Anzeige

Thalia macht Schule

Shaun - Das Schaf

ampfohlen: 1. – 4. Jahrgangsstufe (FSK 0, ohne Altersbeschränkung)

am 01. Oktober um 9:30 Uhr - Anmeldung bitte hier!

Shauns Farmer hat sich mal wieder in Schwierigkeiten gebracht. Also müssen das Schaf und seine Herde samt Hund Bitzer in die große Stadt aufbrechen, um den Bauern aus dem Schlamassel zu holen. Ein rasantes Abenteuer beginnt, bei dem Shaun mal wieder den Helden spielen muss, obwohl er doch eigentlich am allerliebsten jede Menge Unsinn treibt...

Rico, Oskar und das Herzgebreche

empfohlen: 3. – 6. Jahrgangsstufe (FSK 0 – ohne Altersbeschränkung)

am 01. Oktober um 10 Uhr - Anmeldung bitte hier!

Rico und sein bester Freund Oskar, die kleinen Detektive, sind zurück. Sie verbringen mehr Zeit zusammen als jemals zuvor, denn Oskars Papa hat seinen Sprössling in die Obhut von Ricos Mutter Tanja gegeben und sich selbst eine Auszeit vom Familienleben genommen. Rico hat derweil seinen charakteristischen Helm abgelegt und gegen eine Sonnenbrille eingetauscht, da die zwei Ermittler jetzt inkognito unterwegs sind. Ihr Spürsinn wird alarmiert, als Ricos Mutter beim Bingo gewinnt, ohne eine einzige Zahl richtig zu haben.

Shana

empfohlen: 4. – 7. Jahrgangsstufe (FSK 6)
 

am 19. November um 10 Uhr - Anmeldung bitte hier!

Die junge Shana (Sunshine O'Donovan) wohnt mit ihrem Vater Elliot (Marcel Shackely) in einem kanadischen Indianerdorf. Sie ist eine begabte Violinistin. Doch seit ihre Mutter Melanie (Alana Aspinall) wegging, spielt sie ihr Instrument kaum noch und fehlt oft in der Schule. In der Hoffnung, eine Antwort zu erhalten, schreibt Shana Briefe an ihre Mutter. Sie hängt die Briefe an einen Ahnenbaum, während sie aus der Ferne von einem weißen Wolf beobachtet wird – der immer dann näher kommt, wenn Shana Geige spielt. Ihre Lehrerin Lela Woodland (Delilah Dick) weiß um das Talent des Mädchens und hat großes Verständnis für Shanas Nöte.

About A Girl

empfohlen: 8. – 11. Jahrgangsstufe (FSK 12)

dam 19. November um 11 Uhr - Anmeldung bitte hier!

Wenn erwachsene Filmemacher von den Leiden von Teenagern erzählen, ist das immer etwas heikel. Den richtigen Tonfall zu treffen, sich aber nicht anzubiedern ist nicht leicht. Mit Ironie und Melancholie, Gefühl und vielen Filmideen versuchen Mark Monheim und sein Co-Autor Martin Rehbock in ihrer Dramödie "About a Girl" der 15jährigen Hauptfigur gerecht zu werden. Sehr gefallen wird der sympathische Film dabei vor allem einem erwachsenen Publikum, das die Wirren der Teenager-Zeit schon überstanden hat.

(programmkino.de)

Mein Herz tanzt

Fremd im eigenen Land.

MEIN HERZ TANZT ist für die Fächer Politische Weltkunde, Geschichte, Ethik und Religion geeignet.Im Film werden politische Themen, wie der Nahost-Konflikt, die arabische Welt, die Intervention des Westens, die aktuelle Situation im Nahen Osten und das Thema Terrorismus durch die jugendlichen Protagonisten und ihre Lebenswelt gespiegelt.

FSK: ab 6 J.

FBW-Prädikat: Besonders Wertvoll

Altersempfehlung: ab 14 J.

Klassenstufen: ab 9. Klasse
Themen: Individuum (und Gesellschaft), Außenseiter, Erwachsenwerden, kulturelle Identität, Israel, Nahost-Konflikt, Freundschaft, Familie, Liebe
Unterrichtsfächer: Deutsch, Geschichte, Politik, Ethik, Philosophie, Musik

Material für Ihren Unterricht finden Sie hier

Elser

Er hätte die Welt verändert!

