Wir Beide

Für die Bewohner ihres Hauses sind Nina (Barbara Sukowa) und Madeleine (Martine Chevallier) einfach zwei Bewohnerinnen, deren Wohnungen nur durch den Hausflur getrennt sind. Doch seit Jahren sind die Frauen ein Paar und keiner ihrer Nachbarn weiß etwas davon. Heimlich schleichen sie über den Flur von Wohnung zu Wohnung. Doch eigentlich träumen die beiden Frauen davon, gemeinsam ein neues Leben in Rom zu beginnen. Madeleine kann sich jedoch nicht überwinden, ihrer Familie von ihrer Liebe zu Nina zu erzählen. Seit dem Tod ihres Mannes ist sie für ihre bereits erwachsenen Kinder die einsame Witwe, die noch immer ihrem verstorbenen Mann nachtrauert. Somit bleibt den verliebten Frauen nichts anderes übrig, als ihr geheimes Doppelleben weiterzuführen. Die unendliche Liebe zwischen Madeleine und Nina gerät in Gefahr, als die sonst so offenen Türen auf einmal verschlossen bleiben und Nina nicht mehr zu ihrer Freundin durchdringen kann.

 

"Regisseur Filippo Meneghetti erzählt einfühlsam und dicht an seinen Personen. Vor allem aber ist WIR BEIDE ein Film über Liebe und Familie und ein Plädoyer für Kommunikation. Zweisamkeit ist eben nicht nur eine Angelegenheit zwischen zwei Personen, sondern benötigt den Schutz und die Anerkennung der Gemeinschaft. Glück und Träume, von denen niemand weiß und die niemand schützt, sind schnell verloren. Die Uhr tickt." (Programmkino.de)

 

Frankreich, Luxemburg, Belgien 2019 | Regie: Filippo Meneghetti | mit: Barbara Sukowa, Martine Chevalier

Mehr anzeigen
AB 6 JAHREN / 96 MINUTEN