Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Liebe Kinogäste,

am Sonntag werden in ganz Deutschland die Kinos erleuchtet. Unter dem Motto #kinoliebe gehen auch bei uns ab 19:00 Uhr die Lichter an. Vor dem Kino werden Gutscheine, Popcorn und Getränke zum Mitnehmen verkauft. Mit dem gemeinsamen Aktionstag "Kino leuchtet. Für dich." wollen wir zeigen, dass auch die Kinos genauso sehnsüchtig wie ihre Zuschauer*innen darauf warten, ihre Projektoren wieder einschalten zu dürfen. Ein starkes Signal auch in Richtung Politik: Vergesst uns nicht!

Nicht vergessen hat uns Brandenburgs Kulturministerin Dr. Manja Schüle. Aus dem Lottomittel-Topf des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur konnte mit 3.400 Euro der Ankauf von 50 Fotografien, zum Teil aus den Beständen der DEFA, finanziert werden. Sie zeigen Szenen aus Filmen, die ihre Uraufführung im Thalia hatten, aber auch Fotografien von Schauspieler*innen und Regisseur*innen, die unter den zahlreichen prominenten Gästen des Thalia waren. Und Manja Schüle ließ es sich nicht nehmen, die gute Nachricht persönlich zu übermitteln. Die Fotografien sind nach Wiedereröffnung in unser Kinobar Konsum zu bestaunen und zeigen das Thalia als Ort gelebter Filmgeschichte.

Kinos bleiben weiterhin geschlossen, doch unser solidarisches Online-Kino geht in eine neue Runde. Aktuell gibt es zwei neue Filme: Der nackte König – 18 Fragmente über Revolution ist ein preisgekröntes Filmessay über den Kippmoment von Protest und Revolution. The Red House porträtiert den ehemaligen Extremsportler Robert Peroni, der in Ostgrönland neuen Sinn für sein Leben fand und sich für das letzte Jägervolk Europas engagiert. 50 Prozent der Einnahmen kommen beim solidarischen Online-Kino dem Thalia zugute.

In diesem Sinne hoffen wir alle in diesen Tagen auf etwas mehr Licht am Ende des Tunnels.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihr Thalia-Team

Kulturministerin Dr. Manja Schüle bei der Übergabe von 3.400 Euro aus dem Lottomittel-Topf an Thalia-Chef Thomas Bastian

Der nackte König – 18 Fragmente über Revolution

Die Welt ist in Aufruhr! Überall protestieren Menschen für demokratische Freiheit und Menschenrechte – wo aber liegt der Kippmoment vom Protest zur Revolution?

In seinem Filmessay spürt Regisseur Andreas Hoessli genau dieser Frage nach. Er reist ins Herz der Islamischen Revolution 1979 im Iran und der Solidarność-Bewegung 1980 in Polen. Bruno Ganz führt als Erzähler durch den Film.

Ausgezeichnet mit dem Hauptpreis beim DOK.fest München in der Reihe „DOK.international Main Competition“.

The Red House

Robert Peroni war in den 1980er Jahren als Extremsportler bekannt. So überquerte Peroni als erster zu Fuß den Eispanzer Grönlands an seiner breitesten Stelle. Bei dem Weltrekord, den er bis heute hält, verliebte er sich so sehr in das Land und seine Menschen, dass er beschloss, sein Leben zu ändern.

Statt weiter Geld und Ruhm zu suchen, zog er in den Hohen Norden mit neuer Mission: Er wollte das letzte Jägervolk Europas vor dem Untergang retten. In Tasiilaq, mit 2000 Einwohnern größte Siedlung Ostgrönlands, gründete Robert Peroni das RED HOUSE. Es ist ebenso Gästehaus für Fremde wie Auffangstation für Einheimische in Not. 

Weitere Filme im solidarischen Online-Kino

Thalia Kino Datenschutz

www.thalia-potsdam.de

Wir, die Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Thalia Filmtheater Betriebs GmbH, Rudolf Breitscheid Str.50, 14482 Potsdam - Babelsberg, Handelsregister Potsdam HRB 11634
Geschäftsführer: Thomas Bastian

Newslettersystem powered by Digitale Offensive