Anzeige

Gäste, Aktuelles und Sonderveranstaltungen

Kinosommer am Waschhaus

Mit den Sommerferien startet auch der Open Air Kinosommer am Waschhaus. Das Waschhaus Potsdam und das Thalia Programmkino präsentieren Programmkinohighlights aus den Jahren 2016 und 2017...

Das Programm

26.07. LION – DER LANGE WEG NACH HAUSE

27.07. HIDDEN FIGURES

28.07. DIE BLUMEN VON GESTERN

29.07. DIRTY GRANDPA

02.08. STAR TREK BEYOND

03.08. EXPEDITION HAPPINESS

04.08. TONI ERDMANN

05.08. TRAINSPOTTING 2

Filmstart: 21.45 Uhr (bei ausreichender Dunkelheit)
Einlass: 20.00 Uhr (19.30 Uhr bei Veranstaltungen des Rahmenprogramms mit Beginn um 20.00 Uhr)
Eintritt: 8 € (regulär) / 7 € (ermäßigt: MAZ Card Inhaber, Schüler, Studenten, Rentner etc.)
Freier Eintritt für ViP-ABO-Kunden (bei Vorlage eines gültigen ABO-Tickets bei der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH – begrenztes Kartenkontingent)
Tickets sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Weltkatzentag

Kedi - Von Katzen und Menschen

Am 08. August um 19 Uhr

Katzen-Videos garantieren in den sozialen Netzwerken stets beste Quoten. Nun sollen die Samtpfoten auch die Leinwand erobern - was in den US-Kinos bereits erfolgreich gelang. Die Doku-Idee ist so schlicht wie genial: Die Kamera folgt sieben verschiedenen Katzen in ihrem Biotop Istanbul. Es handelt sich dabei um keine Stuben-, sondern Straßen-Tiger, schließlich gilt die türkische Metropole als El Dorado solcher schnurrenden Streuner. Bei den Einwohnern sind die freiheitsliebenden Vierbeiner traditionell beliebt. Dank der unterschiedlichen Charaktere dieser pelzigen glorreichen Sieben entwickeln sich hübsche, kleine Geschichten aus der Großstadt. Präsentiert werden sie mit putzigen Bildern der anmutigen Tiere, die auf der großen Leinwand einen ganz besonderen Charme entwickeln, dem Internet-Videos kaum Konkurrenz bieten können.

Helle Nächte

Am 11. August um 18.45 Uhr mit Regisseur Thomas Arslan & Darsteller Tristan Göbel

In seinem letzten Film „Gold“ zog es Thomas Arslan nach Kalifornien, sein neues Werk „Helle Nächte“ spielt in den Weiten Norwegens und ist doch durch und durch Berliner Schule, jene auch international beachtete Stilrichtung des deutschen Kunstkinos, die eigentlich schon vorbei ist. Doch Arslans bei der diesjährigen Berlinale ausgezeichneter Film wirkt zum Teil wie ein regressives Werk, das zwar ansatzweise nach vorne blickt, aber nur bedingt Bilder für seine bewusste Leere auf dramaturgischer Ebene findet.

Ist das noch Demokratie oder kann das jetzt weg?

Martin Sonneborn live

Krawall & Satire

Am 23. August um 20 Uhr

Der ehrenwerte EU Abgeordnete, hochverehrte Leader der Partei Die PARTEI, bekannt aus Rundfunk und Fernsehen kommt wieder ins Thalia.

Für seine TITANIC-Aktionen bejubelte ihn der Stern als „Krawallsatiriker mit Profilneurose“, für „Heimatkunde“ lobte ihn der Berliner Kurier: „Üble Ossi-Hetze! Wie kann ein Mensch die Ossis nur so hassen?!“ Nach seinen Kurzreportagen für die ZDF-„Heute Show“ trat der Geschäftsführer des größten deutschen Pharma-Verbandes zurück und das chinesische Außenministerium verlangte Sonneborns Hinrichtung.

Ein Abend mit Martin Sonneborn ist ein ganz unaufgeregtes Multimediaspektakel mit lustigen Filmen und brutaler politischer Agitation zugunsten der PARTEI, die in Deutschland immer noch unbemerkt nach der Macht greift.

Die Migrantigen

Film zum Sonntag am 03. September um 18 Uhr mit Regisseur Arman T. Riahi

Die beiden in die Gesellschaft integrierten Freunde Benny und Marko täuschen für eine TV-Doku-Serie vor, arbeitslose Kleinkriminelle mit Migrationshintergrund zu sein, bis sich das Blatt wendet und die von ihnen erfundene Wirklichkeit sie einholt.

Zwischen Gemeindebau und Streetlife: Regisseur Arman T. Riahi schickt Faris Rahoma und Aleksandar Petrović als fantastische Hauptbesetzung durch eine aberwitzige Komödie, die der Frage nachgeht, „Was macht man so als Ausländer?“ und dabei vergnügt und furchtlos sämtliche Klischees auf den Kopf stellt.