Anzeige

Leaving Fear Behind

 

Woche zurück vor
Fr
17. Nov
Sa
18. Nov
So
19. Nov
Mo
20. Nov
Di
21. Nov
Mi
22. Nov
Do
23. Nov
11:00
 
Tibet
2008
35 min
FSK: 6
Leaving Fear Behind ist eine 35 Minütige Dokumentation von Dhondup Wangchen, die den Menschen in Tibet eine Stimme verleihen soll.

Ausgerüstet mit einer Videokamera im Wert von 300 US-Dollar und ohne nennenswerte Erfahrung fassten Dhondup Wangchen und sein Freund Golog Jigme den Entschluss, im Vorfeld der Olympischen Spiele in Peking das Leben in Tibet zu dokumentieren. Sie bereisten dafür die entferntesten Winkel Tibets. Der Filmemacher Dhondup Wangchen bestätigt in seinem Film, dass es für Tibeter äusserst schwierig ist, nach Peking zu den Olympischen Spielen zu gehen, um dort ihre Meinung zu vertreten. Deshalb haben sie sich dazu entschlossen, mithilfe dieses Films, den wahren Gefühle der Tibeter, die noch in Tibet leben, nachzugehen.

Dhondup Wangchen und sein Helfer wurden 2008, kurz nach Beendigung der Dreharbeiten, verhaftet. Sie konnten das Filmmaterial kurz zuvor einer Kontaktperson übergeben, die das Material über Umwege in die Schweiz zu Dhondup Wangchens Cousin bringen konnte. Mit Unterstützung des VTJE wurde das Material, zig Stunden Rohmaterial in Form von 108 Interviews, in der Schweiz bearbeitet und zu einem 30-minütigen Film geschnitten.