Anzeige

Vorschau – demnächst im Thalia

Lesung: Katja Petrowskaja „Vielleicht Esther“

Mittwoch, 3. Dezember 2014 um 19:30 Uhr

Kooperation mit der Universität Potsdam, Institut für Germanistik, der script-Buchhandlung Potsdam und dem Verein Zeitpfeil e.V.

Hieß sie wirklich Esther, die Großmutter des Vaters, die 1941 im besetzten Kiew allein in der Wohnung der geflohenen Familie zurückblieb? Die jiddischen Worte, die sie vertrauensvoll an die deutschen Soldaten auf der Straße richtete – wer hat sie gehört? Und als die Soldaten die Babuschka erschossen, „mit nachlässiger Routine“ – wer hat am Fenster gestanden und zugeschaut? Statt ihren gewaltigen Stoff episch auszubreiten, schreibt die Autorin von ihren Reisen zu den Schauplätzen, reflektiert über ein zersplittertes, traumatisiertes Jahrhundert und rückt Figuren ins Bild, deren Gesichter nicht mehr erkennbar sind ...

Großer Posterflohmarkt

29. und 30. November zwischen 14 Uhr und 21 Uhr im Kinofoyer

Traditionell am 1. Adventswochenende stellen wir wieder unsere gut sortierte Plakatsammlung für einen guten Zweck zum Verkauf.

Samstag & Sonntag können Sie jeweils in der Zeit von 14 Uhr bis 21 Uhr stöbern, trödeln, staunen und kaufen. Für jeden ist was dabei!

Wir bieten Poster, Banner und Aufsteller und den ein oder anderen Fotosatz mit Filmstills...

Die Einnahmen werden gesammelt und in diesem Jahr WELCOME UNITED NULLDREI zur Verfügung gestellt.

Studio Ghibli Film Festival 2014

Die Klassiker der Studiogründer und Regisseure Hayao Miyazaki und Isao Takahata

am 29.11. und 30.11. zeigen wir noch einmal WIE DER WIND SICH HEBT

DIE ZUKUNFT PFLANZEN

am 10. Dezember um 19 Uhr

DER EINTRITT IST FREI

Die Dokumentation "Die Zukunft pflanzen" der französischen Filmautorin Marie-Monique Robin nimmt sich dem Thema positiv an und zeigt in beeindruckender Weise, welche landwirtschaftlichen Möglichkeiten es gibt, die wachsende Menschheit anhand ökologischer, zukunftsfähiger Methoden zu ernähren - also ohne Gentechnik, ohne chemischen Pflanzenschutz und chemische Dünger. 

Eine Veranstaltung des Netzwerkes Nachhaltiger Lebensstils vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem Thalia Kino Potsdam. 

Der BUND Brandenburg bedankt sich beim Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg für die finanzielle Förderung der Veranstaltung!

Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere

Vorstart am 10. Dezember um 14 Uhr & 17.15 Uhr & 20.30 Uhr

Spielzeiten 11. Dezember bis 17. Dezember tgl. 14 Uhr & 17.15 Uhr & 20.30 Uhr

Der Vorverkauf läuft! Sichern Sie sich jetzt Ihre Karten hier.

Jetzt findet die abenteuerliche Geschichte von Bilbo Beutlin (Martin Freeman), Thorin Eichenschild und der Gemeinschaft der Zwerge einen abenteuerlichen epischen Abschluss. Als sich die Finsternis über ihren eskalierenden Konflikt senkt, müssen sich Zwerge, Elfen und Menschen entscheiden, ob sie sich zusammenschließen oder vernichtet werden wollen. Bilbo kämpft um sein Leben und das seiner Freunde, während fünf große Heere in den Krieg ziehen.

Magic in the moonlight

Vorpremiere am 1. Dezember um 19 Uhr (OmU)

Starttermin: 4. Dezember

Im Seniorenkino am 17. Dezember um 14 Uhr

Die neue romantische Komödie von Woody Allen, spielt in den 1920er Jahren an der luxuriösen
Côte d'Azur und erzählt die Geschichte eines berühmten Zauberkünstlers, der verzweifelt versucht, eine Hellseherin als Betrügerin zu entlarven.
Der chinesische Hexenmeister Wei Ling Soo ist der berühmteste Zauberer seiner Zeit, doch nur wenige wissen, dass sich...

Alles ist Liebe

Starttermin: 4. Dezember

Weihnachten steht vor der Tür, und alle haben Ärger mit der Liebe: Kiki sehnt sich nach dem Mann für's Leben, und als er endlich vor ihr steht, kann sie ihn nicht leiden. Klaus weiß nicht, ob er seinen Viktor heiraten soll, Kerem versucht seine Familie vor dem finanziellen Ruin zu retten, Hannes will seine Clara zurück, die ihm die Affäre mit der Grundschullehrerin aber einfach nicht verzeihen kann, und Martin sucht nach der Frau, die er einst verlassen hat

The Drop - Bargeld

Film zum Sonntag am 30. November um 19 Uhr

Starttermin: 4. Dezember

THE DROP - BARGELD heißt der neue Thriller von Regisseur Michaël R. Roskam, dessen RUNDSKOP („Bullhead“, 2011) für einen Academy Award® in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film nominiert war. Der Film basiert auf einer Kurzgeschichte von Dennis Lehane, der bereits die Vorlagen zu MYSTIC RIVER („Mystic River“, 2003) und GONE BABY GONE („Gone Baby Gone – Kein Kinderspiel“, 2007) schrieb.

