Anzeige

Gäste, Aktuelles und Sonderveranstaltungen

UNTERWEGS - Ein Gespräch mit Gerd Ruge

Buchvorstellung

Am 25. Januar um 17 Uhr

Gerd Ruge ist bei uns zu Gast und präsentiert sein neues Buch „Unterwegs“ (Hanser Verlag). Der Pionier der Auslandsberichterstattung erzählt von seinen Anfängen nach dem Krieg und den Erfahrungen in Russland von Chruschtschow über Gorbatschow bis heute. Dazu bringt er Ausschnitte mit den Highlights aus seinen Fernsehdokumentationen mit. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Gespräch mit einem Jahrhundert-Reporter!

Get - Der Prozess der Viviane Amsalem

Sondervorstellung am 14. Februar um 19 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Autonomen Frauenzentrum primaDonna

Fünf Jahre lang kämpft Viviane Amsalem für die Scheidung von ihrem Ehemann. Zuständig dafür ist in Israel das jüdisch-orthodoxe Rabbinatsgericht, das nach einer Prüfung den Ehemann Elisha dazu anhalten könnte, der Frau einen Get, einen Scheidungsbrief, zu überreichen. Doch Elisha weigert sich, obwohl seine Frau schon seit Jahren von ihm getrennt lebt. Zeugen werden aufgerufen, der Prozess nimmt kein Ende, während Viviane verzweifelt um ihre Würde und ihre Freiheit kämpft.

90 Jahre Mosfilm

Mosfilm - das größte Filmunternehmen Russlands. Es ist die zweitgrößte Filmproduktions-Firma weltweit und wurde im sozialistischem Rußland hinter vorgehaltener Hand still und stolz »Hollywood des Ostens« genannt.

Mosfilm, im Jahr 1924 gegründet, schrieb die Geschichte des Landes auf die Leinwand, begleitete die Entwicklung, spiegelte den Untergang der sozialistischen Wirtschaft und beschrieb in den 90-ern mit nachgeahmten Western, blutdürstigen Kampf- und Sex Filmen den Ansturm der Marktwirtschaft. Am 30. Januar 1924 wurde erste Film des Filmstudio Mosfilm fertiggestellt. Dies war die Geburtsstunde Mosfilms. 2014 feiert Mosfilm seinen 90-sten Geburtstag als Filmkonzern Mosfilm. 2 500 Spielfilme wurden hier produziert. Hier arbeiteten Regisseure, die Filmgeschichte schrieben: Eisenstein, Dovschenko, Pudowkin, Kalatosow, Tarkowskij und viele andere.

Mehrere Auszeichnungen von namhaften internationalen Filmfestivals schmücken die Geschichte des Filmmoguls: der Löwe von San Marco (Leone di San Marco), die Goldene Muschel in San Sebastian, die Goldene Palme in Cannes, amerikanische Oscars. Heute ist Mosfilm ein führendes Unternehmen der Filmindustrie Russlands, eines der größten europäischen Filmstudios.

Unser Programm zum 90. Geburtstag:

DO. 05.02. 19 Uhr: Der Weiße Tiger - mit Gästen (russ. Original mit deutschen Untertiteln)
Fr. 06.02. 17 Uhr:  Krankenzimmer No.6 (russ. Original mit deutschen Untertiteln)
FR. 06.02. 19 Uhr: Kidnapping Caucasian Style (russ. Original mit deutschen Untertiteln)
SA. 07.02. 16.30 Uhr: Tage aus dem Leben Ilja Oblomows (russ. Original mit deutschen Untertiteln)
SA. 07.02. 19 Uhr: Der Zarenmörder (russ. Original mit deutschen Untertiteln)
 

Als wir träumten

Große Galavorstellung in Anwesenheit von Andreas Dresen und Wolfgang Kohlhaase am 18. Februar um 20 Uhr

In Zusammenarbeit mit dem Filmverband Brandenburg.

ab 26. Februar

Als wir träumten war der Stadtrand von Leipzig die Welt. Die DDR war weg und wir waren noch da. Pitbull war noch kein Dealer. Mark war noch nicht tot. Rico war der größte Boxer und Sternchen war das schönste Mädchen, doch sie hat mich nicht so geliebt, wie ich sie. Alles kam anders. Aber es war unsere schönste Zeit.

