Anzeige

Vorschau – demnächst im Thalia

Phoenix

Parallel zur Festivalpremiere in SAN SEBASTIAN zeigen wir im Thalia die VORPREMIERE von PHÖNIX am 22.09.14 um 19 Uhr mit einem Grußwort von Christian Petzold!

Juni 1945. Schwer verletzt, mit zerstörtem Gesicht wird die Auschwitz-Überlebende Nelly von Lene, Mitarbeiterin der Jewish Agency und Freundin aus lange vergangenen Vorkriegstagen, in die alte Heimat Berlin gebracht.

Studio Ghibli Film Festival 2014

Die Klassiker der Studiogründer und Regisseure Hayao Miyazaki und Isao Takahata

ab 18.09. tgl. 14.30 Uhr: MEINE NACHBARN DIE YAMADAS   
ab 02.10. - 06.10.  tgl. 14.30 Uhr: CHIHIROS REISE INS ZAUBERLAND
ab 23.10. tgl. 14.30 Uhr:  DAS WANDELNDE SCHLOSS
ab 06.11. tgl. 14.30 Uhr: PONYO
ab  20.11. tgl. 18 Uhr: DIE LEGENDE DER PRINZESSIN KAGUYA
am 29.11. und 30.11. zeigen wir noch einmal WIE DER WIND SICH HEBT

Jede Mauer hat zwei Seiten - Neue Filmreihe im Thalia

Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls zeigt das Thalia eine filmische Reise rund um das Thema Mauer und Mauerfall: Unter dem Motto „Jede Mauer hat zwei Seiten“ beleuchten wir den Zustand vor und nach dem Mauerfall in Ost und West.

Mehr zur Filmreihe finden Sie hier!

Schönefeld Boulevard

Am 21.9. um 16:45 Uhr in Anwesenheit von Regisseurin Sylke Enders

Die mit der silbernen Lola ausgezeichnete Regisseurin und Drehbuchautorin Sylke Enders („Kroko“) erzählt in SCHÖNEFELD BOULEVARD die tragikomische Geschichte der 18-jährigen Cindy, deren Hoffnungen wie der Bau des geplanten Großflughafens still stehen ...

Ein Sommer in der Provence

Starttermin: 25. September

Léa (Chloé Jouannet), Adrien (Hugo Dessioux) und ihr kleiner Bruder Théo (Lukas Pelissier) fahren in den Sommerferien in die Provence, um ihre Großeltern zu besuchen. Zwar haben sie ihren Großvater Paul (Jean Reno) aufgrund eines Familienstreits nie zuvor kennengelernt, doch die Freude, den Sommer ohne funktionstüchtiges Mobilfunknetz zu verbringen, hält sich in Grenzen.

Veve

Am 5. Oktober um 18.45 Uhr

Die Vorstellung wird begleitet und vorgestellt von Regisseur Simon Mukali, Hauptdarsteller Emo Rugene und Produzentin Sarika Hemi Lakhani.

Amos ist ein skrupelloser Lokalpolitiker in der kenianischen Region Maua, in der die Alltagsdroge Khat angebaut wird, im Slang „Veve“ genannt. Auch Amos ist in den Handel mit dem lukrativen Kraut verstrickt und versucht mit allen Mitteln einen Kontrahenten auszustechen.

Like Father, Like Son

Vorpremiere am 21. September
Starttermin: 25. September

Sind Sie Vater? Oder Mutter? Stellen Sie sich vor, man würde Ihnen mitteilen, Ihr sechsjähriger Sohn sei nicht Ihr eigenes Kind, weil es damals nach der Geburt im Spital zu einer Vertauschung kam, die erst jetzt eingestanden wurde. Möchten Sie nun «Ihr» Kind behalten, oder möchten Sie das Kind, mit dem sie dieersten sechs intensiven Jahre verbracht haben, gegen Ihr leibliches Kind eintauschen?

20.000 Days on Earth

Vorpremiere am 5. Oktober um 19 Uhr
Starttermin: 16. Oktober

Der 20.000 Tag im Leben von Nick Cave, vom ersten Weckerklingeln bis zum Strandspaziergang nach dem abendlichen Auftritt, wird zu einem poetischen dichten Porträt rastloser Kreativität. Künstlerduo Jane Pollard und Iain Forsythe kombinieren in ihrem Kinodebüt Realität und Fiktion, Privates und Öffentliches, und erzählen in diesem einen, fiktiven Tag das ganze Leben von Nick Cave ...

The Cut

Starttermin: 16. Oktober

Vorpremieren im Rahmen des Internationalen Filmfest Potsdam

Mardin, 1915: In einer Nacht werden alle armenischen Männer von der türkischen Gendarmerie zusammengetrieben – so auch Nazaret Manoogian (Tahar Rahim), der mit seiner Frau und seinen Zwillingstöchtern im türkischen Teil des Osmanischen Reiches lebt. Der junge Schmied wird gewalttätig von seiner Familie getrennt und in die Wüste entführt, wo er Zwangsarbeit verrichten muss ...

