Anzeige

Gäste, Aktuelles und Sonderveranstaltungen

Thalia Geschenkgutscheine

Thalia Geschenkgutscheine sind im Wert von 5 Euro, 10 Euro, 20 Euro und 50 Euro jederzeit an den Kassen, im Kinobüro oder per Versand zu bekommen.

Bei größeren Mengen (für Firmenmitarbeiter etc.) gewähren wir Sonderkonditionen (zu erfragen unter 0331/ 743 70 42)

ACHTUNG! 

(Update 12.12.14)

Auch wenn wir Ihre Bestellungen noch am selben Tag bearbeiten, betragen die Postlaufzeiten bereits jetzt 3 - 4 Werktage. Bitte beachten Sie dies bei der Bestellung Ihrer Gutscheine!

Große Verlosung zum Filmstart von BIBI & TINA - VOLL VERHEXT

Du wolltest schon immer mal Stallluft schnuppern und das Reiten ausprobieren?

Das ist deine Gelegenheit!

Am 28. Dezember verlosen wir unter allen kleinen BIBI & TINA Gästen einen Gutschein für einen Schnuppernachmittag im Voltigier-Pony-Club.

Mitmachen kann jeder unter 18 Jahren mit einer gültigen Eintrittskarte für die Vorstellung von BIBI & TINA am 28. Dezember.

Vielen Dank an den SCHÄFERHOF für die freundliche Unterstützung!

Im Voltigier-Pony-Club hast du die Möglichkeit in kleinen Gruppen nicht nur den Voltigier-Sport näher kennenzulernen, sondern auch in entspannter Atmosphäre viel rund um das Pferd zu lernen.

Mehr Infos zum Voltigieren finden sie auch auf der Website des Schäferhof unter http://schaeferhof.net/reiten/voltigieren

BIBI & TINA - VOLL VERHEXT

Heiligabend Highlight! Die Vorpremiere am 24. Dezember um 14.30 Uhr

ab 25. Dezember im Thalia

In der neuesten Geschichte auf dem Martinshof warten wieder jede Menge Abenteuer auf die unzertrennlichen Freundinnen Bibi (Lina Larissa Strahl) und Tina (Lisa-Marie Koroll). Diesmal fordert das bevorstehende Pferderennen auf Schloss Falkenstein ihre Freundschaft heraus ...

Silvester im Thalia

Haben Sie schon was vor an Silvester? Nein? Am letzten Tag des Jahres zeigen wir wieder ein sattes Premierenprogramm. Alle Filme und Spielzeiten finden Sie hier

Berlin East Side Gallery

ab 8. Januar

Am 09.01. um 18.30 Uhr findet ein Filmgespräch in Anwesenheit der Regisseurin Karin Kaper und verschiedenen Künstlern statt.

Das längste noch erhaltene Stück Berliner Mauer gilt als größte Open Air Galerie der Welt und zieht seit ihrer Eröffnung 1990 Millionen Besucher aus aller Welt an.
Die Dokumentation bietet einen Einblick in die Gesamtgeschichte des Symbols für Freiheit und Menschenrechte. Kommentarlos erhebt sich ein vielstimmiger Chor: unterschiedlichste Akteure nehmen leidenschaftlich Stellung zu Hintergründen und Konflikten.

Winterschlaf

Im Januar immer sonntags in der Matinee um 10.30 Uhr

Spieltermine: 04. Januar, 11. Januar, 18. Januar und 25. Januar

Der Cannes-Siegerfilm 2014 ist eine Charakterstudie, die sich viel Zeit nimmt: zum Hinschauen und Hinhören, zum Verharren und zum Nachdenken. Dabei geht es weniger um Entwicklungen als um Enthüllungen. Der anfangs so sympathische Held – ein Ex-Schauspieler, der ein Hotel in Kappadokien führt – entpuppt sich als Tyrann. Sein Geld und seine Sprache sind die Machtmittel, mit denen er andere lockt, verführt und beherrscht. Es lohnt sich, drei Stunden zu investieren, um diesen Film zu "erfahren", die ausgefeilten Dialoge, seine faszinierenden Bilder und nicht zuletzt die Hinterlist, mit der Nuri Bilge Ceylan dem Publikum sein Bild eines charmanten Despoten unterjubelt.