Blue Ruin

Film zum Sonntag am 7. Dezember

Starttermin: 11. Dezember

Der geheimnisvolle Strandstreuner Dwight Evans erhält eine Nachricht, die sein Leben völlig auf den Kopf stellt. Ein Mann, der seiner Familie Grauenvolles angetan haben muss und mit dem er noch eine Rechnung offen hat, wird aus dem Gefängnis entlassen. Dwight kehrt daraufhin zurück zum Haus seiner Kindheit und will sich an dem ehemaligen Gefängnisinsassen rächen. Da Dwight jedoch absolut kein Profi darin ist, jemanden umzubringen, muss er sich entsprechend ausrüsten und ein Waffentraining absolvieren- denn er kann nicht mal jemanden aus zwei Meter Entfernung erschießen…

1001 Gramm

Film zum Sonntag am 14. Dezember um 19 Uhr
Starttermin: 18. Dezember

Die Wissenschaftlerin Marie (Ane Dahl Torp) arbeitet für das norwegische Institut für Gewicht und Maß, wo ein Gewichtsbeispiel des nationalen Kilos aufbewahrt wird. Dieser Block aus Platin und Iridium wird peinlich genau bewacht. Marie, die gerade von ihrem Partner verlassen wurde, bekommt den Auftrag, das Gewicht nach Paris zu fliegen, wo es gewogen und auf seine Genauigkeit überprüft werden soll ...

St. Vincent

Film zum Sonntag am 4. Januar um 19 Uhr

Starttermin: 8. Januar

Der 12-jährige Oliver (Jaeden Lieberher) zieht mit seiner alleinerziehenden Mutter Maggie (Melissa McCarthy) in ein neues Haus nach Brooklyn. Weil Maggie beruflich sehr eingespannt ist und Überstunden machen muss, bittet sie ihren Nachbarn Vincent (Bill Murray), in ihrer Abwesenheit ein Auge auf ihren Sohn zu werfen. Der griesgrämige Rentner entpuppt sich als nicht der geeignetste Babysitter, hat ein Faible für Alkohol und Glücksspiel. Vincent macht den Jungen mit Personen wie der schwangeren Stripperin Daka (Naomi Watts) bekannt und schleppt ihn von einer Erwachsenenveranstaltung zur nächsten, ob Nachtclub, Rennbahn oder Bar. Langsam entsteht zwischen Vincent und Oliver eine Art Vater-Sohn-Beziehung. Der junge Mann lernt mehr vom ehrlichen und direkten Alten, als dieser überhaupt beabsichtigt...

Der große Trip - Wild

Film zum Sonntag am 11. Januar um 19 Uhr

Starttermin: 15. Januar

1.800 Kilometer will die 26-jährige Cheryl durch die Wildnis von Amerika wandern. Ohne viel Vorbereitung und noch weniger Ahnung macht sie sich mit ihrem überschweren Rucksack so naiv wie trotzig auf den Weg. Hauptsache, dem privaten Chaos endlich einmal davonlaufen, um sich selbst zu finden. Aus dieser wahren Wander-Geschichte entstand ein gefeierter Bestseller. Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon läuft in diesem unangestrengt unterhaltsamen, gleichwohl nachhaltig nachdenklichen „Der Weg ist das Ziel“-Drama zu Bestform auf. Das Thema ist Trend, das gut gedrechselte Drehbuch von Nick Hornby, die smarte Erzählform von „Dallas Buyers Club“-Regisseur Jean-Marc Vallée samt poetischer Landschaftsbilder locken zum emotionalen Mitwandern. (programmkino.de)

Fräulein Julie

Film zum Sonntag am 18. Januar um 19 Uhr

Starttermin: 22. Januar

Irland Ende des 19. Jahrhunderts. In einer lauen Mittsommernacht wird aus dem anfänglichen Flirt zwischen dem adeligen Fräulein Julie (Jessica Chastain) und dem weltgewandten Diener John (Colin Farrell) ein gefährliches Spiel aus Verführung und Zurückweisung. Die eigenwillige Julie ist von der Bildung und dem Charisma Johns fasziniert. Sie spielt mit ihm und nutzt ihre höhere Stellung aus, während John sich insgeheim eine Verbesserung seines gesellschaftlichen Status verspricht. Aller-dings sind es gerade die strengen Klassenunterschiede als auch Johns misstrauische Verlobte Kath-leen (Samantha Morton), die zwischen den beiden stehen. Dennoch können sie nicht voneinander lassen und steigern sich zusehends in eine verhängnisvolle Leidenschaft, bis ihr Liebesreigen schließlich eine dramatische Wendung nimmt.

Die Familie

demnächst

„Zwei Jahre auf Bewährung. Für einen Todesschützen. Das ist doch was!?“

Mit diesen Worten werden wir, von Irmgard B. einer der Protagonistinnen und Mutter des 1986 erschossen Sohnes aus dem heutigen Berlin in den eindrucksvoll berührenden Film eingeführt ...

Los Ángeles

Film zum Sonntag am 25. Januar um 19 Uhr

Starttermin: 29. Januar

Der 17jährige Mateo hat einen Traum – er will unbedingt nach Los Angeles. Dort will er arbeiten, um seine Mutter und seinen kleinen Bruder zuhause finanziell unterstützen zu können. Die einzige Möglichkeit, das kleine zapotekischen Dorf im Süden Mexikos verlassen zu können, ist, sich für viel Geld über die mexikanische Grenze schleusen zu lassen.
Auf der Suche nach Schutz und Zugehörigkeit auf der anderen Seite der Grenze entscheidet er sich vor seiner Abreise in eine Gang einzutreten, die auch im Dorf Mitglieder hat. Doch nach dem Aufnahmeritual erfährt er den wahren Preis für seine Mitgliedschaft...


Alle Filmstarts auf einen Blick!