ELSER ist ein Beitrag zum Geschichts- und Politikverständnis im Jubiläumsjahr des Kriegsendes. Der Film stellt einen klar umrissenen Ausschnitt im Blick auf das historische Geschehen vor und zu Beginn des Zweiten Weltkrieges dar. Er fordert zur Diskussion im heutigen gesellschaftlichen Kontext von Krieg, Diktatur, Widerstand, Vertreibung und Flucht heraus.

FSK: ab 12 Jahren

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Klassenstufen: ab Klasse 10

Themen: Widerstand im Nationalsozialismus; Führerdiktatur, Leben und Arbeit im NS in ländlichem Milieu; Moral und Gewissen in der Diktatur, Glaube und Kirche; Unterscheidung Widerstand und Terrorismus; Tyrannenmord; Menschenwürde; Freiheit versus Pflicht und Verantwortung; Zivilcourage

Unterrichtsfächer:  Geschichte, Religion, Ehtik, Philosophie, Gemeinschaftskunde/Politik, Deutsch, Kunst

Material für Ihren Unterricht: Bildungsmaterial

Wir sind jung. Wir sind stark.

Fiktionalisierter Spielfilm über die Pogrome von Rostock 1992.

Rostock-Lichtenhagen 1992. In der verödeten Wohnsiedlung hängen die Jugendlichen herum und wissen nichts mit sich anzufangen. Tagsüber gelangweilt, harren sie der Nächte, um gegen Polizei und Ausländer zu randalieren. Auch Stefan (Jonas Nay), der Sohn eines Lokalpolitikers (Devid Striesow), streift mit seiner Clique ziellos durch die Gegend. Es brodelt, aber immer nur bis kurz vor dem Siedepunkt.

FSK: ab 12 J.

FBW-Prädikat: Besonders Wertvoll

Altersempfehlung: ab 14 J.

Klassenstufen: ab 9. Klasse
Themen: Rechtsextremismus, Rassismus, Ausländer, Zivilcourage, Jugend/Jugendliche/Jugendkultur, Vorurteile, (Deutsche) Geschichte, Politik
Unterrichtsfächer: Deutsch, Sozialkunde/Gemeinschaftskunde, Ethik, Politik, Geschichte

Material für Ihren Unterricht: Hintergrunddossier & Unterrichtsmaterial

Thalia macht Schule

Kino und Fernsehen sind feste Bestandteile unseres Alltags. Angesichts der allgemeinen Bilderflut ergibt sich immer mehr die Notwendigkeit, in der Schule Medienkompetenz zu vermitteln und Film als Kulturgut einzuordnen.

Wir bieten Ihnen täglich Schulvorstellungen zu einem günstigen Preis an. Wir beraten Sie gerne in der Filmauswahl und unterstützen Sie mit Filmheften.

Buchungen & Bestellungen nehmen wir unter 0331/ 74 370 70 oder per E-Mail entgegen.

Sollten Sie für einen Fachbereich einen Film wünschen, der sich genau mit dem Thema Ihres Unterrichts befasst, gibt es mit Sicherheit eine Möglichkeit, den dementsprechenden Film nach Absprache zu bestellen. Die Kinosäle eignen sich ebenfalls für anschließende Unterrichtsstunden.

Information

Reservierung:

Für Filme die aktuell im Thalia-Programm laufen können wir Reservierungen bis einen Tag vor der gewünschten Vorstellung annehmen. Telefon: 0331/ 74 370 70! Bei Filmen, die extra besorgt werden müssen, sollte die Reservierung mindestens zwei Wochen im Voraus vorliegen.

Zeiten:

Schul- und Sondervorstellungen können je nach Wunsch Montag-Freitag zwischen 7.30 Uhr und 12.30 Uhr beginnen.

Preise:

Von 20-34 Schüler: 6,50 Euro/ Person
35-49 Schüler: 6,00 Euro/ Person
50-99 Schüler: 5,50 Euro/ Person
100-149 Schüler: 4,50 Euro/ Person
150-199 Schüler: 4,00 Euro/ Person
Ab 200 Schüler: 3,50 Euro/ Person
(Pro 10 Schüler hat ein Lehrer freien Eintritt)

Preise gültig für Filme im aktuellen Programm.
Für Filme, die extra besorgt werden müssen wird, je nach Verleih, eine Grundgebühr von 100 bis 180 € fällig.

Unterrichtsmaterialien stellen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Im Vorfeld können Sie sich natürlich auch auf folgenden Seiten informieren.

Vision Kino
Filmernst
Lernort Kino
Institut für Kino und Filmkultur