Kritik auf Spiegel.de

Amour Fou

Vorpremiere am 14.01. in Anwesenheit der Regisseurin Jessica Hausner

In den Salons der Romantik genießt der Dichter Heinrich von Kleist einen zweifelhaften Ruf. Der Melancholiker, dessen begnadete Dichtung seiner Zeit stets zu tief auf den Zahn fühlte und der trotz seines Talents stets vergeblich liebte, empfindet das Leben hauptsächlich als Schmerz. Sein größter Wunsch ist es, mit einem geliebten Menschen gemeinsam aus dem Leben zu gehen ...

Die letzten Gigolos

Film zum Sonntag am 25. Januar um 19 Uhr

Am 27. Januar um 18 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs Stephan Bergmann

ab 29. Januar

Gentleman alter Schule bitten zum Tanz und veredeln aufgeschlossenen älteren Damen ihren Urlaub: Von Agenturen werden die älteren, charmanten Herren an Reedereien vermittelt und verbringen die ihnen verblieben Zeit auf den Meeren dieser Welt, um Kreuzfahrt-Teilnehmerinnen um den Finger zu wickeln und selbst dem tristen Seniorendasein zu entfliehen. Mit dieser Distanz zu ihrem Alltag sprechen die Senioren in entspannter Offenheit über ihre mitunter steinigen Lebenswege ...

UNTERWEGS - Ein Gespräch mit Gerd Ruge

Buchvorstellung

Am 25. Januar um 17 Uhr

Gerd Ruge ist bei uns zu Gast und präsentiert sein neues Buch „Unterwegs“ (Hanser Verlag). Der Pionier der Auslandsberichterstattung erzählt von seinen Anfängen nach dem Krieg und den Erfahrungen in Russland von Chruschtschow über Gorbatschow bis heute. Dazu bringt er Ausschnitte mit den Highlights aus seinen Fernsehdokumentationen mit. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Gespräch mit einem Jahrhundert-Reporter!

bestefreunde

Ab 26. Februar

Am 26. Februar um 18.45 Uhr in Anwesenheit von Jonas Grosch & Katharina Wackernagel und weiteren Gästen.

Die Mittdreißigerin Susi Q (Katharina Wackernagel) hat keine Lust auf ein Leben nach Schema F und stolpert stets in den Tag hinein. Als Journalistin kommt sie viel herum und versucht zusammen mit ihrem besten Kumpel Mark (Sebastian Schwarz) die Erfahrungen so zu nehmen, wie sie kommen. Doch als Susi irgendwann dämmert, dass ihr Lebensstil und ihre Erwartungen an sich so langsam auf der Strecke bleiben, und Mark plötzlich nur noch Gedanken für seine neue Freundin Vivian (Tina Amon Amonsen) hat und seine Zukunft mit ihr plant, sieht sie, dass sich was ändern muss...

Das Mädchen Hirut - Difret

Sondervorstellung zum Weltfrauentag am 08. März um 16.30 Uhr in Zusammenarbeit mit primaDonna

In der Nähe von Addis Ababa wird die 14-jährige Hirut Assefa (Tizita Hagere) auf dem Heimweg von der Schule von einem älteren Mann entführt und vergewaltigt. Ihr Entführer will die junge Hirut heiraten. In ländlichen Gegenden in Äthiopien herrscht die alte Tradition der "Telefa", die eine Entführung vor der Heirat verlangt. Der verängstigten Hirut gelingt jedoch die Flucht. Als sie sich ein Gewehr ihres Peinigers schnappt, erschießt sie ihn in Notwehr. Nun wird sie des Mordes angeklagt und ihr droht die Todesstrafe. Die Anwältin Meaza Ashenafi (Meron Getnet) hat eine Organisation gegründet, die Frauen und Kindern in Not kostenlosen Rechtsbeistand leistet, sofern sie es sich unter anderen Umständen nicht leisten können. Sie übernimmt den schwierigen Fall der jungen Hirut. Zusammen mit Hirut kämpft die Frauenrechtlerin nicht nur um das Leben des Mädchens, sondern gegen veraltete Traditionen und Unterdrückung.

Los Veganeros

Am 27. März um 19 Uhr in Anwesenheit von Regisseur Jan Oppermann und Hauptdarstellerin Rosalie Wolff

“Los Veganeros” ist ein fesselnder Spagat zwischen informativen Fakten und unterhaltsamer Spielfilmkomödie. Eine vegane Dramödie, die zum Umdenken anregt…

Mehr Infos auf losveganeros.de