Anzeige

Kinderkino - Termine für Kinder, Jugendliche, Lehrer und Eltern im Thalia

Mein Leben als Zucchini

Courgette, zu Deutsch Zucchini, ist der außergewöhnliche Spitzname eines kleinen, neunjährigen Jungen, der nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter in einem Heim aufwächst. Hier lernt er andere Kinder kennen, die ebenfalls aus schwierigen familiären Verhältnissen stammen. Mit ihnen zusammen versucht er, sein Leben in richtige Bahnen zu lenken und erfährt, was Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen bedeuten. MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI von Regisseur Claude Barras ist ein großartiger und berührender Stop-Motion-Film für die ganze Familie. Im Juni gewann der Film auf dem diesjährigen Annecy Animated Film Festival, dem weltweit wichtigsten und größten Festival für Animationsfilm, den begehrten Cristal Award und den Publikumspreis.

Bibi & Tina 4 - Tohuwabohu Total

Das TOHUWABOHU ist perfekt: BIBI & TINA begegnen einem ruppigen Ausreißer, der sich als Mädchen entpuppt und von seiner Familie verfolgt wird. Das Familienoberhaupt ist weltfremd, engstirnig und stur, den kann man nicht überzeugen und selbst BIBI kommt mit Hexerei nicht weiter. Außerdem ist Schloss Falkenstein “under construction“ und der Graf völlig überfordert, während Alex ein Musik-Festival auf Falkenstein plant und sich seinem Vater widersetzt. Und als wäre das nicht genug, wird Tina schließlich auch noch entführt. Bei all dem Chaos wird am Ende eines ganz klar: Wirkliche Veränderungen entstehen durch gemeinsame Aktionen und Anstrengungen, und nicht nur durch Hexerei.

Timm Thaler oder das verkaufte Lachen

Timm Thalers Lachen kann niemand widerstehen. Es ist so ansteckend und entwaffnend, dass der schwerreiche Baron Lefuet es unbedingt besitzen will. Und so schlägt Lefuet dem Waisenjungen einen ungewöhnlichen Handel vor: Wenn Timm ihm sein Lachen verkauft, wird er in Zukunft jede Wette gewinnen. Timm unterschreibt den Vertrag. Dank der neuen Fähigkeit kann der Junge sich nun scheinbar alle Wünsche erfüllen, aber ohne sein Lachen wird er auch immer einsamer und gerät mehr und mehr in die Fänge des teuflischen Barons. Doch Timms Freunde Ida und Kreschimir setzen alles daran, damit er sein Lachen zurückerhält. Wird es ihnen gemeinsam mit Timm gelingen, den Baron zu überlisten?

Storm und der verbotene Brief

Demnächst

Im mittelalterlichen Antwerpen zur Zeit der Reformation wird der 12-jährige Storm in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als sein Vater Klaas den Auftrag erhält, in seiner Druckerei einen Brief von Martin Luther zu drucken. Es dauert nicht lange, da wird Klaas auf frischer Tat ertappt und Storms Leben wird über Nacht auf den Kopf gestellt. Storm gerät zwischen die Fronten und flieht mit der Druckplatte des verbotenen Briefs.

In einer schier ausweglosen Situation trifft er auf das Waisenmädchen Marieke, die in den Katakomben der Stadt lebt. In einer abenteuerlichen Reise gegen die Zeit versuchen sie gemeinsam Storms Vater vor dem Scheiterhaufen zu bewahren. Aber wem kann Storm überhaupt noch trauen? Was als abenteuerliche Flucht beginnt, wird zu einem tapferen Kampf um die Freiheit.

The Boss Baby

Ab 06. April

Von wegen Sonnenschein! Der Star des neuen Dreamworks-Animationsfilms „The Boss Baby“ macht seinen Eltern unmissverständlich klar, wer Zuhause das Sagen hat. Dazu trägt der ziemlich von sich überzeugte Nachwuchs Anzug und Krawatte. Und als wäre das nicht bereits schräg genug, ähnelt seine Stimme der von Alec Baldwin. Basierend auf dem erfolgreichen Kinderbuch von Marla Frazee entwickelten die Schöpfer von „Madagascar“ einen unterhaltsamen, rasanten Animationsspaß, in dem größenwahnsinnige Manager und übervorsorgliche Helikoptereltern gleichermaßen ihr Fett abbekommen.

Die Häschenschule - Jagd nach dem Goldenen Ei

Ab 13. April

Über 90 Jahre alt ist das berühmte Kinderbuch „Die Häschenschule“, womit klar ist, dass die moderne Animationsfilm-Adaption sich nur noch lose auf das Vorbild bezieht und unzweideutig aus dem 21. Jahrhundert stammt. Doch trotz manch etwas angestrengt wirkender moderner Momente, fängt Ute von Münchow-Pohls Film den Geist der Vorlage überzeugend ein und unterhält auf unbeschwert und unterschwellig moralische Weise.