Srbenka

Anfang der 90er Jahre wird während des Krieges zwischen Serben und Kroaten ein 12-jähriges Mädchen auf grausame Weise ermordet. Die Täter werden geschnappt, aber nie bestraft. Fast drei Jahrzehnte später nimmt sich der Theaterregisseur Oliver Frljic des Falles mit einem Bühnenstück an: Alexandra Zec. Die Proben des Theater-Ensembles reißen jedoch unvermutet alte Wunden auf, die über lange Zeit nie ganz geheilt sind. Die 12-jährige Nina Batini? sieht dem harten Treiben auf der Bühne aus ihrer ganz eigenen Perspektive zu. Fragen von Identität, Diskriminierung, Vorurteilen und Gewalt werden aufgeworfen. Auch an den Schauspielern geht das nicht spurlos vorbei. Das Theaterstück wird zur gemeinsamen Traumaverarbeitung und Psychotherapie gleichermaßen.

Mehr anzeigen
FSK n.n. / 72 MINUTEN