Der Kreis

Vorpremiere in der Gay-Filmnacht am 11. Oktober im Rahmen des "Internationalen Filmfestes Potsdam"

Im Zürich des Jahres 1958 führt der etwas zurückhaltende Lehrer Ernst Ostertag ein gutes, aber ruhiges Leben. Doch dann trifft er auf den Künstler Röbi Rapp und verliebt sich unsterblich in jenen. Nun steht Ernst vor der schwersten Entscheidung seines Leben: Soll er zu seiner Homosexualität stehen und sich dadurch aber ins gesellschaftliche Abseits manövrieren? Er entscheidet sich dafür dem geheimen Schweizer Verband "Der Kreis" beizutreten und erlebt hier das erste Mal sexuelle Freiheit und Unabhängigkeit ...

Am Sonntag bist du tot

Vorpremiere am 19. Oktober
Starttermin: 23. Oktober

Nach THE GUARD - Die neue rabenschwarze Schuld-und-Sühne-Komödie mit Brendan Gleeson, von John Michael McDonagh! Ein gutherziger, irischer Pfarrer, die Sünden anderer und das unumgängliche Versprechen eines seiner Schützlinge: „AM SONNTAG BIST DU TOT“ ...

Hin und weg

Starttermin: 23. Oktober

Ausgerechnet Belgien! Was soll es dort schon geben – außer Pommes und Pralinen? Doch Hannes und seine Frau Kiki bestimmen in diesem Jahr, wohin die jährliche Radtour mit ihren engsten Freunden gehen soll. Also startet die Gruppe voller Abenteuerlust, denn alles was zählt, ist schließlich die Zeit miteinander.

Von Mädchen und Pferden

Vorpremiere in der L-Filmnacht am 22. Oktober

Ganz im Norden, am Rickelsbüller Koog, soll die 16-jährige Alex endlich feste Strukturen kennen lernen. Das zumindest erhofft sich ihre Adoptivmutter, die die Schulabbrecherin zu einem Praktikum auf den Reiterhof abgeschoben hat. Alex ist zunächst wenig begeistert - Rauchverbot, kaum Handyempfang, vor sieben aufstehen und viel Arbeit ...

Yaloms Anleitung zum Glücklichsein

Starttermin: 2. Oktober

Der 83-jährige Psychiater und Bestsellerautor* Irvin D. Yalom ist der wohl bedeutendste Vertreter der existentiellen Psychotherapie. Eine faszinierende Persönlichkeit, die uns nicht nur auf die Suche nach den Tiefen und Untiefen der menschlichen Psyche mitnimmt, sondern auch intime Einblicke in sein eigenes Innenleben gibt ...

Planet Deutschland - 300 Millionen Jahre

Starttermin: 2. Oktober

Nach den Kinoerfolgen „Wildes Russland“, „Das grüne Wunder – Unser Wald“ und „Die Nordsee – Unser Meer“ sorgt polyband für ein weiteres einzigartiges Leinwanderlebnis. PLANET DEUTSCHLAND ist ein fantastischer Trip, auf dessen Weg die besten Naturfilmer unser Land von seiner schönsten Seite zeigen. Dabei sorgen aufwändige Computeranimationen dafür, dass die Vergangenheit wieder lebendig wird ...

WENZEL Solo: Widersteh, solang du´s kannst (Live Konzert)

am 14.10. um 19.30 Uhr live im Thalia (Saal 1)
Eintritt: 17 EUR / 15 EUR ermässigt

Sie werden einen Sänger, Musiker, Autoren, Komponisten und Narren erleben, der sich nicht um Schubladen schert. Ein Poet, der wie kaum ein anderer mit Sprache und Musik zu jonglieren versteht, der durch Sprachwitz und Energie besticht und der auf unnachahmliche Weise Melancholie und Lebenslust verbindet.

Letztes aus der DaDaeR

Am 21.09. um 12.45 Uhr

In einer Mischung aus bissigem Kabarett, clowneskem Spiel und literarisch-musikalischer Revue begibt sich der 1990 von Jörg Foth gedrehte Film auf eine Reise zu markanten Orten der DDR und thematisiert die turbulenten Ereignisse der Jahre 1989/90 ...

Der Himmel über Berlin

28.09. um 11.00 Uhr

Die Engel Damiel und Cassiel sind im geteilten Berlin unterwegs. Unsichtbar für die Erwachsenenwelt können nur Kinder die beiden Lichtwesen sehen, die seit Jahrhunderten über die Menschen wachen, ihren Werdegang begleiten und ihnen tröstend zur Seite stehen ...

Mehr zur Filmreihe finden Sie hier!

Karneval! Wir sind positiv bekloppt

Am 9. November um 15:00 Uhr

Ein Jahr in Köln, fünf Jahreszeiten, 365 Tage dem Karneval auf der Spur ...

Hunderttausende sind unterwegs, um eines der größten Straßenfeste der Welt zu feiern. Einheimische und Fremde taumeln im Karneval in einen kollektiven Rausch. Für einige ist es mehr als nur ein flüchtiges Vergnügen. „Karneval! Wir sind positiv bekloppt“ zeigt die Menschen hinter den Kulissen, ohne deren Leidenschaft im Karneval nichts läuft.

Das Salz der Erde

Starttermin: 30. Oktober

Mit seiner beglückenden "Pina" hat Wim Wenders sich beschwingt in die Herzen von Presse und Publikum getanzt. Nun wiederholt er den Triumph mit einer anderen Künstler-Dokumentation, diesmal über den meisterhaften Fotografen Sebastião Salgado. Bei der Premiere in Cannes wurde der Film frenetisch gefeiert wie kaum ein anderer. Die Bilder des Brasilianers bewegen seit 40 Jahren die Menschen weltweit.


Alle Filmstarts auf einen Blick!