Die letzten Gigolos

Film zum Sonntag am 25. Januar um 19 Uhr

Am 27. Januar um 18 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs Stephan Bergmann

ab 29. Januar

Gentleman alter Schule bitten zum Tanz und veredeln aufgeschlossenen älteren Damen ihren Urlaub: Von Agenturen werden die älteren, charmanten Herren an Reedereien vermittelt und verbringen die ihnen verblieben Zeit auf den Meeren dieser Welt, um Kreuzfahrt-Teilnehmerinnen um den Finger zu wickeln und selbst dem tristen Seniorendasein zu entfliehen. Mit dieser Distanz zu ihrem Alltag sprechen die Senioren in entspannter Offenheit über ihre mitunter steinigen Lebenswege ...

Trio Scho

Am 12. April um 17 Uhr auf der Bühne des Thalia

"Old Russian Swing" mit Herz und Seele“(Berliner Morgenpost)

Ob älter oder neuer, russisch oder jiddisch, Swing oder Klezmer – Trio Scho arrangiert und spielt ihre Musik immer wieder neu und bringt damit viel frischen Wind vom Schwarzen Meer in das sowieso schon bunte Panorama der osteuropäischen Weltmusik.

Die Karten kosten 10€ und gibt´s ab sofort an der Kinokasse.

 

bestefreunde

Ab 26. Februar

Am 26. Februar um 18.45 Uhr in Anwesenheit von Jonas Grosch & Katharina Wackernagel und weiteren Gästen.

Die Mittdreißigerin Susi Q (Katharina Wackernagel) hat keine Lust auf ein Leben nach Schema F und stolpert stets in den Tag hinein. Als Journalistin kommt sie viel herum und versucht zusammen mit ihrem besten Kumpel Mark (Sebastian Schwarz) die Erfahrungen so zu nehmen, wie sie kommen. Doch als Susi irgendwann dämmert, dass ihr Lebensstil und ihre Erwartungen an sich so langsam auf der Strecke bleiben, und Mark plötzlich nur noch Gedanken für seine neue Freundin Vivian (Tina Amon Amonsen) hat und seine Zukunft mit ihr plant, sieht sie, dass sich was ändern muss...

Das Mädchen Hirut - Difret

Sondervorstellung zum Weltfrauentag am 08. März um 16.30 Uhr in Zusammenarbeit mit primaDonna

In der Nähe von Addis Ababa wird die 14-jährige Hirut Assefa (Tizita Hagere) auf dem Heimweg von der Schule von einem älteren Mann entführt und vergewaltigt. Ihr Entführer will die junge Hirut heiraten. In ländlichen Gegenden in Äthiopien herrscht die alte Tradition der "Telefa", die eine Entführung vor der Heirat verlangt. Der verängstigten Hirut gelingt jedoch die Flucht. Als sie sich ein Gewehr ihres Peinigers schnappt, erschießt sie ihn in Notwehr. Nun wird sie des Mordes angeklagt und ihr droht die Todesstrafe. Die Anwältin Meaza Ashenafi (Meron Getnet) hat eine Organisation gegründet, die Frauen und Kindern in Not kostenlosen Rechtsbeistand leistet, sofern sie es sich unter anderen Umständen nicht leisten können. Sie übernimmt den schwierigen Fall der jungen Hirut. Zusammen mit Hirut kämpft die Frauenrechtlerin nicht nur um das Leben des Mädchens, sondern gegen veraltete Traditionen und Unterdrückung.

Los Veganeros

Am 27. März um 19 Uhr in Anwesenheit von Regisseur Jan Oppermann und Hauptdarstellerin Rosalie Wolff

“Los Veganeros” ist ein fesselnder Spagat zwischen informativen Fakten und unterhaltsamer Spielfilmkomödie. Eine vegane Dramödie, die zum Umdenken anregt…

Mehr Infos auf losveganeros.de

Trio Scho

Am 12. April um 17 Uhr auf der Bühne des Thalia

"Old Russian Swing" mit Herz und Seele“(Berliner Morgenpost)

Ob älter oder neuer, russisch oder jiddisch, Swing oder Klezmer – Trio Scho arrangiert und spielt ihre Musik immer wieder neu und bringt damit viel frischen Wind vom Schwarzen Meer in das sowieso schon bunte Panorama der osteuropäischen Weltmusik.

Die Karten kosten 10€ und gibt´s ab sofort an der Kinokasse.