Kinderkino-Vorpremiere

Sieben Zwerge machen sich auf die Suche nach den roten Schuhen einer Frau, um so wieder zu den Prinzen zu werden, die sie einst waren. Nur mit den Schuhen können sie nämlich den Fluch brechen, der auf ihnen liegt. Ihr Zielobjekt befinden sich derzeit aber in Besitz von Schneewittchen, der schönsten Frau des Königreiches. Was die Zwerge dabei nicht erwartet haben: Auch Schneewittchen trägt ein Geheimnis mit sich herum. Als die Pfade der Märchenfiguren sich kreuzen, müssen alle lernen, was wahre Schönheit wirklich bedeutet.

USA/CVR 2019 | Regie: Sung-ho Hong, Moo-Hyun Jang | Animationsfilm

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
28.

Fr.
29.

Sa.
30.

So.
01.

Mo.
02.

Di.
03.

Mi.
04.

      16:15      

Immer und Ewig

Am 04. Dezember um 18.30 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin Fanny Bräunig

Niggi, leidenschaftlicher Fotograf und Tüftler, hat seine Annette schon gefunden. Das reiselustige Paar verbindet die unerschütterliche Liebe zum Leben, obwohl es auf eine harte Probe gestellt wurde. Seit nunmehr 20 Jahren ist Annette vom Hals abwärts gelähmt und rund um die Uhr auf Hilfe und Pflege angewiesen. Nun sind beide Ende 60, aber Niggi als visionärer Pragmatist fordert das Leben immer noch heraus: Kreuz und quer durch die Weltgeschichte zu reisen, wie früher, als sie noch nicht an MS erkrankt war. Dafür machte Niggi das Unmögliche möglich und baute einen Bus so um, dass sie allen Einschränkungen zum Trotz reisen können. Mutig und mit Witz und Charme begeben sie sich nun auf die Straßen Europas und ringen dem Leben ab, was immer es an Schönem für sie bereithält.
Wie schafft es das einst junge und wilde Paar seit so langer Zeit immer wieder von neuem aufzubrechen?

CH 2019 | Regie: Fanny Bräuning | Dokumentarfilm

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
28.

Fr.
29.

Sa.
30.

So.
01.

Mo.
02.

Di.
03.

Mi.
04.

            18:30

But Beautiful

Welches ist die große Kraft, der wir vertrauen müssen und sollten? Die Liebe. Sie schafft Verbundenheit. Sie schenkt einen Leben Erfüllung, gibt ihm einen Sinn. Es gibt unzählige Beispiele: Analphabetische Frauen in Indien werden zu Solaringenieurinnen (Lichtbringerinnen) ausgebildet. Verwüstetes Ödland verwandelt sich in eine grüne Oase, Baumhäuser ohne Heiz- oder Kühlsysteme entstehen. Und so rücken Selbstlosigkeit, Hilfsbereitschaft und Mitgefühl in den Vordergrund, wenn die Wert der Liebe eine wichtige Ressource werden.

A/D 2019|Buch & Regie: Erwin Wagenhofer|Dokumentarfilm

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
28.

Fr.
29.

Sa.
30.

So.
01.

Mo.
02.

Di.
03.

Mi.
04.

  16:00          

Die Glitzernden Garnelen

Film zum Sonntag

Ein Profischwimmer fällt durch eine homophobe Äußerung während eines Fernsehinterviews in Ungnade und wird zur Strafarbeit verdonnert: um sich die Weste rein zu waschen und wieder an den Weltmeisterschaften teilnehmen zu dürfen, muss er erst ein homosexuelles Amateur-Wasserballteam trainieren: die glitzernden Garnelen. Klingt zwar nach der üblichen Transformation vom Saulus zum Paulus, entpuppt sich aber überraschenderweise als quirlig-flotte, einfallsreich inszenierte Roadmovie-Komödie, die das altbekannte Motiv des sich läuternden Griesgrams wunderbar variiert und beiläufig auch Queer-Klassikern wie„Priscilla - Queen of the Desert“ mit flatternden Gewändern ihren Tribut zollt.

F 2019 | Regie: Cédric Le Gallo, Maxime Govare | mit: Nicolas Gob, Alban Lenoir, Michaël Abiteboul

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
28.

Fr.
29.

Sa.
30.

So.
01.

Mo.
02.

Di.
03.

Mi.
04.

      18:30      

Thalia Kino Datenschutz

www.thalia-potsdam.de

Wir, die Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, Rudolf Breitscheid Str.50, 14482 Potsdam - Babelsberg, Handelsregister Potsdam HRB 11634
Geschäftsführer: Thomas Bastian

Newslettersystem powered by Digitale Offensive